Datasoft

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datasoft
Datasoft Logo.png
Gründungsdatum 1980
Firmenschließung 1987
Unternehmenssitz Chatsworth, Kalifornien, USA
Firmenleitung Pat Ketchum
Bekannte Mitarbeiter John Fitzpatrick, Kelly Day,
Samuel L. Poole, Ted Hoffman
Branche Video- und Computerspiele
Informationen 1987: Nachfolger IntelliCreations


Die amerikanische Spielefirma Datasoft wurde 1980 von Pat Ketchum in Chatsworth, Kalifornien gegründet.


Bereits mit der Gründung stellte Ketchum etwa 15 Programmierer in seiner Firma an. Damit war Datasoft von Beginn an, für damalige Verhältnisse, eines der größeren Computerspiele-Unternehmen. Das Team portierte etliche Arcadespiele auf verschiedene Homecomputer wie beispielsweise Apple II, 8-Bit-Ataris, C64, PC und TRS-80, und erwarb dafür etliche Lizenzen von bekannten Filmen und TV-Shows. Kurz vor dem Ende der Firma, entwickelte man auch für Atari ST und Amiga.

Bekannt war die Firma vor allem für sogenannte Puzzle-Plattformer, wie The Goonies, Zorro, Bruce Lee oder Conan.

Datasoft meldete im Jahre 1987 Konkurs an. Der Firmenname wurde von den Geschäftsführern Samuel L. Poole und Ted Hoffman gekauft. Sie nannten die Firma in IntelliCreations um und verkauften die bereits fertig entwickelten Datasoft-Spiele unter diesem Namen. Dieses Nachfolge-Unternehmen war ein reiner Publisher, und musste einige Zeit später ebenfalls die Pforten schließen.


Einer von Datasofts größten Investoren war The Gillette Company, jene Marke, die eigentlich für Rasierklingen bekannt ist. Aus unbekannten Gründen beendete der Gillette-Konzern die finanzielle Unterstützung kurz bevor Datasoft Insolvenz anmelden musste.


Bekannte Spiele (Auszug)[Bearbeiten]


Werbeanzeige[Bearbeiten]

Datasoft scan.jpg


Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Datasoft
WP-W11.png Wikipedia: Datasoft Sprache:english