B.C. II - Grog's Revenge

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
B.C. II - Grog's Revenge
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 327
Entwickler Rick Banks, Michael Bates,
Firma Sidney Development Corp.
Verleger Sierra Online / U.S. Gold
Musiker Paul Butler
HVSC-Datei MUSICIANS/B/Butler_Paul/Grogs_Revenge.sid
Release 1984
Plattform(en) C64, ColecoVision, MSX
Genre Action, H-Scrolling
Spielmodi Einzelspieler
2 Spieler (abwechselnd)
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png Icon tastatur.png
Medien Icon disk525.pngIcon kassette.png
Sprache Sprache:englisch
Information Nachfolger von BC's Quest for Tires


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
7.17 Punkte bei 24 Stimmen (Rang 295).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 9 6. Juli 2014 - "top" - 20151 downs
Lemon64 8 6. Juli 2014 - 7,7 von 10 Punkten - 85 votes
Ready64 8 22. August 2015 - 8 von 10 Punkten - 3 votes
Kultboy.com 7 6. Juli 2014 - 6,67 von 10 Punkten - 3 votes
The Legacy 7 22. August 2015 - "sehr gut" - 3 votes
Happy Computer - Ausgabe Juni 1985 - Testbericht ohne Bewertung
Computer & Videogames 6 Ausgabe Juli 1985 - 6 von 10 Punkten - S.17
Commodore Format 7 Ausgabe März 1994 - 70% Wertung - S.16
Commodore Horizons 6 Ausgabe Juni 1985 - 6 von 10 Punkten - S.16
Commodore User 8 Ausgabe Juni 1985 - 4 von 5 Punkten - S.42
Ausgabe Juni 1988 - 8 von 10 Punkten - S.83
Home Computing Weekly 6 Ausgabe Mai 1985 - 3 von 5 Punkten - S.12
Your 64 4 Ausgabe Juli 1985 - 2 von 5 Punkten - S.50
Zzap!64 8 Ausgabe Juni 1985 - 91% Wertung, in der selben Ausgabe auf 75% korrigiert - S.24


Beschreibung[Bearbeiten]

Die Jahre vergingen, nachdem unser Held Thor seine Freundin in BC's Quest for Tires gerettet hat, und sein Ruhm verblasste. Mit dem Alter kommt die Weisheit dachte sich Thor, und machte sich auf die Suche nach dem Sinn des Lebens. Die Legenden ranken sich um ein System von Bergen, schmalen Pfaden und dunklen Höhlen, an dessen Ende sich der Sinn des Lebens befände. Die Legende spricht ebenfalls von einem haarigen "Clams" (Steinzeit-Währung) sammelnden Ungeheuer, dessen Urschrei selbst den stärksten Steinzeitmenschen vom (St)Einrad haut, und von einem geldgierigen Brückenwart namens Peter, der die Brücken zwischen den Bergen bewachen soll und einem Unmengen an "Clams" abnimmt, damit man passieren darf. Auch von einem Räder fressenden grünen Dinosaurier wird gemunkelt.

Doch allen Legenden zum Trotz setzt sich Thor todesmutig auf sein Rad und stürzt sich ins Abenteuer. Beim Einsammeln der benötigten "Clams" stellen sich ihm jedoch einige Probleme in den Weg. Der steile Weg den ersten Berg hinauf ist schmal und voller Geröll, Steine und Stalagmiten. Auch unüberwindbare Löcher im Boden und der haarige Sammler "Grog" machen ihm das Leben schwer. Dieser glaubt nämlich, dass die ganze Steinzeitkohle nur ihm alleine gehört und hat es sich zur Aufgabe gemacht, sich an allen zu rächen, die an sein Geld wollen.

Kaum ist Thor am ersten Gipfel angelangt, muss er sich auch schon in einen dunklen Tunnel wagen, jedoch nicht ohne vorher das Licht an seinem Einrad eingeschaltet zu haben. Im kargen Lichtkegel weicht er nun den Stalagmiten aus, bis er Licht am Ende des Tunnels sieht. "Puhh" endlich draußen. Doch dort steht dann auch schon Peter und nimmt unserem Helden seine hart verdienten "Clams" auch gleich wieder ab. Will Thor die Brücke passieren muss er die gewünschte Anzahl "Clams" löhnen, ansonsten heißt es zurück in die Höhle und mehr davon einsammeln. Hat Thor aber sogar 25 "Clams" mehr als er zum passieren der Brücke benötigt, bekommt er ein weiteres "Steinzeitrad" (Extra Leben) geschenkt. Ist die Brücke einmal überquert, macht sich Thor daran den nächsten Berg zu besteigen und so geht sein Abenteuer weiter und weiter, bis er den Sinn des Lebens gefunden hat.


