Super-C

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Super C
Titelbild
Entwickler Franz J. Hauck, Thomas Eirich
Verleger Data Becker, Abacus, First Software Limited
Release 1985
Plattform(en) C64, C128
Genre Entwicklungsumgebung
Steuerung Icon tastatur.png
Medien Icon disk525 1.png
Sprache(n) Sprache:englisch, Sprache:deutsch (nur Handbuch)
Information - erschien in Deutschland unter dem Titel "Profi-C"
- Verkaufspreis: DM 99.-
- letzte C64-Version: 2.03
- letzte C128-Version: 3.03


Super-C ist die englische Bezeichnung für eine Programmierumgebung für die Programmiersprache C. Mit Super-C können in C geschriebene Programmteile mit dem Editor ce erstellt, mit dem Compiler cc übersetzt und danach mit dem Linker cl zu einem lauffähigen Maschinenprogramm zusammengestellt werden. Die Programme können wahlweise auch eigenständig, ohne die Programmierumgebung ablaufen.

Entwickelt wurde Super-C von Franz J. Hauck und Thomas Eirich von 1983 bis 1987. Die Software erschien 1985 bei Data Becker unter dem Namen C-Compiler 64, später unter dem Namen Profi-C. Das System wurde in Nordamerika von Abacus Software, in England von First Software Limited vertrieben.


Geschichte und Versionen[Bearbeiten]

Mit einer ersten Version von Super-C haben Franz J. Hauck und Thomas Eirich 1983 die Regionalausscheidung von Jugend Forscht in Erlangen im Fach Mathematik/Informatik gewonnen. Im anschließenden Landeswettbewerb Bayern in München erreichten sie den zweiten Platz.

Folgende Versionen wurden ausgeliefert:

Datum C64 C128
08.05.1985 v1.02
25.06.1985 v1.10
11.09.1985 v1.21
16.01.1986 v2.00 v3.00
16.07.1986 v2.01 v3.01
29.09.1986 v2.02 v3.02
15.10.1987 v2.03 v3.03

Versionen 1.x wurden nur für den C64 erstellt. Sie hießen C-Compiler 64 im deutschsprachigen und Super-C 64 im englischsprachigen Raum. Versionen 2.x und 3.x sind vollständige Redesigns. Versionen 2.x sind lauffähig auf dem C64 und auf dem C128 (hier wird automatisch in den C64-Modus geschaltet). Versionen 3.x sind nur auf dem C128 lauffähig. Mit Versionen 2.x und 3.x änderte sich der Name im deutschsprachigen Raum zu Profi-C 64 bzw. Profi-C 128.

Beispielprogramm[Bearbeiten]

#include "stdio.h"
main ()
{
  printf ("hello world");
  getchar();
} 

Lieferumfang[Bearbeiten]

Super-C wurde als Ringbuch mit einer eingelegten 1541/1570/1571 Diskette geliefert. Die Software hat englischsprachige Menüs, Befehle und Fehlermeldungen. Das Handbuch wurde in Deutsch bzw. Englisch ausgeliefert.

Besprechungen[Bearbeiten]

  • RUN, Januar 1988, Seite 30-33: MitC vom C64 zum Cray (Gerhard Szymanski)
  • 64'er, August 1986, Seite 141-142: C für Profis (ev , Norbert Jungmann)

Weblinks[Bearbeiten]