IEC-ATA V2

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baustelle Dieser Artikel befindet sich im Aufbau und ist vorläufig als Entwurf einzustufen.
IEC-ATA V2
IEC-ATA V2
Typ Serieller Bus Adapter für IDE-ATA-Festplatten
Hersteller "Skern" vom Dienstagstreff, et al.
Erscheinungsjahr 2005/2006
Prozessor AtMega162
Sonstiges Weiterentwicklung vom IEC-ATA


Der IEC-ATA V2 ist eine Weiterentwicklung vom IEC-ATA. Er hat einige Änderungen:


Geschichte[Bearbeiten]

Seit 2005 begann der Dienstagstreff damit ein neues Layout zu entwerfen. Mithilfe von "Das Labor" ist die ursprüngliche IEC-ATA-Software auf das neue Layout angepasst worden. Danach verbesserte Suschmann/Dienstagstreff die Hardware zu einer professionellen Leiterplatine.

2006 sind davon 50 Stück hergestellt worden.

....

2008 ist eine weite Anwendung hinzugekommen: Mit Hilfe eines Kabeladapters und einer neuen Software kann man den IEC-ATA V2 als IEEE-488-Interface benutzen. Damit ist man in der Lage, IEEE-488-Geräte und -Laufwerke an Computern mit IEC-Anschluss zu benutzen.

....

Alternativ zur Steuerungssoftware des Dienstagstreff gibt es eine Firmware von Jochen "NLQ" Adler, welche aktuell (Januar 2011) in der Version 0.38 vorliegt. Die NLQ-Firmware hat den Vorteil, dass die Datenträger im FAT32-Format beschrieben werden. Somit unterstützt die NLQ-Firmware Partitionen zwischen 33 MByte und 128 GByte Größe - größere oder kleinere Partitionen können nicht verwendet werden. Der Vorteil der FAT32-Unterstützung ist, dass dadurch die am C64 gespeicherten Dateien später am PC weiter benutzt werden können und der Datenträger am PC deutlich schneller als am C64 formatiert und beschrieben werden kann.

Die NLQ-Firmware unterstützt PRG- und SEQ-Dateien. Diskettenimages (z.B. D64) werden noch nicht unterstützt. In diesem Sinne handelt es sich bei dem verwendeten Datenträger um eine (ggf. sehr) große Diskette, welche noch Unterverzeichnisse beinhalten kann, um die Dateien strukturiert abzulegen.

Ähnliche Themen[Bearbeiten]

IEEE488[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]