Interpod

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Interpod von außen.

Das Interpod ist eine Entwicklung von Oxford Computer Systems. Es ist ein Interface, um RS232-C und IEEE-488 Geräte am IEC-Bus anzuschließen.


Adressierung[Bearbeiten]

Interpod von innen.

Die Adressierung ist so gelöst, dass die original IEEE-488-Adresse auf den IEC-Bus übertragen wird.

Daher muss man gegebenenfalls einige Adressen ändern.

Auszug aus der Anleitung:

Wechsel der Gerätenummer der Floppy CBM 4040 oder 8050:

10 INPUT"OLD DEVICE NUMBER, NEW DEVICE NUMBER";OD,ND 
20 OPEN 1,OD,15 
30 PRINT#1,"MW";CHR$(12);CHR$(0);CHR$(2);CHR$(ND+32);CHR$(ND+64) 
40 CLOSE 1 

Wechsel der Gerätenummer der Floppy 1541:

10 INPUT"OLD DEVICE NUMBER, NEW DEVICE NUMBER";OD,ND 
20 OPEN 1,OD,15
30 PRINT#1,"MW";CHR$(119);CHR$(0);CHR$(2);CHR$(ND+32);CHR$(ND+64)
40 CLOSE 1

RS-232[Bearbeiten]

Es handelt sich um eine Druckerschnittstelle. Es ist möglich diverse Einstellungen vorzunehmen. Dies geschieht über einen Befehlskanal mit Sekundäradresse 31 (der auch abgefragt werden kann), z.B.:

OPEN lfn,4,31:PRINT#lfn,"BAUD=300":PRINT#lfn,"CRDELAY=ON":CLOSE lfn

Folgende Befehle sind möglich:

Befehle der RS-232 Schnittstelle
baud=[50, 75, 110, 134.5, 150, 300, 600, 1200, 1800, 2400, 3600] Setzt Baudrate * 1200
parity=[odd,even,none] Setzt Parität *
chrsize=[7,8] 7 oder 8 Bits * 8
crdelay=[on,off] Wagenrücklauf-Verzögerung (0,25 Sekunde)
stopbits=[1,2] Anzahl der Stoppbits 1
break sendet Break
unbreak stoppt Break
change Ändert INTERPODs Gerät-4-Befehlskanal und RS­232-Port
clear Löscht Puffer
convert Ändert CBM-ASCII in Standard-ASCII *
unconvert Schaltet Konvertierung aus.

* Einige Kombinationen sind nicht möglich.

Gültige Übertragungsparameter sind:

  • 7 Bits, Gerade Parität, 2 Stoppbits
  • 7 Bits, Ungerade Parität, 2 Stoppbits
  • 7 Bits, Gerade Parität, 1 Stoppbit
  • 7 Bits, Ungerade Parität, 1 Stoppbit
  • 8 Bits, Keine Parität, 2 Stoppbits
  • 8 Bits, Keine Parität, 1 Stoppbit
  • 8 Bits, Gerade Parität, 1 Stoppbit
  • 8 Bits, Ungerade Parität, 1 Stoppbit

Abfrage des Befehlskanals[Bearbeiten]

Der Befehlskanal wird über die Sekundäradresse 31 angesprochen.

OPEN lfn,4,31 : INPUT#lfn, E$ : PRINT E$ : CLOSE 1

Fehlermeldungen:

1 1xxx Einschaltmeldung. xxx ist die Versionsnummer.
2 ok Kein Fehler.
3 cmd err Das letzte Kommando wurde nicht verstanden.
4 att err Illegale Kombination der Parität.

Technische Daten[Bearbeiten]

  • Chips:
  • ROM: 4 KByte ($F000)
  • Abmessungen: 38×169×114 mm
  • Gewicht: 0,3 kg
  • Stromversorgung: 9 V Wechselstrom
  • Leistungsaufnahme: ?

Weblinks[Bearbeiten]