Hans Haberl

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans Haberl (*1960) absolvierte 1980 sein Abitur. Sein Interesse für alles Technische bestimmte neben seinen Hobbys Elektronik-Basteln und Computern auch die Studienwahl: Elektrotechnik mit Schwerpunkt Datenverarbeitung an der TU München, das er 1986 als Dipl.-Ing. abschloss. Neben seinen technischen Neigungen ist er auch ein Fan klassischer Musik.

Hans Haberls Karriere begann 1985 mit Hi-Eddi, dem Listing des Monats in der 64'er-Ausgabe 1/85. Durch dieses Programm wurde Hubert Mugrauer auf ihn aufmerksam, der einen Software-Experten für sein Projekt "Superscanner" suchte. So kam es, dass Hans Haberl als freier Programmierer für Scanntronik tätig wurde. Nach der Software für den Superscanner entwickelte er auch die sehr erfolgreichen Printfox und Pagefox sowie für eine Reihe weiterer Projekte.

Peter Pfliegensdörfer meinte zu Hans Haberl in der 64'er-Ausgabe 2/89:

Was ich an Hans Haberl so schätze, ist sein markanter und vernünftiger Programmierstil: Wer einmal mit einem der genannten Programme gearbeitet hat, wird ein anderes Haberl-Programm sofort erkennen. Haberl ist sich dabei durchaus bewusst, dass es schnellere und größere Computer als den C 64 gibt. Seine Programme zeichnen sich konsequenterweise weniger durch zeitfressenden Schnickschnack als mehr durch zeit- und speicheroptimierte Routinen aus. Erstaunlich sind daher nicht nur Benutzeroberfläche und Funktionsvielfalt der Programme, sondern auch die Geschwindigkeit, mit der reichlich komplexe Operationen (wie beispielsweise »Grafik um Körper wickeln« oder »Bild kippen«) am Bildschirm ablaufen. So gesehen wundert es nicht, daß sich fast jedes Haberl-Programm zu einem eigenen Standard entwickelte. Dass er darüberhinaus (für einen Profi-Programmierer völlig untypisch) bereit ist, mit programminternen Details und Verbesserungen herauszurücken, ehrt ihn und beweist gleichzeitig, dass er zu seinem Werk steht. Dies alles sollte man sich ab und zu vor Augen führen, wenn man ungläubig staunenden Freunden einen Ausdruck vorführt, der nach allgemeiner Meinung »doch niemals von einem C 64 stammen kann ...«.

Software[Bearbeiten]

Folgende Software wurde von Hans Haberl entwickelt: