Magic Madness

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Magic Madness
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 353
Entwickler Jean-François de Wergifosse
Firma Anco
Verleger Marcolosoftwares, Artworx
Release 1987
Plattform(en) C64
Genre Shoot'em Up - Platformer
Spielmodi Einzelspieler
2 Spieler (abwechselnd)
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png Icon tastatur.png
Medien Icon kassette.png Icon disk525.png
Sprache Sprache:englisch
Information released in the US by Artworx


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
5.75 Punkte bei 16 Stimmen (Rang 663).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 5 18. April 2014 - "befriedigend" - 19170 downs
Lemon64 6 06. Januar 2013 - 14 votes
ZZap64 58% Ausgabe 87/04


Beschreibung[Bearbeiten]

In dem Zauberland „Nimmermehr“ regierten einmal vier Magier die Ihr Wissen in geheime Schriften niederschrieben, bis es eines Tages den Hexenmeister Colo gelang diese zu stehlen und die weißen Magier zu töten. Nun regierte Angst und Schrecken das Land. Doch es gab noch ein wenig Hoffnung. Eine gute Hexe, die Lehrling der Magier war, wusste von den Zauberschriften und wie man den mächtigen Colo besiegen konnte. Bewaffnet mit einem Zauberstab und eine Bogen macht sich unsere tapfere Hexe auf den Weg in Colosbau.

Gestaltung[Bearbeiten]

... Level 1

Das in vier Ebenen mit unterschiedlicher Grafik aufgeteilte Spielfeld zwischen denen man jederzeit wechseln kann, wird in 2D-Darstellung gezeigt und horizontal in beide Richtungen gescrolled. Die nicht spektakuläre, aber doch gefällige Hintergrundmusik begleitet durchs ganze Spiel.

Hinweise[Bearbeiten]

Spielsteuerung[Bearbeiten]

  • Deine Spielfigur wird mit dem Joystick gesteuert.
  • Joystick nach oben – Springen, je länger der Joystick nach oben gehalten wird desto höher wird der Sprung
  • Joystick nach unten – Sprung eine Ebene tiefer, wenn möglich
  • Joystick nach links - Nach links
  • Joystick nach rechts – Nach rechts
  • Feuerbutton – Betätigen der gewünschten Zauberwaffe
  • Leertaste – Auswahl zwischen 8 Zauberwaffen, welche links oben in der Ecke angezeigt werden.

Truhe[Bearbeiten]

... die Zaubertruhe
  • Die Truhe enthält verschiedene Gegenstände. Entweder Bonuspunkte, einen Ballon mit dem man in eine nächst höherer Ebene aufsteigen kann,oder nützliche Zauberwaffen.

Zauberwaffen[Bearbeiten]

... die Zauberwaffen

Es gibt 8 verschieden Waffen, von links nach rechts:

  • Shooting - Zauberstab
  • Cutter – Messer, schneidet dir den Weg frei (Hilft nicht bei allen Gegnern)
  • Timestop- hält die Zeit an
  • Shield – Schutzschild, macht die für kurze Zeit unverwundbar
  • Fire - Feuer
  • Guard – Eine weiße Taube versucht dich zu beschützen
  • Chasam- Zauberrute, entfernt alle Gegner auf einmal.
  • Quick - Beschleunigungstrank

Lösung[Bearbeiten]

Colosbau besteht aus vier Ebenen: Himmel, Wald, Höhle und Eis. Zwischen diesen Landschaften kann man springen und fallen.

... Level 2 ...
... Level 3 ...


Um in den verschieden Levels zu bestehen ist es wichtig, sich die Zauberwaffen gut einzuteilen und möglichst erst in den höheren Levels zu gebrauchen. Auf den Weg zu den geheimen Schriften erwarten dich verschiedene Kobolde, Coloswächter, Skeletto und gefährliche Vögel. Ein Liftgenie der sich in den oberen Ebenen befindet versucht dich einzufangen und dich zwei Etagen tiefer zu bringen.

... Level 4 ...
... Finales Level ...


Am Ende einer jeden Ebene ist je eine Schrift versteckt. Hat man alle vier Schriften kämpft man gegen den Hexenmeister Colo.

Cheats[Bearbeiten]

Kritik[Bearbeiten]

TheRyk: "Hatte es 1987 in irgendeiner Spielesammlung, die es vom Weihnachtsmann zum C64 dazu gab, wahrscheinlich Future Games 64 (Sammlung) oder Power Pack 10 (Sammlung). Gemessen daran hatte ich nicht viel erwartet. Meine Erwartungen wurden weder übertroffen noch enttäuscht. Technisch gibt es nicht viel zu meckern, aber auch nicht zu loben. Ein durchweg mäßiges Run&Jump-Game. Der Zauberlehrling-Sound nervt einfach auf Dauer nur, wenn man auch objektiv betrachtet an Sound und Grafik nix bemängeln kann. Meinen Geschmack hat das Game nicht getroffen. Der Schwierigkeitsgrad ist von Vornherein frustrierend hoch. Mäßige 4 Punkte von 10. Im Vergleich zu den anderen Titeln der Spielesammlung wie Fist II - The Legend Continues, Uchi Mata, Madness (ohne Magic) bleibt dieses Spiel doch eher blass."

H.T.W: "Das Game ist gar nicht mal so schlecht. Wenn man verinnerlicht hat, welche Zauberwaffen man gegen welche Gegner einsetzen kann und welche Gegner immum sind macht's sogar Spaß. Auch das wechseln zwischen den einzelnen Ebenen bringt etwas Strategie ins Spiel. Außerdem ist die Highscoreliste liebevoll gestaltet (schade, dass sie nicht speicherbar ist)."

Sonstiges[Bearbeiten]

Cover

"Cover"

Highscore[Bearbeiten]

Topscore von Camailleon
  1. Camailleon - 105.500 (12.12.2010)
  2. H.T.W - 62.500 (16.03.2009)
  3. Keule - 9.800 (04.09.2016)
  4. TheRyk - 1.150 (21.07.2008)

2. Platz von H.T.W 3. Platz von Keule
2. Platz von H.T.W 3. Platz von Keule


Weblinks[Bearbeiten]


Videos