Dragonsden

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dragonsden
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 381
Entwickler Andy Finkel
Firma Commodore
Musiker Andy Finkel
HVSC-Datei Dragons_Den.sid
Release 1983
Plattform(en) C64
Genre Arcade
Spielmodi Einzelspieler
2 Spieler (abwechselnd)
Steuerung Icon Port1 2.pngIcon joystick 1-2.png
Medien Icon cartridge.png
Sprache Sprache:englisch


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
6.06 Punkte bei 18 Stimmen (Rang 589).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 6 4. August 2008 - "gut" - 1498 downs
Lemon64 7,6 4. August 2008 - 18 votes
Kultboy.com 7 3. Mai 2009 - 1 vote


Beschreibung[Bearbeiten]

Als Ritter, ausgerüstet mit dem fliegenden Pferd Pegasus, wurde Ihnen die Aufgabe übertragen, den örtlichen Drachen, der sich erlaubt hatte das halbe Land einzuäschern, in seine Schranken zu weisen. Dieses bösartige Biest residiert im Mittelpunkt eines Berges, der festungsähnlich ausgebaut wurde und von seinen Gehilfen bewacht wird. Um Ihre Mission zu erfüllen, müssen Sie einige Aufgaben bestehen.

Zuerst gilt es in den Berg hineinzugelangen. Die Eingänge sind durch große Vögel blockiert, die zuerst aufgescheucht werden müssen. (Sobald sich ein Vogel rot verfärbt, muss er von oben mit den Hufen Pegasus berührt werden). Nachdem alle Vögel aufgescheucht worden sind, erscheint eine Lanze in Ihren Händen. Benützen Sie diese, um alle Vögel innerhalb der vorgegebenen Zeit zu töten. Sie gelangen danach in den Berg und zum zweiten Abschnitt auf Ihren Weg.

Es gilt nun durch den Tunnel zum Mittelpunkt des Berges zur Drachenhöhle zu gelangen. Auf Ihren Weg werden Ihnen verschiedene Monster und Fallen begegnen. Achtung: Nur Fledermäuse können getötet werden, allen anderen Unholden und Gegenständen müssen Sie ausweichen. Wieder haben Sie nur eine limitierte Zeitspanne zur Verfügung, um zur Goldenen Tür und somit zum dritten Abschnitt zu gelangen.

Sie Sind nun in der Drachenhöhle angelangt und sehen den Drachen der noch von seinem eiförmigen Schild geschützt wird. Dieses Schild bezieht seine Energie durch die umherfliegenden roten Fledermäuse. Jedesmal wenn Sie eine der roten Fledermäuse töten, wird ein Teil des Schildes unwirksam und rot. Sobald das ganze eiförmige Gebilde rot ist, zerfällt es und der Drache ist ungeschützt. Dies bringt Sie zum letzten Abschnitt.

Um den Drachen zu töten, müssen Sie ihn mit der Lanze viermal treffen. Er wechselt dabei jedesmal seine Farbe. Nach dem vierten Treffer . . .

Als Sie gerade Ihren heldenhaften Sieg feiern wollen, stellen Sie entsetzt fest, dass sich da ein noch fieserer Verwandter dieses Biest's in der Höhle versteckt hatte. Sie geben also erst einmal Fersengeld, ölen vor den Eingängen des Berges Ihre Rüstung und machen sich bereit zur nächsten Heldentat . . .


Gestaltung[Bearbeiten]

... eine Animation aus dem Spiel
 
Zwischensequenz 1a: Das hätte sich Pegasus nicht gedacht, da läuft doch etwas grundlegend schief
Zwischensequenz 1b: Da sieht man's wieder, die Liebe ist über alles erhaben

Pegasus und die Gegner sind animiert, der Ritter sitzt leider nur starr mit seiner Lanze auf dem Pferd (Rüstung zu wenig geölt..). Die verschiedenen Level benutzen sehr viele Farben, beim Kampf gegen den Drachen verfärbt er sich einige Male während bei jedem Treffer der Hintergrund blitzt. Andere Gegner leuchten nach einem Treffer ebenfalls und lösen sich dann auf. Während der Reise zur Drachenhöhle wird eine Begleitmelodie abgespielt, für Treffer und Flügelschlag von Pegasus gibt es die passenden Soundeffekte.

