Transformers: The Battle to Save the Earth

Aus C64-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Stub Dieser Artikel ist sehr kurz und nicht besonders ausführlich. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern.
Begriffsklärung Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Transformers (Begriffsklärung).


Transformers: The Battle to Save the Earth
Titelbild vom Spiel
Bewertung 5.00 Punkte bei 5 Stimmen
Entwickler
Firma Activision
Verleger Activision, Mastertronic
Musiker Russell Lieblich
HVSC-Datei MUSICIANS/L/Lieblich_Russell/ Transformers.sid
Release 1986
Plattform(en) C64
Genre Shoot'em Up
Spielmodi Einzelspieler
2 Spieler (abwechselnd)
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png Icon tastatur.png
Medien Icon kassette.png Icon disk525.png
Sprache Sprache:englisch
Information Another game: The Transformers (Ocean)


Beschreibung[Bearbeiten]

Der Spieler steuert diese acht Autobots im Spiel: Cliffjumper, Bumblebee, Rodimus Prime, Hot Rod, Hound, Pipes, Blurr und Kup.


Den Spielern wird eine Karte mit neun Schlüsselstandorten gezeigt, die die Decepticons anzugreifen planen. Ziel ist es, einen Autobot an einen Ort zu bringen, um dort mit den einfallenden Truppen der Decepticons zu kämpfen.

Sobald der Autobot den Ort erreicht, wechselt der Spieler in die Ego-Perspektive, um die Decepticons abzuschießen und sie daran zu hindern, wertvolle Ressourcen zu stehlen und ihre ultimative Waffe zu bauen. In der Mitte des Spiels stehlen die Decepticons einen mechanischen Tyrannosaurus aus dem Dinosaurierpark, wobei sie einen Kernstab verwenden, den sie aus dem Kühlturm des Kernkraftwerks gestohlen haben, und schicken ihn in Richtung der Shuttle-Basis. Der Spieler muss versuchen, den Dinosaurier-Roboter daran zu hindern, die Raumfähre in dem Komplex zu zerstören. Nach der Zerstörung der Raumfähre versuchen die Decepticons, den zurückgelassenen kosmischen Staub sowie einen Laser aus einer Forschungseinrichtung zu stehlen. Dann begeben sich die Decepticons in den Zoo, um das Nilpferdexponat mit dem verbesserten Laser in ein riesiges Nilpferd zu verwandeln, das dann an die Rohrverzweigung geschickt wird. Sobald das Nilpferd an der Rohrverzweigung ankommt, zerstört es es, und das Spiel endet.

Die Autobots sammeln Punkte, indem sie die Decepticons zerstören, wenn sie versuchen, Ressourcen zu stehlen, während die Decepticons Punkte für das erfolgreiche Stehlen von Ressourcen erhalten. Diejenige Seite, Autobots oder Decepticons, die am Ende des Spiels die höchsten Ressourcenpunkte hat, gewinnt. Je nach Leistung wird dem Spieler eine Medaille verliehen.


Gestaltung[Bearbeiten]

TransformerBtStE2.gif

In Transformers wählen die Spieler den Autobot, um zu Orten auf der Karte zu gelangen. Wenn sie den Ort erreichen, wechselt das Spiel in die Ego-Personen-Ansicht, und die Spieler müssen ein Fadenkreuz bewegen, um auf einen nahezu endlosen Strom von Decepticon-Jets zu schießen, die auf den Bildschirm fliegen. Die Spieler können von ihren Raketen getroffen werden - zu viele Treffer und der Bildschirm zerbricht und der Autobot wird besiegt, so dass ein anderer seinen Platz einnehmen muss. Je mehr Decepticon-Jets zerstört werden, desto länger dauert es, bis die Decepticons die nächste Stufe des Plans nacheinander erreichen.

Die Einleitung des Spiels umfasst über eine Minute Redezeit, was sowohl 1984 als auch für die Commodore-64-Plattform selbst bemerkenswert ist.



Screenshots


...
...
...




...
...




Hinweise[Bearbeiten]


Lösung[Bearbeiten]


Cheats[Bearbeiten]

  • Es sind keine Cheasts für dieses Spiel bekannt. Anscheinend gibt es keine geknackten Versionen mit eingegossenen Trainern.


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
5.00 Punkte bei 5 Stimmen (Rang 903).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 5 26. Mai 2020 - "befriedigend" 19942 downs
Lemon64 5,6 26. Mai 2020 - 35 votes
ASM 6/12 Ausgabe 3/87
Commodore User 5/10 Ausgabe 2/87
Zzap!66 40% Ausgabe 4/87


Kritik[Bearbeiten]

Julian Rignall in Zzap!64 Ausgabe April 1987: "Alles an diesem Programm ist Quatsch. Zunächst einmal ist die Handlung so schrecklich, dass sie einen Dreijährigen nicht überzeugen würde. Als nächstes kommen die Grafiken, und die sind in der gleichen Liga wie die Handlung, da sie dasselbe unglückliche Kind enttäuschen würden. Tatsächlich sehen sie aus, als seien sie von jemandem in diesem Alter gezeichnet worden. Offensichtlich waren Konzepte wie Perspektive, Schattierung, 3D und Farbe ein wenig zu viel für den Künstler, um damit zurechtzukommen. Der Ton ist ein reiner Witz, und nach ein paar Spielen wird das alles langweilig. Wie die Programmierer dies als ein professionelles Produkt ausgeben konnten, ist mir völlig unbegreiflich. Kaufen Sie das nicht - nicht einmal, wenn Sie denken, dass die Spielzeuge das Beste seit dem geschnittenen Brot sind".

