Computerclub

Aus C64-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Stub Dieser Artikel ist sehr kurz und nicht besonders ausführlich. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern.

Ein Computerclub oder Computerverein ist ein Verband, d.h. eine freiwilliger Zusammenschluss mehrerer computerbegeisterte Leute oder Personen, sowie auch Firmen, die im Rahmen des Vereins ihr Hobby oder ihren Austausch mit der aktuellen Computertechnologie, pflegen.

Je nach der Art der Mitglieder gibt es wirtschaftliche Vereine (sprich: Dachverbände) und privatwirtschaftliche Vereine.

Ein Verein besitzt auch immer eine Vereinssatzung, in denen bestimmte Sachen wie Mitgliedbeitrag und die Aufnahme oder Entlassung von Vereinsmitgliedern oder Mitgliedern des Vorstandes, sowie die Vereinsschließung geregelt wird. Die Vereinssatzung wird in der Jahreshauptversammlung beschlossen. Für die Gründung eines Vereins wird eine Mindestanzahl von Gründungsmitgliedern benötigt. Diese ist bei Gründung deutlich höher als bei der Vereinsauflösung, insbesondere wenn der Verein als eigetragener Verein (kurz: e.V.) geführt wird und beim Amtsgericht registriert ist.

Es gibt bzw. gab folgende bekannte Computerclubs oder -vereine:


Hinweis: Der WDR Computerclub war eher eine Fernsehsendung als ein richtiger Computerverein, auch wenn man damals einen Verein parallel zur Sendung gründen wollte!

Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Computerclub