Erotika

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erotika
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 419
Entwickler Marcus Ahrens, Holger Schmidt
Firma A&S Software
Verleger A&S Software
Release 1987
Plattform(en) C64
Genre Adventure, Graphic(Hi-Res)/Text, Erotik
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon tastatur.png
Medien Icon disk525 6.png
Sprache Sprache:deutsch


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
3.38 Punkte bei 13 Stimmen (Rang 800).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 5 31. März 2015 - 5 von 10 Punkten - 19367 downs
Lemon64 2 31. März 2015 - 1,5 von 10 Punkten - 4 votes
Kultboy.com 4 31. März 2015 - 4 von 10 Punkten - 5 votes
ASM 9 Ausgabe Mai 1987 - 11 von 12 Punkten


Beschreibung[Bearbeiten]

Als Joe Wesson, Rauminspektor der Polizeistreitkräfte, sollen Sie eine Gruppe Wissenschaftler und deren Anführer finden, die Experimente mit Toten durchführen. Dies wird ein schwieriger Fall, denn nicht alles ist so wie es scheint. Es werden Ihnen aber schöne Frauen, Detektive und auch ein Einhorn weiterhelfen...


Keine Angst, da die Erfahrung gezeigt hat, dass Einhörner, schöne Frauen und Detektive zur Lösung manchmal nicht ausreichen, wird in diesen Artikel auch eine Step-by-Step-Lösung zur Verfügung gestellt.


Gestaltung[Bearbeiten]

Das Adventure bietet neben eher mäßigen Begleitgrafiken einen Zwei-Wort-Parser, der die selben Verben versteht, wie auch alle anderen A&S-Spiele. Wie üblich wird das ohnehin magere Vokabular aber nicht annähernd ausgereizt. Spielwitz hat das Programm bestenfalls auf unfreiwillige Art und Weise. Es mangelt an bewegungsfreiheit, das ganze ist sehr linear aufgebaut. Plot und Handlung sind minimalistisch, an knackig-logischen Rätsel wurde leider auch gegeizt. Da deutschsprachige, kommerzielle Adventures aber von einigen Liebhabern immer gesucht waren, verkauften Ahrens und Schmidt ihr Programm für satte 30 DM. Kein utopischer Spiele-Preis für 1987, aber normalerweise bekam man weitaus qualitativere Software für dieses Geld. Selbst viele Heftdisketten-Adventures oder Listings boten oft bessere Parser oder eine eine spannendere Story. Das Produkt zeichnet sich leider in jeder Hinsicht als mangelhaftes Spiel aus. Musik oder Soundeffekte gibt es keine, ein Malus, den aber auch anspruchsvolle Adventurespieler meist verzichtbar finden. Für den Rest braucht es dann eine weitaus höhere Schmerzgrenze - oder am besten gleich gar keine.



Einige Bilder aus dem Adventure...
...hier wird scharf geschossen!!




Hinweise[Bearbeiten]

Die Verben des Fake-Parsers...

Die Tabelle der Verben ist nicht ernst zu nehmen da erstens diese Tabelle bei jedem Adventure der Firma A&S in gleicher Ausführung enthalten ist und zweitens bei jeder Eingabe meistens eine bestimmte Wortfolge eingegeben werden muss. Diese Wortfolgen sind in der Tabelle natürlich nicht enthalten. Eine wirklich grauenhaft dilletanische Art einen Parser zu programmieren...

Der Code zu Beginn lautet: 210665


Lösung[Bearbeiten]

  • IM GEBÄUDE

210665, frage Chefin, gib Akte, lies Akte, S (im Flur), lies Schild (O=Waffenkammer), O (noch immer im Flur), W (in der Waffenkammer), schalt Licht, bums Meadchen (gibt Detektor für Zonbiwarnung), nimm MP (wird im Taxi gebraucht), nimm Handgranate (wird vor Ausgang gebraucht, nimm Gewehr, nimm Revolver (wird nach der Fahrt in die Stadt gebraucht), O (noch immer im Flur), O (im Personalbüro), lies Akte, nimm Pass, nimm Geld, W (noch immer im Flur), S, S (im Lift, dann beim Hinterausgang, Auto kommt auf Sie zu)


