Metal Warrior

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Metal Warrior
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 19
Entwickler Lasse Öörni (Cadaver)
Firma Covert Bitops
Verleger Electric Harem Productions
Musiker Lasse Öörni (Cadaver)
HVSC-Datei MUSICIANS/C/Cadaver/Metal_Warrior.sid
Release 1999
Plattform(en) C64
Genre Adventure, Arcade 2D, Shoot'em Up
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon joystick.png Icon tastatur.png
Medien Icon disk525.png
Sprache Sprache:englisch
Information aktuelle Version V1.5
Nachfolger:


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
7.33 Punkte bei 15 Stimmen (Rang 233).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 9 13. November 2010 - "Top" 2703 downs
Lemon64 7,6 13. November 2010 - 22 votes

Beschreibung[Bearbeiten]

Metal Warrior ist ein Action-Adventure (wobei der Action-Part überwiegt) neueren Datums. Es wurde 1999 von Lasse Ööni/Cadaver programmiert und inzwischen zum kostenlosen Download frei gegeben. Bei diesem Spiel handelt es sich um den ersten Teil einer vierteiligen Spieleserie. Das Originalspiel wurde 1993/94 für den Amiga veröffentlicht, die Version für den C64 ist sozusagen ein Remake. Es spielt in einer Zukunft, in der die Gewalt regiert. Der Nachwuchs-E-Gitarrist Ian versucht den Mord an einem befreundeten Musiker aufzuklären. Dabei deckt er jedoch etwas viel Größeres und Schlimmeres auf...

Gestaltung[Bearbeiten]


... eine kurze Animation vom Beginn des Spiels.
Wir begleiten Ian ein gutes Stück seines Weges.



Grundsätzlich ist dieses Spiel ein in alle acht Richtungen scrollendes Shoot-em-up in 2D-Darstellung, aber mit Auswahlmöglichkeit der Levels (durch Wegabzweigungen), mit Shops und Extras wie Medi-Kit, stärkeren Waffen usw, man kann sich mit anderen Personen unterhalten und auch Rätsel sind zu lösen. Gute Grafik, sehr gut und schnell animierte Sprites, super Musik und Soundeffekte und eine gut erzählte Background-Story. Zusätzlich gibt es Cutszenen und eine sehr schöne Endsequenz. Die Highscoreliste wird auf Diskette gespeichert und ist rücksetzbar. Der Spielstand kann leider nicht gespeichert werden.

Hinweise[Bearbeiten]

Bedienung

Tastatur:

  • Run/Stop   = Pause
  • Q   = Spiel abbrechen (im Pausemodus)
  • S   = zwischen Musik und SFX wechseln
  • Space   = Personen ansprechen/Waren kaufen
  • .   = (Punkt) Waffenauswahl nach rechts
  • ,   = (Komma) Waffenauswahl nach links

Joystick:

  • Joystick nach links = links gehen/laufen
  • Joystick nach rechts = rechts gehen/laufen / im Laden andere Waren wählen / beim Dialog andere Auswahl treffen
  • Joystick nach vorne = springen / durch Türen gehen / auf Treppen um nach oben zu gehen
  • Joystick zurück = ducken / Gegenstände aufheben
  • Feuerknopf drücken = schießen oder Dinge benutzen

Lösung[Bearbeiten]

Die Karte[Bearbeiten]

   A+             A = Ian´s Home
    |             B = Faustus
   B+C+           C = Goat
      |           D = Police
   D+E+FG         E = Phantasm
   |              F = Axes's 'n Amps
   +H+I           G = Arms
   |              H = Hades
  Exit            I = Bar

Du beginnst zu Hause (A) und sammelst Geld (credits) durch abschießen der "bösen Buben" in den Straßen. Manchmal findest Du auch Erste-Hilfe-Koffer und Waffen.

Erster Teil[Bearbeiten]

Frage Faustus (B) nach SADOK, dann erzählt er Dir etwas über HITMEN. Danach fragst Du Goat (C) nach HITMEN und er sagt Dir, Dethmaster kann Dir mehr zu ihm sagen. Kaufe Dir danach eine E-Gitarre für 20 Credits bei Axes's 'n Amps (F). Nachdem Du Phantasm (E) nach SADOK befragt hast, kannst Du im weiteren Spielverlauf der Band von Faustus beitreten. Du musst jedoch zuvor noch ein Bier für 3 Credits in der Bar kaufen, um dort mit Dethmaker über HITMEN zu sprechen. Im Anschluss gehe zurück zu Faustus und frage ihn ob Du seiner Band beitreten (JOINING) kannst. Es folgt eine Cutsequenz.

Zweiter Teil[Bearbeiten]

Nachdem Du aus dem Club "Hades" (H) kommst, wirst Du angegriffen. Hier ist es ratsam bessere Waffen (z. B. Granaten, sofern vorhanden) einzusetzen. Gehe in die Bar (I), kaufe ein Bier und sprich mit Dethmaker über "ATTACK". Er gibt Dir nach dem Gespräch eine Keycard. Danach verlässt Du die Stadt (Exit) und siehst links eine Leiter. Klettere die Leiter hinab und gehe zur rechten Tür. Benutze die Tür und gehe weiter nach rechts bis Du eine weitere Tür erreichst. Mit der Keycard von Dethmaker kannst Du sie öffnen. Im folgenden Abschlusskampf ist es sehr von Vorteil eine Plasmagun zu besitzen.

