Suicide Voyage

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Suicide Voyage
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 596
Entwickler Robert Brandl
Firma EuroGold
Verleger EuroGold
Musiker Thomas Schmidt
HVSC-Datei GAMES/S-Z/Suicide_Voyage.sid
Release 1987
Plattform(en) C64
Genre Shoot'em Up, Labyrinth
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png
Medien Icon disk525.png Icon kassette.png
Sprache Sprache:englisch


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
4.91 Punkte bei 11 Stimmen (Rang 735).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 4 06. Januar 2013 - "passabel" - 1605 downs


Beschreibung[Bearbeiten]

Energiekrise auf der Erde! Geheimnisvolle Kräfte haben der Erde fast sämtliche Energie entzogen und in einer Höhle am Ende der Welt gehortet. Stoßen Sie mit Ihrem wendigen und mit starken Laserkanonen bestückten Raumgleiter in der Höhle bis zu den Energielampen vor und zerschießen Sie diese, um so die Energie wieder freizusetzen und die Erde vor ewiger Kälte und Dunkelheit zu bewahren. Seien Sie vorsichtig und achten Sie auf Hindernisse aller Art, denn Sie haben für diese heikle Aufgabe nur vier Gleiter!

Du fliegst also mit einen Raumschiff durch ein unterirdisches Höhlensystem und musst dich vor verschieden Feinden in acht nehmen. Verschiedene bewegliche Mauern und Schranken gilt es zu überwinden. Mit vier Schiffen und bewaffnet mit einen Laser begibst Du dich auf die Reise durch das Labyrinth, dabei musst Du darauf achten nicht mit deiner Umgebung zu kollidieren. Im Spiel findest Du die Energielampen, wenn Du diese mit deinen Laser triffst, kannst Du dein Spiel dort wieder fortsetzen falls Du ein Leben verlierst.

Gestaltung[Bearbeiten]


... der Start dieser gefährlichen Mission ...
... ein weiteres Bild aus dem Spiel ...


Grafik: Weiches horizontales Scrolling in beide Richtungen. Die Grafik ist einfach gehalten.
Ton: Der Soundtrack des Spiels ist "Axel F." von Beverly Hills Cop.

Hinweise[Bearbeiten]

  • Auf der linken unteren Seite des Screens werden deine Punkte angezeigt auf der rechten Seite deine RAUMSCHIFFE.
  • Das Spiel besitzt leider keine Highscoreliste.
  • Bei diesen Spiel ist eine "ruhige" Hand zur Steuerung des Schiffs gefragt um sich geschickt durchs Labyrinth zu bewegen.
  • Joystick nach vorne Joystick zurück = Schiff nach oben / unten steuern (Das Schiff folgt der Joystickbewegung direkt und beschleunigt NICHT)
  • Joystick nach links Joystick nach rechts = Schiff nach links / rechts steuern (Das Schiff folgt der Joystickbewegung nach einer kurzen Verzögerung und muss durch Gegenbewegung des Joysticks gestoppt werden)
  • Feuerknopf drücken = Abfeuern des Laser

Lösung[Bearbeiten]

Tipps:

der Endscreen ...
  • Um das Spiel positiv abzuschließen müssen alle 25 Energielampen (egal in welcher Reihenfolge) abgeschossen werden. Nachdem eine kurze Meldung "Congratulations! You have saved the earth! Greetings from Robert B. to you! The game is now over! Thanks for playing!" gezeigt wurde, beginnt das Spiel wieder von vorne.
  • Das Schiff folgt einer horizontalen Bewegung (nicht der vertikalen) des Joysticks mit einer kurzen Verzögerung (10 Frames) und bleibt auch in Bewegung wenn sich der Joystick wieder in Ruhestellung befindet. Dies erschwert die Steuerung immens. Deshalb zum Stoppen kurz den Joystickhebel in Gegenrichtung ziehen. Dies benötigt einige Übung.
  • Es besteht keine Zeitbeschränkung, deshalb sehr vorsichtig agieren und sich die Abfolge der Hindernisse genau einprägen.
  • Nie den Joystickhebel zu lange in eine horizontale Richtung ziehen, da das Schiff beschleunigt und so eine längere Zeitspanne benötigt um abbremsen zu können.

Cheats[Bearbeiten]

Kritik[Bearbeiten]

Erwin33: "Das Spiel war damals auf meiner Power Pack. Suicide Voyage ist ein "Hammerhartes" Geschicklichkeits-Spiel. Mir gefiel damals auch der Sound des Spiels sehr gut. Eine C64-Version von einen 80er Klassiker "Axel F." Von mir gibt es 5 von 10 Punkte.

TheRyk: "Auch bei mir war der Titel in einer dem C64 samt Floppy beigelegten Spielesammlung enthalten. Wegen der recht gut gelungenen Axel F Version als Musik wurde das auch oft geladen und gespielt. Aber letztlich finde ich es trotz aller Nostalgie annähernd unspielbar. Auch für ein Geschicklichkeitsspiel ist die pixelgenaue Steuerung in Kombination mit der sensiblen Beschleunigung und der trägen Schubumkehr zum Bremsen einfach zu schwierig, um mal Kraftausdrücke zu vermeiden. Trotz Musik und durchschnittlicher Grafik macht die Steuerung aus Suicide Voyage einen leider wirklich schwachen bis misslungenen Killerwatt Abklatsch, zudem noch einen besonders dreisten, weil hier wirklich sehr phantasielos geklaut wurde. Wem das Original zu leicht ist, der hat vielleicht Spaß daran, sich mit an dem Clone die Zähne auszubeißen. Von mir gibt es 3 Punkte."

Sonstiges[Bearbeiten]

Cover

"Cover"

Highscore[Bearbeiten]

Topscore von Camailleon
  1. Camailleon - 7.300 (07.11.2015)
  2. TheRyk - 6.800 (17.11.2012)
  3. H.T.W - 4.800 (21.01.2012)
  4. Erwin33 - 2.000 (21.01.2012)

2. Platz von TheRyk 3. Platz von H.T.W
2. Platz von TheRyk 3. Platz von H.T.W


Weblinks[Bearbeiten]


Videos