Nach jeder überstandenen Runde wird eine witzige Zwischensequenz gezeigt (siehe oben) . . .


Hinweise[Bearbeiten]

Steuerung von Pegasus[Bearbeiten]

  • Ziehen Sie den Joystick in die gewünschte Richtung, in die Pegasus fliegen soll (links oder rechts). Wenn Sie den Joystick gegen die Flugrichtung ziehen, wird Pegasus abgebremst und kehrt dann um.
  • Drücken Sie den Feuerknopf um Pegasus seine Flügel schwingen zu lassen. Um einen starken Flügelschlag zu erhalten, ziehen Sie den Joystick gleichzeitig nach oben, um einen schwächeren Flügelschlag zu erhalten, nach unten.
  • Wenn Sie den Bildschirm auf einer Seite verlassen werden Sie auf der gegenüberliegenden Seite wieder erscheinen

Spezielle Tasten und Funktionen[Bearbeiten]

  • Während dem Demo-Modus können Sie wählen ob ein oder zwei Spieler am Spiel teilnehmen indem Sie den Joystick in Port 1 nach rechts ziehen. (Anzeige rechts oben wechselt zwischen "High" und "Pl 2")
  • Durch ziehen des Joysticks nach oben können Sie den Schwierigkeitsgrad einstellen (Level 0-3, wird rechts unten durch die Anzahl der Sternchen angezeigt)
  • Durch ziehen des Joysticks nach unten kann die Flügelschlagstärke von Pegasus eingestellt werden (Anzeige neben der Punkteanzeige, N = normal, S = stark, W = schwach)

RUN/STOP  = Pause, Pause verlassen durch Bewegung des Joysticks

RESTORE  = Spielabbruch und zurück zum Titelscreen

Sonstige Infos[Bearbeiten]

  • Sie beginnen mit drei Rittern. Sollte ein Ritter das Zeitliche segnen, erfolgt seine Wiederauferstehung an der aktuellen Stelle.
  • Bonusritter gibt es bei 10.000, 50.000 und 100.000 Punkten.
  • Im 2-Spieler-Modus wird abwechselnd gespielt. Es wird vorher angezeigt welcher der beiden Ritter zu seinen Heldentaten gerufen wird.


Lösung[Bearbeiten]

Tipps:

  • Die Vögel vor dem Eingang des Berges nur mit den Hufen berühren.
  • Im Tunnel können nur Fledermäuse eliminiert werden, Speere müssen übersprungen, allen anderen Getier ausgewichen werden.


Cheats[Bearbeiten]


Kritik[Bearbeiten]

H.T.W: "Obwohl das Spiel aufgrund des Entstehungsjahres nicht mit ausgefeilter Grafik und pompösen Sound glänzt, hinterlässt es dennoch aufgrund der ausgefallenen Steuerung (Flügelschlag auf Knopfdruck) und der liebevoll gestalteten, witzigen Zwischensequenzen einen guten Eindruck.".


Sonstiges[Bearbeiten]

Cover[Bearbeiten]

"Cover"

Videomitschnitt[Bearbeiten]

Video-Longplay von Reinhard Klinksiek


Highscore[Bearbeiten]

  • Die Highscoreliste wird bei der Version von Remember auf Disk gespeichert
Topscore von Camailleon
  1. Camailleon - 29.060 (23.08.2008)
  2. Blubarju - 24.250 (07.01.2010)
  3. Radi1975 - 21.580 (22.08.2017)
  4. TheRyk - 6.070 (12.03.2011)

2. Platz von Blubarju 3. Platz von Radi1975
2. Platz von Blubarju 3. Platz von Radi1975


Weblinks[Bearbeiten]

Videos