  • VOR DEM GEBÄUDE

benutze Detektor, wirf Granate, untersuche Wrack (Zettel: Fürst Samedi - Casino Belle Air - Vergnügungsviertel Manhatten East), frage Maenner (Detektive: geben Ihnen Funkgerät für zweimalige Hilfe), schiebe Igel, untersuche Schild (N=Flughafen, O=Zentrum, S=Vergnügungsviertel), S, benutze MP


  • IM VERGNÜGUNGSVIERTEL

W, Ja (Spielen bis man ca 3000 Dollar besitzt), 0 (Null), S, Ja, frage Liliputaner, W, zeige Kroete, O, frage Maedchen, N (zur geheimen Tür), Feuer


  • IN DER HEIDELANDSCHAFT

frage alten Mann, nimm Pferd, N, O, (immer den Weg entlang), grabe Sand, benutze Gewehr, streichel Einhorn, untersuche Harpie, O, schau Fenster, W, frage Zigeunerin, N, oeffne Tuer, gebrauche Zauber, benutze Pass, benutze Revolver


  • WIEDER IN DER STADT

untersuche Ladeflaeche, S, nimm Zielfernrohr, N, W, frage Maedchen, O, N, gebrauche Revolver, nimm Laserpistole, W, lies Nachricht, W, S, entschaerfe Bombe, N, sage Noitseggus, O, O


  • IM WORLD TRADE CENTER

schau Schluesselloch, oeffne Tuer, oeffne Fenster, benutze Zielfernrohr, benutze Gewehr, frage Maedchen, S, benutze Lift, 23, O, geh hinein, sage Noitseggus, benutze Laserpistole, nimm Messer


ADVENTURE GELÖST

... endlich zu Ende ...


Cheats[Bearbeiten]

Textadventures haben selten Cheats und auch hier bleibt einem faulen Spieler nur der Blick in die Komplettlösung. Normalerweise bekommt man von diesem Spiel keine Lust auf mehr, auch nicht auf cheaten...


Kritik[Bearbeiten]

Uwe Winkelkötter in der ASM vom Mai 1987: "Es begann damit, dass Detektive Joe Wesson eines morgends einen Anruf seiner Chefin erhielt und ihm eine bedeutungsschwere Akte in die Hände gedrückt wurde. Nach Durchsicht der Unterlagen war klar, dass dies wieder einer jener Fälle sein mußte, der nur mit den besonderen Fähigkeiten von Joe Wesson gelöst werden konnte. Ein verrückter Wissenschaftler der Experimente mit Verstorbenen durchführte, hatte mit Hilfe eines 'Hydroaequilizers' (was auch immer das sein mag) Tote wieder zum Leben erweckt und unter seine Kontrolle gebracht. Mit einer Zombiearmee strebt er nun die Weltherrschaft an - koste es was es wolle!
Dies ist der Ausgangspunkt des deutschen Grafik-Adventures Erotika der Firma A+S Software aus Hannover. Das Spiel wird auf drei doppelseitig bespielte, Disketten geliefert - was auf eine gewisse Komplexität schließen lässt.
Da der Held des Adventures, Joe Wesson, eine Mischung zwischen Lemon Caution und James Bond darstellt, liegt natürlich der besondere Bezug zum weiblichen Geschlecht nicht fern - und das Programm könnte auch unter dem Arbeitstitel 'Kesse Miezen und blaue Bohnen' laufen!
Der Ablauf des Programms ist gut durchdacht und auch nachvollziehbar. Bleibt man irgendwo stecken (es gibt allerdings Umklammerungen aus denen man sich nur ungern löst...), hat man die Möglichkeit mit der Eingabe von HILFE einen Tip vom Computer zur Lösung des Problems zu erhalten. Nach einem gewissen Fortschritt im Spiel kann man sogar zweimal diese Hilfe in Anspruch nehmen.
Das Adventure ist sehr abwechslungsreich und bietet neben vielen verschiedenen 'Schauplätzen' auch eine Menge verführerischer 'Miezen'! Diese Damen sind alle mehr oder weniger entblößt dargestellt und haben es natürlich alle auf den guten Joe Wesson abgesehen - welcher eine unglaubliche Kondition haben muss. Die Frauen geben unserem Held natürlich hin und wieder einen Tip oder eine Belohnung, die man zur Lösung der gestellten Aufgabe auch dringend braucht. Man muss schon gut kombinieren und alle interessant erscheinenden Dinge (Ladies eingeschlossen) einer Prüfung unterziehen, um letztendlich erfolgreich zu sein.
Nun zur Bewertung: Die Grafik ist sehr gut und bietet viele sehenswerte Bilder. Die kessen Miezen sind eigentlich alle gelungen auf den Bildschirm gezaubert worden, und es sind sowohl Schwarzhaarige wie auch Blondinen und brünette Damen vertreten - also für jeden Geschmack etwas dabei. Natürlich werden auch eine Reihe anderer Motive und Ideen geboten, die das Spiel abrunden. Die Story ist zwar teilweise etwas verworren, kann aber durchaus als gelungen bezeichnet werden. Sie ist eine Mischung aus Krimi/Science Fiction und Abenteuer. Der eingebaute Parser versteht nur jeweils 2-Wort-Befehle. Die zur Verfügung stehenden Worte können unter Eingabe des gleichnamigen Befehls abgerufen werden. Die dann angebotenen Befehle ändern sich je nach Situation und reichen aus, um ein abwechslungsreiches Geschehen zu ermöglichen. Klappt es mit einem Befehl mal nicht, reagiert der Computer mit dem Hinweis: 'Das geht jetzt nicht' - und man muss etwas anderes versuchen. Natürlich ist die Anzahl der möglichen Worteingaben begrenzt, aber bei so viel bildschirmfüllenden Grafiken ist das einleuchtend. Die Atmosphäre im Spiel ist sehr gut, da bedingt durch die Bilder allerhand geboten wird. Man muss sogar von einer hohen Motivation ausgehen, weil man immer wieder gespannt ist, wie die nächste Grafik aussieht.
Erotika ist ein außergewöhnliches Adventure und hat für den Preis eine Menge zu bieten. Fans von Striop Poker und Adventures á la Leather Goddesses of Phobos werden zufrieden sein. Empfehlenswert!"