Dritter Teil[Bearbeiten]

Nachdem Du Dich mit guter Bewaffnung (Laser oder Plasmagun) ausgerüstet hast, verlässt du wieder die Stadt (Exit) und gehst nach links. Dort lauern jede Menge hüpfender Schweine, die ganz schön an Deinem Energievorrat nagen. Einige Medi-Pakete solltest Du deshalb auf jeden Fall dabei haben. Du betrittst die Höhle und gehst bis an das Ende, wo eine Tür vom nächsten Endgegner blockiert wird. Hast Du den aus dem Weg geräumt, wartet am anderen Ende Sadok, der Dir eine Diskette mit Beweismaterial gibt.

Vierter Teil[Bearbeiten]

Die Diskette bringst Du sofort zur Polizei (D) und erhältst dafür vom Polizisten eine Keycard mit der Du das Waffenlager der Polizei betreten kannst und auch die Area 51, die Dein nächstes Ziel ist. Hierfür solltest Du wirklich einiges an Waffen parat haben. 99x Plasma, 99x Laser und 99x Granaten sind notwendig. Zwei Dutzend Medi-Pakete sind ebenfalls empfehlenswert. Außerdem solltest Du noch mindestens 2 Leben haben, sonst wird es enorm schwierig. Also wieder raus aus der Stadt (Exit) und nach rechts. Vor der Area 51 wirst Du angegriffen; die "Außerirdischen" sind aber leicht zu besiegen. In der Area 51 geht es erst einmal viele Screens immer nach rechts. Am Ende wartet ein Endgegner, der Feuer spuckt. Mit dem nötigen Abstand kann er Dir nichts anhaben und sollte kein Problem sein.

Fünfter Teil[Bearbeiten]

Nun geht's in das Labor. Hier ist es wirklich nicht einfach, sich unbeschadet nach oben zu arbeiten. Irgendwann kommt die Stelle, wo links und rechts zwei sehr schnell feuernde Selbstschussanlagen den Weg blockieren. Du gehst erst einmal nach links, rennst irgendwie durch das Dauerfeuer und holst Dir den Flammenwerfer. Dann nach rechts, wo wieder eine Waffe liegt. Nun durch das Dauerfeuer zur Mitte rennen und durch die Tür. Dort wartet der letzte Endgegner. Am besten bekämpfst Du ihn mit Flammenwerfer und Plasmagun, für die Du hoffentlich noch etwas Munition übrig hast. Zur Not tut es auch die Laserkanone oder Granaten - alle andere Waffen sind wirklich nur eine Notlösung. Ist dieser Endgegner besiegt, wartet der Abspann.

(Quellen: Lösung erster und zweiter Teil von Martin Brunner, frei übersetzt von Sledgie, dritter bis fünfter Teil von Benjamin Bahnsen, 27.10.2003).

Cheats[Bearbeiten]

  • Im Titelscreen die Tasten "B", "O", "F", "H" drücken um unlimitierte Leben zu bekommen. Ein kurzes Flackern des Bildschirmrands zeigt dass der Cheat eingeschaltet ist. (Getestet mit v1.5 - HtW)

Kritik[Bearbeiten]

Benjamin: "Klasse Actionspiel mit sehr guter Grafik und noch besserem Sound. Bei der vielen Ballerei vergisst man nur schnell das wesentliche das Spiels: die überdurchschnittlich gute Story. Negativ ist das komplizierte Wechseln der Waffen, außerdem muss man bei den Zwischensequenzen schnelle Augen haben, um alles mitlesen zu können. Abspeichern ist nicht möglich, ein Freeze Cartridge demnach Pflicht. Dennoch ein sehr gelungenes Spiel!"

Sledgie: "Sehr schnelles Action-Game mit Adventure-Elementen. Für meinen Geschmack wird zu viel geballert. Ansonsten finde ich den Sound und die Spielidee sehr gut. Wertung 8 von 10 Punkten (Note 2)."

TheRyk: "Mein erster Impuls war 'Yay, Street Gang in gut!' Alles sieht super aus, die Musik ist toll, es gibt eine Story. Diese führt aber eigentlich nur dazu, dass man ständig von Pontius zu Pilatus rennt, wobei die größte Herausforderung ist, unterwegs nicht einzuschlafen, so harmlos sind die Gegner, die einen unterwegs belästigen. Ich habe mit meinem allerersten Spiel in meinem Leben aus lauter Verzweiflung fast 200.000 Punkte gemacht, weil - selbst wenn man mal bewusst in einen Schuss oder Gegner gerannt ist, ausweichen ist nicht wirklich eine Herausforderung - einfach ständig Verbandskoffer runter fallen oder gar Bonus-Leben eingefahren werden. Wenn man für das Quest nicht hier und dort Credits bräuchte, könnte man es auch unbewaffnet erledigen. Dass es hier noch Cheats gibt, verstehe wer will. Schön anzusehen und anzuhören, aber deutlich zu einfach und dadurch schnell etwas langweilig zu spielen. Es gibt viele weniger professionell gemachte und ästhetisch bei weitem unterlegene Spiele, die ich lieber spiele. Mit viel Goodwill für die Ein-Mann-Leistung gebe ich 6 Punkte. Hoffentlich sind die Nachfolger etwas spannender."

Sonstiges[Bearbeiten]

Cover

  • Für dieses Spiel ist kein offizielles Cover erschienen.

Highscore[Bearbeiten]

Topscore von TheRyk
  1. TheRyk - 188.960 (11.03.2012)
  2. Bamse - 115.550 (15.11.2010)
  3. Retro-Schulzi - 34.450 (07.06.2010)
  4. H.T.W - 30.400 (16.04.2010)
  5. Sledgie - 21.250 (23.09.2003)

2. Platz von Bamse 3. Platz von Retro-Schulzi
2. Platz von Bamse 3. Platz von Retro-Schulzi


Weblinks[Bearbeiten]


Videos