Richard Eddy in der Ausgabe April 1987: "Wenn es etwas gibt, was ich an Spielen am meisten hasse, dann ist es das minutenlange Warten, dass etwas passiert. Das passiert bei Transformers immer wieder, besonders auf dem Kartenbildschirm, wo die Aktion nur alle zwei oder drei Minuten stattfindet. Wenn man dann noch die Mühe bedenkt, die man braucht, um eines der Ziele zu erreichen, dann fliegen die Decepticons bei ihrer Ankunft mit einer Geschwindigkeit umher, die mit dem mitgelieferten langsam feuernden Laser kaum zu erreichen ist. Die Grafik ist von ähnlichem Standard wie der Ton - schlecht und irritierend, und egal wie lange ich es spielte, ich hatte das Gefühl, nicht voranzukommen. Im Allgemeinen ist Transformers ärgerlich langweilig, und ich rate Ihnen, weder Mühe noch Geld dafür zu verschwenden".

Paul Sumner in der Ausgabe Zzap!64 vom April 1987: "Die Credits auf der Einlage sind beeindruckend, und angesichts der damit verbundenen Talente ist es überraschend, dass das Endprodukt nicht viel hergibt. Der Sound und die Grafik sind mittelmäßig, und das Gameplay liegt zwischen den beiden Stühlen der Strategie und der Arcade-Action. Das Tempo variiert von langsam auf dem Kartenbildschirm bis schwerfällig in den Arcade-Abschnitten. Wenn Sie eine ausgezeichnete Spielzeug-Kopplung wünschen, entscheiden Sie sich für Zoids. Transformers ist nicht sehr schön und auch nicht sehr überzeugend".

Shmendric: "Sicher, Sie können dieses seltsame Spiel als Sprachausgabe-Demo kaufen. Aber sonst kann man damit nicht viel anfangen - man kann die Disc auf seinen "zu formatierenden" Stapel legen, und in der Schachtel kann man Schrauben oder ähnliches aufbewahren..."


Sonstiges[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]

Transformers (japanisch: トランスフォーマー Hepburn: Toransufōmā) ist ein japanisch-amerikanisches Medienkonzessionsunternehmen, das vom japanischen Spielzeughersteller Takara Tomy und dem amerikanischen Spielzeughersteller Hasbro produziert wird. Ursprünglich eine Linie von transformierendem Mecha-Spielzeug, das aus Takaras Diaclone und Microman-Spielzeuglinien umbenannt wurde, begann das Franchise 1984 mit der Spielzeuglinie Transformers und konzentriert sich auf Fraktionen selbstkonfigurierender modularer extraterrestrischer Roboter-Lebensformen (oft die Autobots und die Decepticons) in einem endlosen Bürgerkrieg um die Vorherrschaft oder einen möglichen Frieden. In ihrer Geschichte hat sich die Transformers Roboter-Superhelden-Franchise auf Comic-Bücher, Animationen, Videospiele und Filme ausgeweitet.


Versionen[Bearbeiten]

Das Spiel wurde in zwei Versionen veröffentlicht: Diskette und Kassette. Die Diskettenversion enthält eine einleitende Sequenz, die die Hintergrundgeschichte der Transformers mit gesampelten Sprechgesprächen beschreibt, und lädt die "Transformations"-Animationen von Diskette in das Spiel. Bei der Kassettenversion entfällt jedoch die einleitende Sequenz und der Spieler kann wählen, welche der Animationen der Transformer-Charaktere während des Spiels gezeigt werden sollen - die Transformationssequenz für diesen Charakter allein wird angezeigt, während die Kartenbildschirmsymbole aller anderen Charaktere lediglich die Farbe wechseln, um den Roboter- oder Fahrzeugmodus anzuzeigen. Die Kassettenversion stürzt auch ab, wenn der Spieler einen bestimmten Punkt im Spiel erreicht (die "Pipeline Junction"), was bedeutet, dass das Spiel in diesem Format nicht zu Ende gespielt werden kann.

Videomitschnitt[Bearbeiten]

Video[Bearbeiten]


A 17 minute video about the game, created by Frankomatic...



Cover[Bearbeiten]


Front Cover by Activision...
Front Cover by Mastertronic...




Werbung[Bearbeiten]


A commercial advertisement from the USA...



Highscore[Bearbeiten]

Topscore von Keiner
  1. Keiner - 0 (tt.mm.jjjj)
  2. Niemand - 0 (tt.mm.jjjj)
  3. Leer - 0 (tt.mm.jjjj)


2. Platz von Niemand 3. Platz von Leer
2. Platz von Niemand 3. Platz von Leer


Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Transformers:_The_Battle_to_Save_the_Earth