Big Five Software

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Big Five Software
Gründungsdatum 1982
Firmenschließung 1984
Unternehmenssitz Kalifornien, USA
Firmenleitung Bill Hogue
Bekannte Mitarbeiter Bill Hogue, Jeff Konyu, Curtis Mikolyski
Branche Video- und Computerspiele
Website Big Five Software


Big Five Software war ein kleiner Videospielehersteller in den frühen 1980ern. Die Firma wurde gegründet um Bill Hogues TRS-80 Spiel Super Nova zu veröffentlichen. Das Spiel wurde mit wenigen Werbeanzeigen in Magazinen beworben.
Da sich das Spiel gut verkaufte, konnte die junge Firma in Van Nuys etwas Bürofläche mieten, da alle drei Firmengrüner zuvor noch bei ihren Eltern gewohnt hatten. Wenig später mussten weitere Büros dazu gemietet werden. Deshalb zog die Firma kurze Zeit später in ein größeres Bürogebäude um, welches komplett bezogen wurde.

Mit dem Spiel Miner 2049'er hatte Big Five Software einen großen Hit gelandet. Big Five Software wurde zur Tochterfirma, der neu gegründeten Firma S. Bigfoot, Inc. Der Nachfolger Bounty Bob Strikes Back! konnte nicht mehr an diesen Erfolg anknüpfen, da der Videospielemarkt durch den Videospielecrash zusammenbrach. Big Five Software sollte darauf hin gesund geschrumpft werden. Allerdings gingen die Bestellungen langsam zurück bis sich die Firma nicht mehr tragen konnte.

Sonstiges[Bearbeiten]

Die Spielecartdridges wurden in eigener Produktion hergestellt. Daneben wurde der Trisstick verkauft. Dabei handelte es sich um den Atari CX40 Joystick, der mit einer neuen Platine ausgestattet wurde, damit er am TRS-80 betrieben werden konnte.
In Europa wurden die Big Five Software Titel durch U.S. Gold vertrieben.
Durch den großen Erfolg von Miner 2049'er entschied man sich Lizenzen zu vergeben. So entstanden die meisten Versionen von Miner 2049'er und Bounty Bob Strikes Back! bei anderen Spieleherstellern.

Spielebibliothek (C64)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Big Five Software Sprache:english