H.T.W: "Ächz . . .!! . . Dies sollte eigentlich als Kommentar reichen, aber ich wundere mich auch heute noch immer warum diese ominöse "A&S Software Erotik-'Adventure'-Reihe", deren "Adventures" eigentlich nur Dia-Shows mit Zwischenfragen waren, einen so großen Bekanntheitsgrad erreichen konnte ;-) "

TheRyk: "Lechz! Hechel! Tatsächlich fragt man sich heute kopfschüttelnd, wie so ein Schrott damals z.B. im Spielemagazin ASM tatsächlich als 'Hit' gefeiert oder gar mit Leather Goddesses of Phobos auch nur im selben Absatz erwähnt (Goddesses-Lästerung, wenn man mich fragt!) werden konnte. Wenn man mal naiv von einer ungetrübten Pressefreiheit ausgeht, also nicht unterstellen will, dass Software-Häuser sich bei den Magazinen gute Spiele-Rezensionen 'gekauft' haben, bleibt nur noch die Erklärung, dass das Rezept 'Sex sells' bei einsamen Redakteur-Nerds, die scheinbar notgeil ohne Ende bzw. spitz wie Nachbars Lumpi waren, bestens funktionierte. Da sich die Macher im Gegensatz zu späteren Sequels dieser meiner Meinung nach überflüssigen Reihe zumindest noch Mühe bei den Grafiken gegeben haben und es Spieler geben mag, die beim 'Spielen' solcher Titel ihren Spaß hatten, gebe ich für diesen Titel 2 Punkte - eigentlich aber auch nur um deutlich zu machen, dass A&S Software tatsächlich nach diesem immergleichen Strickmuster einen Batzen noch(!) schlimmere Machwerke verbrochen hat."

Robotron2084: "Würg!"

Shmendric: "Ein Gutes hat die ganze Sache im Endeffekt gehabt: Beim lesen des ASM-Artikels auf Kultboy hab ich herzhaft lachen können. Was mich wundert, warum gibt es kein Cover zu dem Spiel, wenn es schon in einem Spieletest-Magazin angepriesen wurde? Ist das nur als 'Bulk' verkauft worden? Naja, scheint so..."


Sonstiges[Bearbeiten]

Cover

Kein offizielles Cover erschienen Kein offizielles Cover bekannt oder nicht mit Cover erschienen.


Highscore[Bearbeiten]

Kein Highscore möglich, wenn man es durchgespielt hat, hat man es hinter sich. Das reicht den Meisten voll und ganz.


Weblinks[Bearbeiten]