Underwurlde

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Underwurlde
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 684
Entwickler Grant Harrison
Firma Softstone Ltd.
Verleger Firebird, Ultimate
Musiker Grant Harrison
HVSC-Datei GAMES/ S-Z/ Underwurlde.sid
Release 1984
Plattform(en) C64, Sinclar ZX Spectrum
Genre Plattformer, Geschicklichkeit
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png Icon tastatur.png
Medien Icon disk525.png Icon kassette.png
Sprache Sprache:englisch


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
6.46 Punkte bei 13 Stimmen (Rang 495).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 6 11. Januar 2014 - 6 von 10 Punkten - 19928 downs
Lemon64 7 11. Januar 2014 - 7,4 von 10 Punkten, 40 votes
The Legacy 7 11. Januar 2014 - "gut" - 1 vote
Ready 64 7 14. Dezember 2014 - 7 von 10 Punkten - 8 votes
Kultboy 8 11. Januar 2014 - 7,5 von 10 Punkten - 2 votes
ASM 7 Ausgabe Februar 1987 - 8 von 12 Punkten - S.43
Computer & Videogames 9 Ausgabe Februar 1986 - 9 von 10 Punkten - S.24
Commodore User 6 Ausgabe Januar 1986 - 3 von 5 Punkten - S.39
Zzap!64 7 Ausgabe Januar 1986 - 69% Wertung - S.18


Beschreibung[Bearbeiten]

Das Spuckschloss...

Sabreman, der Held aus Sabre Wulf, hatte sich noch gar nicht so richtig von seinem letzten Abenteuer erholt, da stolperte er auch schon in das nächste. Er wurde in einem Spukschloss gefangen. Dieses Schloss wurde direkt auf dem Eingang zur sogenannten Underwurlde erbaut. Unmengen geisterhafter Wesen kreuchen und fleuchen in diesen Gängen und Gemäuern herum, doch zum Glück kann der Held auch Waffen finden, um der lästigen Brut Einhalt zu gebieten.


Ziel des Spiels

Ziel ist es, Sabreman durch das Schloß zu steuern, und ihn wieder an die Oberfläche zurückzubringen. Das ist leichter gesagt als getan, denn kleine und große Monster behindern ihn auf seinem Weg. Die drei Ausgänge werden dabei von besonders fiesen Monstern bewacht, denen man nur mit speziellen Waffen beikommen kann.


Gestaltung[Bearbeiten]

Komoden, Lampen und Fackeln dienen nur als Plattformen...

Underwurlde ist ein 597 Screens umfassendes, actionreiches Jump & Run, und der Nachfolger des Spiels Sabre Wulf. Dies ist auf das Spectrum-Original bezogen, die C64-Versionen erschienen mit einem Jahr Abstand in umgekehrter Reihenfolge. Im Gegensatz zum Vorgänger ist die Spielansicht diesmal seitlich statt horizontal. Die Gegner in diesem Spiel können die Spielfigur nicht töten, sie wird bei einer Berührung nur durch die Gegend katapultiert. Dabei kann er allerdings leicht in Abgründe und Kluften geschleudert werden. Ein solcher Sturz kann, je nach Tiefe, dann auch tödlich sein. Wie bereits beim Vorgängerspiel werden die Bildschirme im Flick-Screen-Verfahren gewechselt. Nach dem Ableben der Spielfigur wird angezeigt, wie viel Prozent des Spiels man gesehen hat, dieser Highscore ist aber leider nicht abspeicherbar. Der Grafik ist die Umsetzung vom Spectrum deutlich ansehbar, Wikipedia bezeichnet sie treffend als "minimalistisch-sureal". Der Titel ist musikalisch unterlegt, während des Spiels gibt es nur Soundeffekte. Sabreman, so der Name der Spielfigur, muss Waffen finden, um die drei Wächter zu besiegen. Der Nachfolger des Spiels heißt Knight Lore.



Screenshots


Die Einrichtung ist eher spärlich...
Ein "Extraleben" in Aussicht...
Überall lästige Feinde...




Ein Säbel für den Sabreman - und drei Harpyien...
Bei tiefen Schluchten hilft das Seil...




Hinweise[Bearbeiten]

Steuerung[Bearbeiten]

Das Spiel kann sowohl mit dem Joystick als mit der Tastatur gesteuert werden.

  • Cursor R/L  oder Joystick nach links: Nach links laufen
  • Cursor O/U  oder Joystick nach rechts: Nach rechts laufen
  • A  oder Joystick nach vorne: Springen, am Seil nach oben klettern
  • Joystick links-vor: Nach links springen
  • Joystick rechts-vor: Nach rechts springen
  • Y  oder Feuerknopf drücken: Am Seil nach unten klettern
  • Shift  oder Feuerknopf drücken: Waffe benutzen
  • F3 : Das Seil loslassen
  • F5 : Waffe nehmen oder ablegen
  • F1 : Pause
  • RESTORE : Spiel abbrechen und ins Titelmenu (Verzweiflungstaste, wenn man z.B. ohne Waffe festhängt)


Tipps[Bearbeiten]

  • Die blauen Edelsteine (Gems) machen Sabreman für kurze Zeit imun gegen Schaden durch zu tiefe Stürze.
  • Lauft man an geeigneten Stellen gegen den Rand eines Abgrundes oder dergleichen, springt Sabreman automatisch - und zielsicher.
  • An manchen Stellen in den Höhlen der Underwurlde kann Sabremann ein Seil verwenden, um sicher in die Tiefe zu gelangen, dazu muss man nur beherzt in zur Mitte des Abgrundes springen.
  • Vulkanische Gase bilden an vielen Stellen Blasen, die Sabreman verwenden kann, um in die Höhe zu steigen, er muss dazu nur auf sie springen.