... Auf ins Vergnügen! ...
... Greedy Pete! ...
... Grog attacks!!!!!!!!!! ...



... Der Erfinder des Wallrides! ...
... Aaahhhhrrrrgggg! ...
... Im Dunkeln ist gut munkeln ...



Gestaltung[Bearbeiten]

Wie schon sein Vorläufer BC's Quest For Tires basiert auch dieses Spiel auf der Comicvorlage B.C von Johnny Hart die in den fünfziger Jahren erstmals publiziert wurde. Dies erklärt auch den comichaften Look des Spiels. Im Gegensatz zu seinem Vorläufer wurden die Farben jedoch sehr dezent gehalten. Der hauptsächlich in grau und blau gehaltenene Bildschirm ist in drei Teile gegliedert. Die oberen zwei Drittel des Bildschirms ist der Hauptscreen, in der die ganze Action abgeht. Das untere Drittel des Schirms ist in zwei Teile geteilt. Im linken Teil sieht man den Score und wieviel "Clams" unser Held und sein Konkurrent Grog schon eingesammelt haben. Der rechte Teil des unteren Bereiches dient als Radar und zeigt den Berg von der Seite auf der Thor gerade unterwegs ist (gelbes Viereck). Ebenfalls sieht er hier auch wo sich sein größter Feind - der haarige Grog - gerade befindet (weisser Diamant). Denn dieser ist auf dem Weg zu Thor und will sich an ihm, für jedes einzelne "Clam", das er "geklaut" hat, rächen. Das versetzt unseren Protagonisten unter gehörigen Zeitdruck und verhilft dem Spiel zu sowas ähnlichem wie einem Zeitlimit.

Musik gibt es in diesem Spiel nicht wirklich, jedoch wird der comichafte Look des Spiels mit vielen kleinen und witzigen Geräuschen untermalt.

Hinweise[Bearbeiten]

Ziel des Spiels[Bearbeiten]

Das Ziel des Spiels ist es, den Sinn des Lebens zu finden, bevor Thor die Fahrräder (Leben) ausgehen. Seine Leben verliert Thor in dem er:

  • In Felsen oder Löcher rast
  • Gegen Felswände klatscht
  • Über Klippen fährt und runterfällt
  • In den dunklen Höhlen in Stalagmiten crashed
  • Seine Räder vom grünen Dinosaurier, dem er in den höheren Level begegnet, auffressen lässt.

Alle diese Todesursachen sind, wie man es sich von Comics gewohnt ist, überzeichnet und bewegen den Spieler des öfteren zum herzhaften Herausprusten!

Die Berge sind mit A - E gekennzeichnet. Auf der Spitze des Berges E befindet sich der Sinn des Lebens.

Bedienung[Bearbeiten]

Nach dem Spielstart

Spieleranzahl
F1   = 1 Spieler
F3   = 2 Spieler (abwechselnd)

Schwierigkeitsgrad
F1   = Bergkette 1 - leicht
F3   = Bergkette 2 - mittel
F5   = Bergkette 3 - schwer
Jede Bergkette ist in verschiedene Berge (Levels) aufgeteilt

Während dem Spiel

In alle Richtungen Thor folgt der Bewegung des Joysticks in alle 8 Richtungen.
Feuerknopf drücken Thor fährt schneller, solange der Feuerknopf gedrückt ist.

Lösung[Bearbeiten]

  • Ziel des Spiels ist den Sinn des Lebens zu finden. Dieser befindet sich auf der Spitze des letzten Berges einer Bergkette.
Der Sinn des Lebens (Bergkette 1) ...

