Dino Wars

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dino Wars
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 545
Firma DigiTek Software
Verleger Magic Bytes
Release 1990
Plattform(en) C64, Amiga
Genre Brettspiel, Arcade
Spielmodi Einzelspieler
2 Spieler (simultan)
Steuerung Icon Port2 1.pngIcon joystick 1-2.png
Medien Icon disk525.png
Sprache Sprache:deutsch, Sprache:englisch
Information Originalversion nur in Sprache:deutsch
v2-Version nur in Sprache:englisch


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
4.60 Punkte bei 10 Stimmen (Rang 753).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 5 04. Februar 2011 - "befriedigend" 59 downs
Kultboy.com 6,01 11. Nov 2010 - 14 votes
Powerplay 8% Ausgabe 4/91

Beschreibung[Bearbeiten]

Dieses Spiel besteht im wesentlichem aus zwei unabhängigen Teilen: Dem "Dinokrieg" und dem "Kampf". Zusätzlich kann man noch eine "Enzyklopädie" aufrufen in der man einige Hintergründe über die Lebensart der Dinorassen lesen darf. Der Teil "Dinokrieg" ist ein Brettspiel mit verschiedenen Dinosauriern die spezifische Eigenschaften besitzen und in dem ein Dino-Ei (das eigene) aus den gegnerischen Reihen zum eigenen Bildschirmrand befördert werden soll. Wenn sich zwei gegnerische Dinosaurier auf einem Feld treffen erfolgt ein Kampf (bei der C64-Version leider nicht steuerbar) bei dem der stärkere Dino überlebt. Der Teil "Kampf" ist eine Dino-Prügelei. Beide Spiele können gegen den Computer oder einen menschlichen Gegner bestritten werden.

Gestaltung[Bearbeiten]


... die Spielteile "Dinokrieg" und "Kampf" ...
... die "Enzyklopädie" ...


Im Gegensatz zur Amiga-Version, die grafisch und auch spieltechnisch relativ interessant war und durch viele Einstellungsmöglichkeiten glänzte, wurde die C64-Version äußerst lieblos umgesetzt und bis auf das Grundgerüst reduziert. Eine Computer-KI beim "Dinokrieg" ist nicht vorhanden und auch die Steuerung im "Kampf" ist schwammig. Zusätzlich befinden sich derart viele Fehler im Text bei der "Enzyklopädie" dass bezweifelt werden muss ob dies eigentlich ein fertiggestelltes Spiel ist.

Hinweise[Bearbeiten]

Die Enzyklopädie[Bearbeiten]

Der Cursor folgt der Joystickhebelbewegung, bestätigt wird durch Feuerknopfdruck. Nach Anwahl eines Menüpunktes können die folgenden Bildschirme durch Feuerknopfdruck weiter geschaltet werden. Nach dem letzten Screen landet man wieder im Enzyklopädiemenü. Dort gelangt man durch Anwahl von "Main" wieder ins Hauptmenü.

Der Dinokrieg[Bearbeiten]

Auf dem Bildschirm befindet sich ein 8x5 Felder großes Brett mit zwei gegenüberliegenden Dinosaurierarmeen. Auf jeder Seite mitten unter jeder Dinosaurier-Armee findet man ein einzelnes Ei. Jedes Ei befindet sich nicht da, wo es eigentlich hingehört. Beide sind von der gegnerischen Armee entführt und in die feindlichen Reihen gebracht worden. Dieses Ei sollte so schnell wie möglich wieder in die eigenen Reihen in Sicherheit gebracht werden. Jeder Spieler benutzt den Joystick um die Züge eines Kästchens zu kontrollieren. Wenn man das Kästchen auf einen Dinosaurier bringt und dann den Feuerknopf drückt, aktiviert man den so angewählten Dinosaurier. Dieser kann nun mit dem Joystick platziert werden, aber nur in den begrenzten Schrittkombinationen die er besitzt. Wenn der Saurier seine "Schritte" verbraucht hat wird er abgesetzt und er bleibt nun auf diesem Feld. Wenn der Saurier auf einen gegnerischen Saurier platziert wird, beginnt der Kampf um das Feld. Der Gewinner darf auf diesem Feld bleiben, der Verlierer wird vom Brett entfernt. Es gibt zwei Wege um zu gewinnen: Der erste ist alle gegnerischen Dinosaurier zu schlagen, der zweite ist, das eigene entführte Ei durch die gegnerischen Reihen in die eigene Armee in Sicherheit zu bringen. Wenn der Saurier noch zwei Felder zum ziehen übrig hat kann er das Ei aufheben, (Feuerknopf) und mit sich nehmen. Das Ei kann nur ein Feld weit getragen werden. Wenn das Ei einmal bewegt wurde. wird es automatisch ein Feld weiter wieder stehen bleiben, während der Saurier, welcher das Ei getragen hat auf den ursprünglichen Platz des Eis zieht. Wenn dieses Feld bereits durch einen feindlichen Dinosaurier besetzt ist, kommt es zum Kampf. Es besteht kein Zeitlimit.

