Die Computerfamilie

Aus C64-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Stub Dieser Artikel ist sehr kurz und nicht besonders ausführlich. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern.
Die Computerfamilie
Produktionsland Österreich
Originalsprache deutsch
Erscheinungsjahr 1984
Dauer 20 Minuten pro Folge
Regie Ernst Hilger
Darsteller Heinz Marecek, Cecile Cordon, Markus Zbonek, Franz Katzinger, Willibald Kraml
Info Insgesamt 13 Folgen


Ein Computer kommt ins Haus war eine Fernsehserie, die vom Österreichischen Rundfunk (kurz: ORF) produziert wurde und 1984 auf ORF 1 ausgestrahlt wurde. Der deutsche Sender NDR (Norddeutscher Rundfunk) wiederholte sie ab dem 9. April 1987 unter dem Titel Die Computerfamilie im Sonntag-Vormittagsprogramm.


Die Zeitschrift Computerwoche kommentierte 1984 den Sendestart mit einem kurzen Artikel: "Beispiele aus dem Ausland veranlassten den ORF zu einer Fernsehserie, die der wachsenden Nachfrage nach Heimcomputern entgegenkommt. Ein Computer kommt ins Haus, heißen die 13 Folgen, deren erste Sendung kürzlich über die Bildschirme flimmerte. Der Star der Serie ist der Heimcomputer "Gipsy". Um ihn gruppiert sich die Fernsehfamilie Dischek. Die Idee dieser als BASIC-Computerkurs konzipierten Serie stammt von Professor Ernst Hilger. In der Spielhandlung schenkt der Vater seinem Sohn einen Heimcomputer, ohne zu ahnen, was er damit auslöst. Steht die Mutter dem Phänomen skeptisch gegenüber, verfallen die männlichen Familienmitglieder in einen Computerenthusiasmus und erfinden die ungewöhnlichsten Programme. Darunter eines zum Ausfüllen von Totoscheinen."


Der erwähnte Heimcomputer wird vermutlich "Chipsi" oder "Chipsy" geschrieben, das wäre naheliegender. Es handelt sich dabei um einen C64. Im Jahr 1984 war das nicht weiter verwunderlich, da dieser Computer damals im deutschsprachigen Heimbereich am häufigsten genutzt wurde.

Die Serie war als Mischung aus Computerkurs und Familien-Comedy konzipiert.

Außerdem erschien im Jahr 1984 ein ca. 120-seitiges Begleitbuch (ISBN 9783214909208) zur Sendung, das von den Autoren Kurt P. Judmann und Rudolf König geschrieben wurde.


Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Videomitschnitt bei YouTube Eine komplette Folge der Serie