Cheats[Bearbeiten]

POKEs

  • Unlimited Lives : POKE 27201,108

Warp Tunnels

In jedem Berg (Level) jeder Bergkette befindet sich ein spezieller Tunnel der sofort zum nächste Berg (Level) führt, ohne die Brücke benutzen zu müssen, ein sogenannter "Warp-Tunnel". In diesem muss aber eine spezielle Zahlentasten-Kombination ausgeführt werden um diesen Effekt hervor zu rufen. Bsp.:

Bergkette 1 - einfach: Der Warp-Tunnel befindet sich immer direkt rechts neben Thor's Startpunkt.
von Berg A zu Berg B: zweimal Taste 2   im Tunnel drücken
von Berg B zu Berg C: zweimal Taste 3   im Tunnel drücken
von Berg C zu Berg D: zweimal Taste 4   im Tunnel drücken
von Berg D zu Berg E: selbst ist der Thor . . .

Kritik[Bearbeiten]

Happy Computer Juni 1985: "Wie beim Vorgänger begeistert Grog's Revenge mit der ausgezeichneten, gut animierten Grafik, die Zeichentrick-Neveau erreicht. Am witzigsten ist sie, wenn Thor sich einen Fehltritt erlaubt. Egal ob er an Felswänden klebt, den Abhang hinunterfällt oder von einem Zwersaurier gebissen wird, sehenswert ist das allemal. Hindernisse gibt es zur Genüge. Nicht zu vergessen wäre da Grog, ein bärtiger Neandertaler, der bereits im ersten Spiel Thor mit der Keule zu plätten versuchte und dem das Spiel seinen Namen verdankt. Eine Begegnung mit diesem widerlichen Knilch beendet das Spiel sofort. Insgesamt ein humorvolles, grafisch erstklassiges Vergnügen. Etwas mehr Abwechslung im Spielablauf hätte nicht schaden können, doch auch so liegt das Spiel deutlich über dem Durchschnitt. Die Fans des Steinzeitradlers Thor werden auf jeden Fall begeistert sein." (Heinrich Lenhardt)

Goondoc: "Wie schon sein Vorläufer BC's Quest for Tires macht mir auch Grog's Revenge eine Menge Spass. Das eiernde Steinzeitrad, seine wehende Haarpracht, das charmante Grinsen und die lustigen Stürze machen Thor zu einem der liebenswertesten Spielfiguren aller Zeiten. Leider sind beide Spiele auch recht einfach zu schlagen und sehr schnell durchgespielt, was die Langzeitmotivation ein wenig in Grenzen hält. Nachtrag: nachdem ich es gerade nochmals durchgespielt habe, schliesse ich mich der Meinung von Robotron2084 an, das Spiel ist zu monoton. Von mir deshalb nur 6 Punkte. "

Robotron2084: "Im Vergleich zum Vorgänger zeichnet sich Grog's Revenge m.E. zunächst einmal durch die Monotonie des Spielablaufs aus. Mehr als Muscheln einzusammeln und Hindernissen auszuweichen hat man nicht zu tun. Die entzückende Grafik bewahrt das Spiel gerade noch so vor der Versenkung. 5 von 10 Punkten."

Camailleon: "Das Spiel ist hübsch gemacht mit seinen kleinen hier schon erwähnten witzigen Facetten. Dass es nach einer Weile langweilig wird, stimmt, aber eigentlich ist es das perfekte Spiel für zwischendurch und für die Zeit wenn man mal wieder ein kleines Erfolgserlebnis braucht."

Blubarju: "Mir gefällt BC II genauso gut wie der Vorgänger. Witzige Grafik und SoundFXs und ein moderater Schwierigkeitsgrad. Dafür gibt's mal 8 Punkte."

Sonstiges[Bearbeiten]

Cover[Bearbeiten]

"Cover"

Videomitschnitt[Bearbeiten]

ab Minute 02:55

Highscore[Bearbeiten]

Topscore von Camailleon
  1. Camailleon - 14.510 (11.08.2010)
  2. mombasajoe - 12.750 (07.06.2012)
  3. Blubarju - 11.570 (25.12.2009)
  4. Robotron2084 - 10.720 (22.04.2009)
  5. H.T.W - 8.220 (01.02.2009)

2. Platz von mombasajoe 3. Platz von Blubarju
2. Platz von mombasajoe 3. Platz von Blubarju


Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: B.C. II: Grog’s Revenge
WP-W11.png Wikipedia: B.C. II: Grog's Revenge Sprache:english


Videos