SFX Sound Expander

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baustelle Dieser Artikel befindet sich im Aufbau und ist vorläufig als Entwurf einzustufen.
SFX Sound Expander
Steckmodul Sound Expander
Typ: Steckmodul
Hersteller: Music Sales Ltd; Vertrieb: Commodore
Neupreis: 399 DM, ca. 200 €; (125 US$; 99.99 £)
Erscheinungsjahr: 1985
Produktionsende: 1986
Prozessor: Yamaha YM3526 OPL
Sonstiges: Bedienung mit externer Software "F.M. Sound Expander" über Tastatur oder Keyboards.

Der SFX Sound Expander ist ein Steckmodul für die Komposition von 9-stimmigen Computermusik auf den Commodore 64. Er wird am Expansionsport angeschlossen. Die FM-Synthese geschieht mit einem Yamaha YM3526 OPL Chip, der durch einen YM3812 OPL2 aufgerüstet werden kann und der bei AdLib- und Soundblaster-Soundkarten für den PC genutzt wird. Entwickelt worden war er von Richard Watts, der bei der Firma Music Sales Ltd. arbeitet. Vertrieben wurde der SFX Sound Expander durch Commodore selbst im Rahmen der "Commodore SFX" Produktlinie.


Technische Daten[Bearbeiten]

Die Commodore-Steckmodule: SFX Sound Sampler, Magic Voice (Speech Module) und Sound Expander (FM Sound Module).
  • Benutzte Chips:
  • ROM : ?
  • RAM : ?
  • Abmessungen: 53 × 140 × 135 mm
  • Gewicht: 315? g
  • Stromversorgung: 5 V Gleichspannung aus dem C64-Expansionsport
  • Leistungsaufnahme: ca. ?? W
  • Anschlüsse:
    • Durchgeschliffenen Expansion-Port zum Anschluss von Steckmodulen
    • Cinch-Buchse für Audio-Out
    • SFX-Schnittstelle zum Anschluss des externen SFX-Keyboards.
  • Zubehör:
    • Chinch-Anschlusskabel
    • Bedienungssoftware "F.M. Sound Expander" (aka "Riff Machine") von Music Sales Ltd. auf Datasette oder Diskette.
    • Bedienungsanleitung in Sprache:englisch oder Sprache:deutsch
    • Songbook von Peter Lavender: "Start Playing Keyboard - The SFX-Tutor" (Music Sales)
    • Keyboard-Stickers
  • Optionales Zubehör:
    • Overlay- bzw. Tastatur-Auflage-Keyboard aus Plastik (39 DM)
    • Commodore SFX-Keyboard mit 61 Tasten und 5 Oktaven (280 DM)
    • MIDI-Interface für MIDI-Keyboard (98 DM)
    • Software: "FM Composer und Sound Editor" (2 Programme mit Handbuch; 120 DM)
    • Weitere Songbooks erhältlich

Schaltplan[Bearbeiten]


Reverse engineered schematic (SVG).



FM-Software und Lieder[Bearbeiten]

Nachbauten[Bearbeiten]

Nachbau ohne Anschlussmöglichkeit einer Klaviatur oder durchgeschleiften Port.

In Software[Bearbeiten]

VICE-Option -sfxse

Polnische[Bearbeiten]

Seit 2016 existiert ein Sound Expander Klon von Krzysztof Iwanowski für 25 Euro im Selbstbau.[1]

Niederländische[Bearbeiten]

FM-YAM von "XeNTaX" ist zur Zeit in der Beta-Phase, 100 Module sind in Planung.[2] Klinke für Audio-In zum Mischen mit dem SID.


Quellen[Bearbeiten]

  1. https://github.com/kiwanowski/sfx-sound-expander-clone Sprache:englisch
  2. http://c64.xentax.com/index.php/fm-yam

Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Yamaha YM3526 Sprache:english
WP-W11.png Wikipedia: Yamaha YM3812 Sprache:english


Videos