Das Maya-Grab

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Maya-Grab
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 142
Entwickler Thomas Langenkamp
Verleger Heise Verlag
Release 1986
Plattform(en) C64
Genre Adventure - Graphic(Charset)/Text
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon tastatur.png
Medien Icon disk525.png Icon kassette.png
Sprache Sprache:deutsch
Information erschien auf der INPUT 64 7/86


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
4.90 Punkte bei 10 Stimmen (Rang 734).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 6 16. April 2009 - "gut" 15 downs

Beschreibung[Bearbeiten]

Das Maya-Grab ist ein Text-Adventure mit einer recht belanglosen Geschichte, die stark an das Adventure Aztec erinnert. Der Spieler ist auf der Suche nach einem großen Maya-Schatz der sich in der Nähe befinden soll.

Das Adventure beginnt im eigenen Haus, wo man sich die notwendigen Utensilien wie Stock, Kanne, etc zusammensuchen muss. Auch auf dem Weg zum Maya-Grab sind noch einige Rätsel zu lösen und Gegenstände zu finden. Und damit es nicht zu einfach wird, möchte der Wächter des Grabes auch noch ein Losungswort wissen...

Gestaltung[Bearbeiten]

Einfache Zeichensatzgrafik und kein Sound.

... eine Animation aus dem Spiel ...
... viele Gefahren und Rätsel warten auf den Abenteurer ...



Hinweise[Bearbeiten]

Die Eingaben erfolgen ausschließlich über Tastatur. Der Spieler wird mehr oder weniger von einem Parser unterstützt, der einen mehr behindert als unterstützt. Wenn Worte nicht wie vom Autor geplant angegeben werden, wird eine eigentlich korrekte Aktion ignoriert bzw. abgelehnt.

  • Die wichtigsten Befehle: NIMM, OEFFNE, SIEH, GEH, HEB, ZIEH,
  • Mögliche Richtungen: OBEN, UNTEN, OSTEN, SUEDEN, WESTEN, NORDEN
  • Die Eingabe erfolgt mittels 2-Wort-Parser (Verb-Gegenstand)

Lösung[Bearbeiten]

Eine komplette Lösung gibt es jetzt, Vielen Dank an Mike und Gallant Crow:

NIMM STOCK, GEH OSTEN, HEB TEPPICH, GEH LEITER, NIMM KANNE, NIMM KANNE (ja, 2 mal), OEFFNE SCHUBLADE, NIMM SCHLUESSEL, SIEH WAND, OEFFNE GEHEIMTUER, GEH GEHEIMTUER, FUELLE KANNE, GEH OBEN, OEFFNE TUER, GIESSE STRAUCH, PFLUECKE BEEREN, GIB BEEREN, GEH OSTEN, ZIEH GLOCKE, ZIEH GLOCKE, GEH HAUS, NIMM BLUMEN, SIEH TISCH, LIES ZETTEL, GEH SUEDEN, KLETTER DACH, NIMM LATERNE, GEH UNTEN, GEH WESTEN, GEH TOR, GIB BLUMEN, FRAG ZIEGE, GEH OSTEN, SCHUETTLE BAUM, NIMM APFEL, GEH WESTEN, GEH SUEDEN, GEH SUEDEN, GEH OSTEN, LIES INSCHRIFT, GEH WESTEN, OEFFNE TUER, GEH TOR, GEH NORDEN, WIRF STOCK, GEH BRUECKE, GIB APFEL, FRAG EULE, BRICH AST, FRAG WAECHTER, SAG CUCUMATZ, GEH HOEHLE, ENTZUENDE LATERNE, SIEH TUER, DREH KNAUF, SIEH WAND, HEB RING

Kleine Fiesheiten des Autors: Die Inschrift muss gelesen werden, danach akzeptiert der Wächter die Losung. Die Laterne kann erst entzündet werden, wenn der Zettel gelesen wurde.

Cheats[Bearbeiten]

Kritik[Bearbeiten]

H.T.W: "Ein sehr "minimalistisches" Adventure mit wenigen Örtlichkeiten, dass einen schon mal an dem unintelligenten Parser verzweifeln lässt. Dafür gibt's bunte Zeichensatzgrafik und einige Fiesheiten des Autors im Spielablauf (Inschrift lesen bevor Losungswort akzeptiert wird). Na ja....".

Sonstiges[Bearbeiten]

Cover

Cover INPUT 64 - 7/1986

Highscore[Bearbeiten]

  • Kein Highscore möglich

Weblinks[Bearbeiten]



Videos