Lösung[Bearbeiten]

Karte

Die komplette Karte zum Spiel

Die Karte sieht auf den ersten Blick verzweigt aus, dem ist aber nicht so. Man folgt das ganze Spiel über weitgehendst einem Weg.

Cheats[Bearbeiten]

Die Anleitung spart nicht mit Eigenlob...

Es gibt gecrackte Versionen mit Trainermenüs für unendlich Spielerleben oder zum Abschalten der Sprite-Kollision.


Pokes

  • Cheat-Modus, 1. Version
    POKE 34401,169
    POKE 34402,1
    POKE 34403,234
    SYS 36861
  • Cheat-Modus, 2. Version
    POKE 34401,173
    SYS 36861
  • Cheat-Modus, 3. Version
    POKE 34401,169
    POKE 34402,1
    POKE 34403,234
    POKE 34404,0
    SYS 36861
  • Unbegrenzt Leben
    POKE 34404,45
    SYS 36861
  • keine Gegner
    POKE 40537,141
    SYS 36861


Kritik[Bearbeiten]

Shmendric: "In erster Linie fällt mir das Spiel sehr schwer, für hektisches durch-die-Gegend-katapultiert-werden braucht man schon gute Nerven. Die Grafik ist zwar alles andere als schön, hat aber einen gewissen eigenen Charme. Während eines Sprunges kann man nicht steuern, was bedeutet, dass man millimetergenau abspringen muss. Häufig ist man auch gezwungen von einem Screen in den nächsten zu springen, da das Ziel sonst nicht erreichbar ist, solche Stellen machen Underwurlde noch schwerer. Da man permanent von Gegnern verfolgt wird, ist es kaum möglich auch nur eine Sekunde zu verschaufen. Das macht Underwurlde zu einer kniffligen und hektischen Sache."

TheRyk: "Man soll ja keine Vorurteile haben und nichts verteufeln, aber (und wie immer war alles vor dem 'aber' gelogen)... diese HiRes Spectrum(!)-Konvertiten widern den geneigten C64 User doch auf Anhieb irgendwie immer etwas an, zumal man sie meist auf den allerersten Blick als solche erkennt und sodann instinktiv verschmäht, so auch bei Underwurlde. Mein zweiter Eindruck ging auch erstmal in Richtung: 'Wusste ich's doch, was für ein Sch...marrn'. Doch gerade das, was einen ungeduldigen Gamer ersteinmal abschreckt, nämlich nichts kapieren, von Feindsprites zwischen Screens durch die Gegend geschleudert werden und infolgedessen an jeglicher Steuer-/Spielbarkeit zweifeln, vor allem wenn man schön die erste Waffe liegen lässt, in die erste Grube fällt, unbewaffnet und umringt von Feinden nicht mehr rauskommt und das Spiel so richtig doll hasst... all das ist eigentlich sehr durchdacht in Sachen Ledveldesign bzw. Balancing. Denn so übt man in noch ungefährlicher Höhe (oder besser: Tiefe?) das Spielgefühl, das man brauchen wird, um wenigstens irgendetwas zu reißen bei diesem wahrhaft tückischem Game. Sehr gute Sache, 7 Punkte, für mehr stören mich dann doch ein paar Kleinigkeiten wie die höchst fragwürdige Ballistik der eigenen Projektile oder das NARF!-Feeling, wenn man gerade dauerhaft zwischen zwei Screens herumgeschubst wird (definitiv nix für Epileptiker) oder verzweifelt auf einem Geysir verharrt und wenn man endlich Auftrieb erhält, trotz Dauerwaffeneinsatz sauber von einem Feind von der Luftblase gemosht wird. Aber die zu erforschende Welt ist sehr groß und mit etwas Geduld kann das ähnlich faszinierend sein wie ein anderer Spectrum-Convert Classic aus dem Jahre 1984, nämlich Starquake, mit dem das Spiel meines Erachtens mehr gemeinsam hat als mit Sabre Wulf."

Sonstiges[Bearbeiten]

Videomitschnitt[Bearbeiten]


Profi-Longplayer DerSchmu fetzt durch die Underwurlde...



Cover[Bearbeiten]


Cover der Kombiausgabe von Underwurlde und Sabre Wulf
Die Rückseite




Underwurlde Cover3.jpg

Das Cover




Datenträger[Bearbeiten]

Die Diskette
Die Kassette

Werbung[Bearbeiten]


Werbung für Kombi aus Sabre Wolf und Underwurlde
Eine weitere Werbeanzeige




Werbung für die ZX Spectrum Version




Highscore[Bearbeiten]

Topscore von Robotron2084
  1. Robotron2084 - 4% (03.07.2014)
  2. Shmendric - 3% (15.01.2014)
  3. TheRyk - 3% (23.04.2014)

2. Platz von Shmendric 3. Platz von TheRyk
2. Platz von Shmendric 3. Platz von TheRyk


Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Underwurlde
WP-W11.png Wikipedia: Underwurlde Sprache:english


Videos