Der Kampf[Bearbeiten]

Hier darf man sich zuerst seine Saurierart aussuchen und danach gegen den Computer oder einen Gegenspieler im Kampf Saurier gegen Saurier antreten. Schräge Joystickhebelbewegungen nach unten bewirken ein Blocken und schräge Joystickhebelbewegungen nach oben einen Angriff. Der Kampf ist beendet wenn eine gewisse Punktezahl erreicht wird.

Lösung[Bearbeiten]

Dinokrieg

  • Nicht in eine Ecke abdrängen lassen.
  • Wenn man sein Dino-Ei besitzt, versuchen einen zweiten Dino als Schutz zwischen Gegner und Eischubser-Dino zu postieren.
  • Für das Transportieren des Ei genügt auch ein Dino mit wenig Schrittanzahl.

Kampf

  • Joystick schräg nach oben-vorne halten und warten...

Cheats[Bearbeiten]

Kritik[Bearbeiten]

H.T.W: "Dieses Machwerk als Vollpreisspiel zu vermarkten war eine grenzenlose Frechheit. Von dem mal abgesehen, dass der Kampfpart unspielbar ist und weder gegen den Computer noch einen Gegenspieler auch nur den geringsten Spaß bereitet und die Enzyklopädie diesen Namen nicht im entferntesten verdient sondern eher zum Lachen reizt, wurde das "Spiel" bis zum Grundgerüst abgeräumt. Im Folgenden:

  • Das Spiel kann mit der Run/Stop-Taste abgebrochen und danach gelistet werden.
  • Nach Aufruf der Enzyklopädie stürzt das Spiel beim Laden von Dinokrieg ab.
  • Das Hauptmenü in dem man den Kampf-Spieltyp (abwechselnd oder gleichzeitiges Ziehen), den Spielerstatus, die Eigenschaften der Dinos und vieles mehr einstellen und den Stat-Screen, den Rang-Bildschirm und anderes aufrufen kann fehlt völlig.
  • Es gibt nur ein Terrain.
  • Die Highscores fehlen.
  • Der Spielstatus kann nicht gespeichert werden.
  • Die Intelligenz des Computergegners ist auf Null reduziert.

Eigentlich bleibt vom Original-Spiel des Amiga nichts mehr übrig und das Ganze war ein Betrug am Kunden, da in der Anleitung zum Spiel die ganzen Features genau beschrieben sind und nichts darüber zu finden ist dass diese bei der C64-Version nicht eingebaut wurden. Diejenigen die sich damals dieses "Spiel" gekauft haben wurden nach Strich und Faden über den Tisch gezogen und mich wundert es, dass Magic Bytes nicht verklagt wurde! Bewertung: Total sinnfrei, entsorgen!!!".

Sonstiges[Bearbeiten]

Cover


... Back Cover ...
... Front Cover ...



Highscore[Bearbeiten]

Ein Highscore ist bei diesem Spiel nicht wirklich sinnvoll da man immer mit der gleichen Punktezahl (je nach Dinosaurier) gewinnt.

Weblinks[Bearbeiten]

Videos