Dienstagstreff

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Dienstagstreff entstand als ein Treffen von C64-Enthusiasten in Essen, noch zu der Hochzeit des C64.

Der Name "Dienstagstreff" ergab sich erst, als das Treffen eben wöchentlich Dienstags stattfand. Überwiegend C64-begeisterte Bastler wohnten dem Dienstagstreff bei, so dass über die Jahre mehrere Hardware- und Softwareprojekte an den Dienstagabenden entstanden.

Mit der Zeit wechselte die Stammmanschaft des Dienstagstreffs und auch der Ort; mit nachlassendem Interesse der Allgemeinheit am C64 und letztlich Computern aus den 80ern wurden Dienstagstrefflern immer wieder Spenden nach dem Motto "Wenn ihr es nicht nehmt, kommt es auf den Müll" zuteil; Platz wurde beansprucht und die Keller und Dachböden der Dienstagstreffler platzen bald aus allen Nähten. Der Wunsch nach einer festen Räumlichkeit wurde laut - schließlich mietete der Dienstagstreff einen Raum in einem Hochbunker in Bochum an.

Als ebenso ungewöhnlich wie das Hobby "C64" in Zeiten von Gigahertz und Terabyte stellte sich der Bunker heraus, fortan nur noch als "der Bunker" bezeichnet.

Durch den Kontakt einzelner Dienstagstreffler zu anderen Gruppen und Vereinen fanden und finden immer wieder die Teilnahme von Dienstagstrefflern an öffentlichen Veranstaltungen statt; in den letzten Jahren der HobbyTronic in Dortmund stellten die Dienstagstreffler auf dem Stand des 1. Wittener Computerclubs und später auf dem der old series e. V. Retro-Hardware aus.

Seit seinem Beginn hat sich der Dienstagstreff verändert: mittlerweile sind von Dienstagstrefflern und Freunden mehrere Räume in besagtem Bunker angemietet und neben dem C64 haben sich noch viele weitere Interessen dazugesellt; das Herz der meisten Dienstagstreffler schlägt nach wie vor für den C64, aber alle mögen den Bunker sehr, so dass die Pflege und der Ausbau des Bunkers mittlerweile auch zu einem Dauerprojekt geworden ist.

Der Dienstagstreff ist und war nie ein Verein, er distanziert sich ausdrücklich von den Strukturen eines Vereins. Der Dienstagstreff ist ausdrücklich als ein Treffen aus purem Spaß an der Sache ausgelegt und möchte die Strukturen eines Vereins und Vereinsmeierei weitestgehend vermeiden. Der Dienstagstreff sieht sich daher eher als eine Art (Schul-)AG statt als Club oder Verein.

Interessante Entwicklungen[Bearbeiten]

Hardware

Weblinks[Bearbeiten]