PIA

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der PIA (Peripheral Interface Adapter) ist ein Interface-Chip der in vollständig kompatiblen Varianten für die 65xx- und 68xx-Familie produziert wurde. Dieser finden sich in verschiedenen Heimcomputern (typisch Apple I, Atari 400/800), Arcade-Automaten und in Projekten, die vergleichsweise viele Ein-/Ausgabeleitungen benötigen. Als häufigste Anwendung kann hier durchaus die Unterstützung von Eingabeperipherie zur Ansteuerung bzw. Lesen einer Tastatur-Matrix oder Joysticks genannt werden.
Es gab den Chip in den Varianten:

  • von MOS Technology: MOS 6520 und MOS 6521.
  • von Motorola: MC6820 und MC6821.
  • als kompatible Modelle, die bis auf eventuell abweichenden elektrische Eigenschaften, identisch sind, von Firmen wie MOSTEK, Rockwell, AMI, ST Microelectronics, GTE, CMD, Hitachi.
  • als moderner Nachbau, z.B. von Western Design Center (WDC) mit wesentlich höherem Takt und in CMOS.

Eigenschaften und Kenndaten[Bearbeiten]

  • 16 einzeln programmierbare Ein- und Ausgabeleitungen (TTL).
    • Port A Leitungen haben Open-Collector-Ausgänge (bei den NMOS-Varianten).
    • Port B Leitungen haben Push-Pull-Ausgangsstufen (bei den NMOS-Varianten).
  • 8-Bit Datentransport (lesend und schreibend) mit Handshaking-Funktion (als 2 unabhängige 8-Bit-Ports).
  • Taktung: ursprünglich 1 MHz (bei Nachbauten in CMOS von WDC sogar bis 14 MHz).
  • 4 Kontrollleitungen für manuellen oder automatischen Umsetzung einer Handshake-Logik (wie sie etwa bei Parallel-Ports im Centronics-Stil Verwendung findet).
  • 2 Interrupt-Leitungen.
  • 40-Pin-DIP-Gehäuse oder (bei modernen Nachbauten) im 44-Pin PLCC-Gehäuse.
  • 6 Register, die auf 4 Adressen der Memory-Map abgebildet sind:
    • 2 Datenport-Register (Peripheral Register A/B)
    • 2 Datenrichtungsregister (Data Direction Register A/B)
    • 2 Portkontrollregister (Control Register A/B)
Das Datenport-Register und Datenrichtungsregister werden per Portkontrollregister ausgewählt.

Je nach Hersteller und konkreter Variante, ist die elektrische Last an den Ein-/Ausgabeleitungen abhängig von der eingesetzten Treiberstufe bzw. von der Chip-Technologie abhängig und auch das zeitliche Verhalten kann abweichen. Es ist auf jeden Fall das entsprechende Datenblatt im Detail zu Rate zu ziehen.

Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: MOS Technology 6520
WP-W11.png Wikipedia: MOS Technology 6520 Sprache:english
WP-W11.png Wikipedia: TTL
WP-W11.png Wikipedia: CMOS