Apple Cider Spider

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Apple Cider Spider
Das Titelbild in knalligem Rot
Spiel Nr. 553
Entwickler Ivan Strand
Firma Sierra On-line Inc.
Verleger Sierra On-line Inc.
Musiker Ivan Strand
Release 1984
Plattform(en) C64, Apple II
Genre Jump'n'Run
Spielmodi Einzelspieler
2 Spieler (abwechselnd)
Steuerung Icon Port1.pngIcon joystick.png
Medien Icon kassette.png Icon disk525.png
Sprache Sprache:englisch


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
6.38 Punkte bei 13 Stimmen (Rang 534).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
Lemon64 6,6 15. Januar 2011 - 23 votes


Beschreibung[Bearbeiten]

Ziel des Spiels ist es, eine kleine weiße Spinne sicher durch eine Apfelweinfabrik zu führen. Man beginnt im ersten von drei Bildschirmen unten rechts, wo die fertigen Flaschen das Werk verlassen. Weiter geht es u.a. an der Abfüllanlage vorbei zur Saftpresse (offenbar wird hier Flaschengärung betrieben), hinter der sich der Aufstieg zum zweiten Bildschirm befindet. Auf dem Weg durch die Fabrik muss die Spinne sich an herabhängenden Fäden entlanghangeln, Fließbänder mit und entgegen der Fließrichtung entlanglaufen und diversen Objekten und Gegnern ausweichen, ohne dabei herunterzufallen oder anzuecken. Die Gegner, die je nach Schwierigkeitsgrad mehr werden, sind hüpfende Frösche, sowie umherfliegende Wespen und Vögel.

Gestaltung[Bearbeiten]

... Bildschirm 1, die Saftpresse und die Abfüllanlage

Das Spiel ist stilistisch typisch für die C64-Titel der frühen 80er. Die Hi-Res-Grafik ist übersichtlich und schlicht gehalten, die Spielfiguren sind einfarbig und gut zu identifizieren. Die Fabrik mit ihren verschiedenen Apparaturen ist gut umgesetzt und verlangt dem Spieler einiges Geschick ab, sich ihrem Rhythmus anzupassen und im richtigen Moment an den vorbeikommenden Äpfeln auszuweichen. Musikalisch hat das Spiel, von einer kleinen Startmelodie abgesehen, nichts zu bieten. Die SFX sind schlicht und ausreichend.

Hinweise[Bearbeiten]

... Bildschirm 2, der Apfelspalter

Das Spiel wird mit dem Joystick in Port 1 gesteuert. Nach Feuerknopfdruck kann mit Joystick vor/zurück die 1/2 Spieleroption und danach der Schwierigkeitslevel 0-6 eingestellt werden. Die Spinne folgt der Joystickhebelbewegung und springt durch Feuerknopfdruck in Laufrichtung. Hoch- herunter geklettert wird mit Joystick vor/zurück. Im Zweispielermodus wechseln sich die Spieler ab. Die Highscoreliste wird auf Diskette gespeichert.

Lösung[Bearbeiten]

Es besteht kein Zeitlimit, aber gewisse Passagen müssen durch die Abfolge der Hindernisse zügig durchgespielt werden.

Cheats[Bearbeiten]

... der Abspann ...

Kritik[Bearbeiten]

Telespielator: "Ein niedliches kleines Spiel, das es aber in sich hat, will man es im höchsten Level bis auf den Dachboden der Apfelweinfabrik schaffen. Dazu muss man seinen Joystick im Griff haben und sich auf die Abläufe in der Fabrik und die wild umherhüpfenden und -fliegenden Tiere konzentrieren. Ich mag diese originellen Hi-Res-Spiele der frühen 80er! Man merkt, dass die Programmierer den neuen Rechner noch lange nicht an die Grenzen bringen konnten, aber dafür hatten eine Menge witzige Ideen die Chance, sich durchzusetzen, bevor später Sound- und Grafikorgien die neuen Maßstäbe setzten. Mit nur drei Bildschirmen ist dieses Spiel ziemlich kurz, aber trotzdem kann man eine ganze Weile damit zubringen. Leider ist in meiner Version vom German Cracking Service der Highscoresaver defekt. Würde ich schon 7/10 Punkte für geben!"

TheRyk: "Welche Spielidee ist naheliegender als die Spinne in der Äppelwoi-Fabrik... ein schon fast minteresker Einfall, der Heinz Schenk sicher gefallen hätte! Und dann noch der schöne Reim im Titel! Vielversprechend. Leider kann der arme Arachnide enttäuschend wenig ab, geht schon bei kleinsten Sprüngen Hopps. Zudem hätte vor Spielbeginn statt Speed-Einstellung (Speed NULL = schnarch) mehr Sinn gemacht, das Startscreen auswählen zu lassen; denn das macht m.E. gerade bei solchen Tüftel-und-Fummel-by-Doing-Plattformern mehr Sinn als immer wieder bei Null anzufangen, man vergleiche Madness. Gemessen am Erscheinungsjahr kann man über die Ausführung nicht allzu viel meckern, es gab sicher auch nach 1984 schlimmere Platformer (Datasoft lässt grüßen), aber auch schon vorher bessere, etwa Lode Runner. Für meinen Geschmack spielbar, aber nicht wirklich gut, sondern einerseits zu fummelig und andererseits zu kurz, um es überdurchschnittlich zu bewerten. Empfehlen würde ich es ausschließlich den Sammlern schrulliger Spieltitel und -konzepte. Von mir gibt es 5 Punkte."

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Durchgespielt mit der Version von "Desperado (ASS)" von Gamebase64 und keine Fehler feststellbar, auch die Highscoreliste wird korrekt gespeichert. Diese kann durch Löschen des Files "SCORES A.C.S." auf Nullwerte gesetzt werden. (HtW)

Cover[Bearbeiten]

"Cover"

Werbeanzeige[Bearbeiten]


Anzeigenwerbung für das Spiel.



Highscore[Bearbeiten]

Topscore von Equinoxe
  1. Equinoxe - 94.200 (05.01.2012)
  2. Camailleon - 85.500 (10.08.2011)
  3. Werner - 30.300 (19.07.2011)
  4. Telespielator - 14.700 - 6 (14.01.2011)
  5. Equinoxe Junior - 12.800 (07.10.2011)
  6. H.T.W - 11.300 - 6 (15.01.2011)
  7. Keule - 5.800 (24.03.2015)
  8. Sledgie - 1.400 (11.07.2011)

2. Platz von Camailleon 3. Platz von Werner
2. Platz von Camailleon 3. Platz von Werner


Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Apple Cider Spider Sprache:english


Videos