The Heist

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Heist
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 451
Entwickler Mike Mooney, Mike Livesay
Firma Micro Fun
Verleger Livesay Computer Games, Inc.
Release 1984
Plattform(en) C64, Apple II, ColecoVision
Genre Platformer (Multi Screen)
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png Icon tastatur.png
Medien Icon disk525.png, Icon kassette.png
Sprache Sprache:englisch


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
6.69 Punkte bei 13 Stimmen (Rang 426).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 7 27. August 2012 - "sehr gut" - 510 downs
Lemon64 6,5 27. August 2012 - 15 votes
Ready64 7 27. August 2012 - 1 vote
Rombachs C64-Spieleführer 8 September 1984 - "Urteil 2"


Beschreibung[Bearbeiten]

Die Story

Obwohl der Name des Spiels, (Der Begriff "Heist" ist amerikanischer Slang und steht allgemein für Raub oder Raubüberfall. Übliche Ziele eines solchen Raubes sind Banken, Museen, Juweliere . . .), sofort an einen Diebstahl denken lässt, wartet die Originalanleitung der Coleco-Vision-Version mit einer überraschenden und ganz anderen Story auf:

"Helfen Sie Graham Crackers, den größten Superhelden der Welt, der ein Museum mit einem Spionageauftrag betreten hat. Sein Job ist es eine Micro-Kamera die äußerst geheime Informationen enthält zu finden. Diese ist in einem der in den 90 Räumen ausgestellten Kunstwerke versteckt. Graham Crackers Auftrag ist erfüllt, wenn er das letzte Kunstwerk eingesammelt hat."

Der Auftrag dürfte unter dem Motto "Die Lizenz zum Stehlen" laufen . . .

Gestaltung[Bearbeiten]

... eine Animation (Demo) aus dem Spiel

Ein typischer Vertreter des Plattform-Genres ohne Scrolling (Bilder werden beim verlassen des Screens umgeschaltet). Drei Level mit je 10 Screens und zwei Schwierigkeitsstufen. Die Grafik wirkt farbenfroh und die Animation der Sprites und Gegenstände ist flüssig. Die Sounduntermalung beschränkt sich auf einige Pfeif-, Klick-, und Piepsgeräusche. Eine Highscoreliste ist nicht vorhanden.

Hinweise[Bearbeiten]

Die Museum-Tour[Bearbeiten]

Kurze Zeit nach erscheinen des Titelscreens beginnt eine kleine Demo, die Museum-Tour. Hier werden die Räume des ersten Levels und einige Objekte die auch in höheren Level vorhanden sind, gezeigt. Diese Demo wird solange wiederholt, bis eine Taste oder der Feuerknopf gedrückt wird.

Das Spiel[Bearbeiten]

Um einen Level zu lösen muss Graham alle Bilder innerhalb des Zeitlimits durch vorbeilaufen einsammeln. Dies ist nicht so einfach, da das Alarmsystem eingeschaltet ist. Zusätzlich patrouillieren in jedem Stockwerk Roboter (Dronen, Kehrer oder Monitore) und Alarmauslösetaster sind aktiv. Außerdem befinden sich Löcher zwischen den Etagen und so ein Fall endet tödlich. Auch benötigt er Schlüssel um versperrte Türen zu öffnen. Schlüssel können wie Kunstgegenstände eingesammelt werden. In verschiedenen Räumen sind Rolltreppen oder Lifte vorhanden mit denen Graham in andere Stockwerke gelangen kann.

Nachdem Graham alle Kunstwerke in Level 1 eingesammelt hat, gelangt er in Level 2, usw. Es sind drei Level mit jeweils zwei Schwierigkeitsstufen im Spiel zu lösen. Level 1 ist rot, Level 2 ist blau und Level 3 ist grün. Jeder Level beinhaltet 10 Räume. Nachdem Level 3 gelöst worden ist beginnt Level 1 mit schnelleren Spielablauf.

Bedienung[Bearbeiten]

  • Beliebige Taste (auch Feuerknopf) um das Spiel zu starten
  • F5   um das Spiel zu pausieren (nochmals drücken um weiter zu spielen)
  • K   für Selbstmord
  • Run/Stop   um das Spiel abzubrechen (zurück zum Titelscreen)
  • Joystick nach links / Joystick nach rechts um links/rechts zu laufen
  • Joystick nach links und Feuerknopf drücken / Joystick nach rechts und Feuerknopf drücken um links/rechts zu springen
  • Feuerknopf drücken um zu springen
  • 1  , 2  , 3   vor einem Lift drücken um in die jeweilige Etage zu fahren

Punkte[Bearbeiten]

  • Schlüssel einsammeln = 50 Punkte + verbleibende Zeit
  • Kunstgegenstand einsammeln = 150 Punkte + verbleibende Zeit
  • Tür öffnen = 250 Punkte
  • Monitor abschalten = 100 Punkte

Lösung[Bearbeiten]

Tipps

  • Einige Alarmauslöser befinden sich knapp nebeneinander und sind leicht zu übersehen, daher beim wechseln in ein neues Bild immer kurz stehen bleiben.
  • Rolltreppen können nur in eine Richtung benützt werden, aber man muss nicht mit ihnen fahren. Man kann sie "überspringen" oder versuchen den Joystick in die Richtung zu halten (schräg hoch/runter) in die man gelangen (in der man bleiben) will.
  • Ein Sturz in ein Loch ist nur gefährlich, wenn das Loch auch durch die unterste Ebene langt.
  • Monitor-Robots können mit einem Schlüssel abgeschaltet werden. Aber beachten Sie: genau dieser Schlüssel könnte beim Öffnen einer Tür fehlen . . .

Cheats[Bearbeiten]

Kritik[Bearbeiten]

H.T.W: "Von dem mal abgesehen dass ich die Story, die mir das Coleco-Vision Manual untergejubelt hat noch immer nicht glaube und darauf bestehe dass "Graham" aus der gleichen Zunft wie "Roger the Dodger" und sein Sohn "Slippery Sid" stammt, muss ich zugeben, dass ich diesen Artikel eigentlich nur etwas füllen wollte und mich nun seit fast zwei Stunden mit diesem Spiel befasse. Also so schlecht kann's schon mal nicht sein . . . ist es auch nicht, denn obgleich keine Musikuntermalung, keine pompöse Grafik, usw, die Spielbarkeit stimmt! Die Idee mit der Rolltreppe und dem Lift ist gut umgesetzt und mit viel Übung, schafft man sogar den ersten Level... ".

Rombachs C64-Spieleführer: "Die hochauflösende Grafik ist sehr gut. Soundeeffekte sind spärlich eingesetzt. Die Spielidee ist nicht neu. Wegen der sehr guten Grafik dennoch zu empfehlen, vor allen natürlich für diejenigen, die noch kein gutes Kletter- und Sammelspiel haben. Urteil: Schulnote 2."

Sonstiges[Bearbeiten]

Cover[Bearbeiten]

"Cover"

Werbeanzeige[Bearbeiten]


Werbe-Anzeige ...



Highscore[Bearbeiten]

Topscore von Ronno
  1. Ronno - 32.558 (08.06.2012)
  2. Equinoxe - 21.886 (12.04.2011)
  3. Blubarju - 19.806 (10.04.2012)
  4. H.T.W - 19.773 (03.02.2009)
  5. Sledgie - 2.789 (19.06.2016)

2. Platz von Equinoxe 3. Platz von Blubarju
2. Platz von Equinoxe 3. Platz von Blubarju


Weblinks[Bearbeiten]


Videos