Sein letzter Trick

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baustelle Dieser Artikel befindet sich im Aufbau und ist vorläufig als Entwurf einzustufen.
Sein letzter Trick
Titelbild des Spiels
Entwickler Olaf Barthel
Verleger Markt & Technik
Release 1987
Plattform(en) C64
Genre Adventure
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon tastatur.png
Medien Icon disk525 1.png
Sprache Sprache:deutsch
Information Erschien in der Reihe 64'er Extra


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
Noch keine Stimmen.
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.


Beschreibung[Bearbeiten]

Das Spiel Sein letzter Trick ist ein reines Textadventure und wurde vom Markt & Technik Verlag veröffentlicht. Es erschien in der 64'er Extra Nr.09: Abenteuer-Spiele Volume 2. Ebenfalls in dieser Ausgabe enthalten war das Spiel Wanderung.


Die Story...


...SEIN LETZTER TRICK
Abrechnung in Chicago


Es begann ganz harmlos:

Eines unglücklichen Tages schlossen Sie mit einem befreundeten Halsabschneider, der den Clou immer noch nicht kannte,einen Vertrag. Dieser bestand in einer Lieferung von 100 Flaschen hochprozentigem Fusel.

Nur, ein paar Tage später bemerkten Sie, dass Ihre Brennerei nicht mehr lieferfähig war, kurz gesagt, es machte 'BUMM' (natürlich lauter) und der Inhalt von 100 Flaschen floß fröhlich auf den Boden der illegalen Destille, nachdem sich der Kessel so lautstark verabschiedet hatte.

Nun standen Sie da. 100 Flaschen Fusel sollten geliefert werden, Sie hatten nur die Flaschen... Außerdem, Halsabschneider gehen in Betrugsfällen ihrem Gewerbe nach. Also,entweder schnellstens 100 Flaschen Fusel beschaffen, oder schnellstens 6 Fuß unter der Erde verschwinden.

Sie zogen das Erstere vor.


Ihnen half hier ein Boss aus der Mitte Chicago's, Don Spazzatura. Für einen horrenden Preis (erst jetzt wissen Sie, wie viel Ihr Leben wert ist) erstanden Sie tatsächlich 100 Flaschen Fusel, die Sie an Ihren befreundeten Halsabschneider verkauften. Ein paar Tage später erschien dann aber ein sehr übelgelaunter Typ bei Ihnen, in den 100 Flaschen befand sich nämlich kein Fusel.

Sondern, Oh Wunder, Wasser aus den klaren Tiefen des Michigansees,was Ihrem befreundeten Halsabschneider natürlich gar nicht schmeckte. Die einzige Möglichkeit war, so schnell wie möglich aus Chicago zu verschwinden. Als Sie sich 'auf englisch' empfehlen wollten, wurden Sie an der Stadtgrenze von der Polizei geschnappt, Spazzatura hatte den Herren einen Tip gegeben.

Erst wollte Sie der Richter nach Alcatraz verfrachten, aber da Ihnen Ihnen bekannt ist, dass da so leicht niemand rauskommt, und wenn doch, nicht ganz so heil, wie er reingekommen ist, verdufteten Sie auf der Überführungsfahrt mit dem wirklich uralten Bananentrick. Aber, was soll man von den armen Polizisten schon erwarten.

Seitdem sind Sie ernsthaft sauer.

Wirklich, ernsthaft sauer.

Da Sie schon einmal etwas über Blutrache gelesen und einen Film gesehen haben, dachten Sie daran, mit einer 38er GROßEN Ärger in Chicago zu verursachen.


Also fuhren Sie nach Chicago zurück, um Spazzatura das Innere eines Pistolenlaufes zu zeigen und ein paar Löcher in seinen von italienischen Schneidern gemachten Anzug zu machen.

Unglücklicherweise hat aber Ihr befreundeter Halsabschneider Wind davon bekommen, dass Sie back in town sind und sofort seinen besten Killer ('Macintosh', zieht in einer halben Sekunde, benutzt 12mm Geschosse und hat bisher 96 Männer, inklusive Abraham Lincoln, wie man sich sagt, denn er ist schon ziemlich alt, zum Teufel geschickt) auf Sie angesetzt.

Nun stehen Sie da, vor dem Bahnhof. Kaum Geld, keine Kanone und eine Mordswut im Bauch. Das Schlimmste ist, Ihnen ist ein Killer auf den Fersen und Sie wissen nicht,wo Sie Spazzatura erlegen können.


Doch gerade das macht Ihre berühmte Glücklosigkeit aus...


Gestaltung[Bearbeiten]



Screenshots



Hinweise[Bearbeiten]

Tipps

Diese Hilfen kann man sich auch im Spiel anzeigen lassen:

  • Wie komme ich in die Bar ?
Schauen Sie sich die Tür sehr genau an.
  • Wie bekomme ich die nötigen Informationen vom Barkeeper?
Die Leute muss man nur richtig fragen, manchmal gibt es Hilfsmittel, sie gesprächig zu machen...
  • Wann werde ich in die Bar gelassen?
Ihre Kleidung ist sehr abgetragen, kleiden Sie sich neu ein, Sie werden ein neuer Mensch sein.
  • Wo liegt das beste Hotel der Stadt?
Das sollten Sie selbst wissen, achten Sie vor allen Dingen auf Äußerlichkeiten.
  • Wo bekomme ich eine Waffe?
Bei einem Geschäft, das solche Güter führt.
  • Wie komme ich wieder zu Geld?
Es gibt eine nicht ganz legale Methode, die den Besitz einer funktionsfähigen Waffe voraussetzt.
  • Wie komme ich an dem Wächter vorbei?
Gewalt ist oft nicht der beste Weg, gewöhnlich zeigen sich Primaten friedlich, wenn sie gefüttert werden.
  • Wie besorge ich mir das dafür nötige Hilfsmittel?
Ich würde es bei einem Fachgeschäft versuchen, nehmen Sie etwas typisches, Sie wissen, was ich meine.
  • Wo finde ich den nötigen Hinweis auf Aufenthaltsort Spazzatura's?
Schauen Sie überall nach.
  • Wie schüttle ich den Killer ab?
Auch wenn es ungewöhnlich klingt, lassen Sie sich von einem Freund helfen.
  • Wie finde ich Spazzatura endlich?
Schauen Sie nach, ob sich irgendetwas bewegen lässt.
  • Wie verschwinde ich aus Chicago?
Auf dem einfachsten Wege.


Lösung[Bearbeiten]


Cheats[Bearbeiten]


Kritik[Bearbeiten]


Sonstiges[Bearbeiten]

Cover


Die Wanderung & Sein letzter Trick




Highscore[Bearbeiten]

Kein Highscore möglich.



Weblinks