ADC $ll, X

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mnemonic: ADC $ll,X
Opcode: $75
Operand(en): $ll
Anzahl der Bytes: 2
Befehlsgruppe: Arithmetik- und Logikbefehl
Adressierung: Zeropage X-indiziert
Beeinflusste Flags im Statusregister:
Carry-Flag
Negativ-Flag
Overflow-Flag
Zero-Flag
Taktzyklen: 4


Der Assembler-Befehl ADC $ll,X addiert zum Inhalt des Akkumulators den Inhalt der Zeropage-Adresse ($ll+X).
Ist das Carry-Flag gesetzt, wird zusätzlich eins hinzugezählt.
Daher sollte vor jeder Addition, sofern nicht der Übertrag in einer zusammengesetzten Addition zu berücksichtigen ist, das Carry -Flag mit dem Befehl CLC gelöscht werden.
Das Ergebnis wird im Akkumulator gespeichert.
Ist das Ergebnis größer als 255 ($ff), wird das Carry-Flag als Übertrags-Bit mit der Wertigkeit von 256 verwendet.
Bei gesetztem Decimal-Flag erfolgt die Berechnung in BCD-Arithmetik und nur noch das Carry-Flag weist ein definiertes Verhalten auf.

Funktionsprinzip

Ass befehl 75.gif

Bedeutung der Buchstaben im Befehl

ADC ADd with Carry
Addiere Akkumulator mit Operand und Carry-Flag

Beispiel

Siehe auch Beispiel bei ADC $hhll.

Speicherstellen und deren fiktiver Inhalt:

Adresse Speicherinhalt
$FB $00
$FC $FF
$FD $55
$FE $AA

angewandter Code:

LDA #$10
LDX #$03
ADC $FB,X

Hier wird zum Inhalt des Akkumulators der Inhalt der Speicherstelle $FE addiert, da $FE das Ergebnis der Addition der Basisadresse $FB und des Inhalts des X-Registers (3) ist. Der zweite Summand ist somit der Wert $AA. Das Ergebnis im Akkumulator ist somit $BA ($10 + $AA). Bei gesetztem Carry-Flag wird der Akkumulator zusätzlich noch um 1 erhöht, damit ergibt sich $BB. Das Carry-Flag wird dabei gleichzeitig auch gelöscht, da das Ergebnis $FF nicht überschreitet (kein Überlauf).
Ergäbe die Rechnung einen Überlauf, würde das Carry-Flag wiederum gesetzt werden und stünde dann für eine folgende Verarbeitung zur Verfügung.

Links