Booga Boo

Aus C64-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Booga Boo
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 531
Bewertung 4.87 Punkte bei 15 Stimmen
Entwickler
Firma Indescomp
Verleger Quicksilva, Argus Press Software (APS)
Musiker Felix Arribas
HVSC-Datei /GAMES/A-F/Booga-Boo_The_Flea.sid
Release 1984
Plattform(en) C64, ZX Spectrum, MSX
Genre Platformer, Arcade
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png
Medien Icon disk525.png Icon kassette.png
Sprache Sprache:englisch
Information aka Booga Boo (The Flea)
Sprache:spanisch: Bugaboo (La Pulga)


Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ziel des Spiels Booga Boo ist es, einem kleinen Floh, der auf dem Planet Cebolla-7 im Sektor Alfa-4 lebt und versehentlich beim Hüpfen in eine Höhle gefallen ist, zu helfen wieder an die Oberfläche zu gelangen. Zum Glück gibt es dort einige Plattformen, mit deren Hilfe man sich, durch geschicktes anspringen dieser, nach oben voranarbeiten kann. Dies ist allerdings nicht ganz ungefährlich, da es in der Höhle zwei fleischfressende Pflanzen gibt, sowie einen hungrigen Flugdrachen, der immer angriffslustiger wird, je länger Booga-Boo benötigt.

Gestaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


... der Drache naht ...
Fatal: Die fleischfressende Pflanze


Schnelles weiches Scrolling in alle Richtungen und gute Animation von Booga Boo, aber durch die schnelle Bewegung des Sprungkraftbalkens ist eine genaue Steuerung sehr schwer. Eine Highscoreliste ist leider nicht vorhanden.

Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Steuerung

  • Feuerknopf drücken Spiel starten.
  • F1   Musik aus.
  • Joystick nach links und rechts Energie für Sprung einstellen.
  • Joystick links, vor, rechts und zurück und Feuerknopf drücken Bildschirm scrollen (bis zu einer Bildschirmhälfte).
  • Der Floh springt immer schräg nach oben in die gewünschte Richtung. Durch Halten des Joysticks in die jeweilige Richtung wird die Sprungkraft gewählt, nachdem der Joystickhebel in Grundstellung gebracht wird, erfolgt der Absprung.
  • Booga Boo übersteht jeden Absturz egal aus welcher Höhe schadlos, allerdings kostet dies Zeit, und je länger man braucht, desto angriffslustiger wird der Flugdrache.

Lösung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Karte:
... die Karte ...


  • Das Ziel ist die Plattform oben links, von der der Floh in der Animation am Anfang des Spiels startet.
  • Ein möglicher Weg zur Rettung von Booga Boo:
10 rechts (rot), 9 links (grau), 10 rechts (rot),
10 rechts (grau), 11 links (hellrot), 17 rechts (grün), zum Rand rechts hüpfen (grün),
13 rechts (blau), 13 links (violiett), 5 links (ganz zum Rand links violett),
8 links (blau), 1 rechts blau, 14 rechts (blau), zum Rand links, 6 links (blau),
2 links, 3 links, 3 links, 4 links, 8 links, Ende

Cheats[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Version von Hokuto Force bietet neben dem Manual und der kurzen Introsequenz noch folgende Trainer:
    • Kollision (Drache) aus
    • Drache komplett weg
    • Kollision (fleischfressende Pflanze) aus
    • Timer aus

Bewertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
4.87 Punkte bei 15 Stimmen (Rang 914).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 6 26. September 2010 - "gut" - 2444 downs
Lemon64 6,2 26. September 2010 - 31 votes
Rombachs C64-Spieleführer 8 September 1984 - "Urteil 2"


Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Helmutx: "Ganz nettes Spiel für zwischendurch. Leider auf den oberen Plattformen übertrieben schwer. Ich habe es ohne Savestates noch nie geschafft."

Robotron2084: "Irgendwann vor 25 Jahren habe ich mal einen ganzen Sonntagvormittag erfolglos damit verschwendet, diese Parodie eines Spiels mit seinem absurden Schwierigkeitsgrad zu schaffen. Danach habe ich einen heiligen Eid geschworen, dieses "Spiel" nie wieder anzufassen (außer gegen Schmerzensgeld). Extra-Punktabzug für die Ohrenfolter die hier betrieben wird. 3 von 10 Punkten."

H.T.W: "Das ist ein richtig schönes Spiel um Frust aufzubauen, schon nach 20 Minuten hegt man den Gedanken den armen Joystick etwas mit der Kreissäge zu bearbeiten und den Monitor zu erschießen!! Nach zwei Stunden und einigen neuen Geduldsfäden kommt man dann bis zur Hälfte und wird sofort von diesen geflügelten Untier gefressen worauf man laut schreiend aus dem Zimmer läuft und seinen Kummer mit einem kühlen Bier ertränkt. Aber wenn man standhaft bleibt schafft man es schließlich doch diesen doofen Floh an die Oberfläche zu bringen und schwört sich: ... siehe Robotron2084 ... !!!!"

Keule: "Mehr als das untere Drittel hab ich auch nie geschafft..Das ist wohl das Paradebeispiel eines Frustspiels... Trotz allem..irgendwie hab ich es immer wieder mal rausgeholt, wenn auch jedesmal nur für 15 Minuten. Meine Punkte: 4"

Rombachs C64-Spieleführer: "Von der Graphik und der Spielidee her ist das Programm als gut zu beurteilen, vor allen für Kinder zu empfehlen (Urteil 2)."[1]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cover

"Cover"

Highscore[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Topscore von Radi1975
  1. Radi1975 - 00.36 (16.11.2017)
  2. H.T.W - 00.41 (29.09.2010)
  3. Niemand - 0 (tt.mm.jjjj)


2. Platz von H.T.W 3. Platz von Niemand
2. Platz von H.T.W 3. Platz von Niemand


Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Bugaboo (The Flea) Sprache:english

Videos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Oswald Reim, Martin Scholer: "Rombachs C64-Spieleführer", Rombach, 1984, Seite 51