Cavelon

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cavelon
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 148
Entwickler John Hutchinson
Firma Jetsoft
Verleger Ocean Software
HVSC-Datei /GAMES/A-F/Cavelon.sid
Release 1984
Plattform(en) Arcade, C64, ZX Spectrum
Genre Arcade, Miscellaneous
Spielmodi Einzelspieler
2 Spieler (abwechselnd)
Steuerung Icon joystick.png
Medien Icon kassette.png
Sprache Sprache:englisch Sprache:italienisch
Information
  • Italienische Version heißt: Re Artú
  • Nachfolger: Cavelon II


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
7.07 Punkte bei 15 Stimmen (Rang 323).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 8 11. Juli 2009 - "super" 2406 downs
Lemon64 7,2 11. Juli 2009 - 21 votes
Rombachs C64-Spieleführer 8 September 1984 - "Urteil 2"


Beschreibung[Bearbeiten]

Als Sie so nichts Böses ahnend bei einer Burg vorbei reiten, hören Sie plötzlich einen Hilferuf und sehen auf einem Turm ein Fräulein, das gerettet werden will. Da Sie von Beruf Ritter sind, zögern Sie nicht lange und dringen in die Burg ein (für solche Kleinigkeiten wird man als Ritter schließlich bezahlt!). Allerdings realisieren Sie erst jetzt, dass Sie sechs Stockwerke voll mit gegnerischen Rittern und Bogenschützen hoch müssen und jedes dieser Stockwerke einem Labyrinth entspricht, das durch ein Tor gesichert ist, welches sich erst öffnen lässt, wenn alle Teile die diesem Tor entsprechen gefunden worden sind. Und Sie erinnern sich auch (naja, man ist nicht mehr der Jüngste und darf auch schon mal etwas vergessen), dass im 6. Stockwerk der gar furchtbare Magier mit seiner schwarzen Magie residieren soll. Aber in dieser Burg sollen sich auch Waffen namens "Excalibur" befinden, die den Träger für eine gewisse Zeit unverwundbar machen soll...

Gestaltung[Bearbeiten]


... eine Animation aus Level 2 ...
... die letzten Stufen und der Magier mit seiner schwarzen Magie ...


Das Spiel Cavelon ist eine Umsetzung des gleichnamigen Arcade-Automaten. Die Grafik ist dem Thema entsprechend und die Ritterfiguren sehen so ähnlich aus wie bei den Dungeon-Spielen (Telengard, Dunzlin, usw.). Musik und Soundeffekte sind reichlich vorhanden.

Hinweise[Bearbeiten]

  • Ziel des Spiels ist es, in jeden der 6 nach links und rechts scrollenden, labyrinthähnlichen Level alle 7 Türteile einzusammeln (Reihenfolge egal), um in den nächsten Level zu gelangen.
  • Nach dem 6. Level (den der Magier bewacht) folgt die Endsequenz, danach beginnt man wieder in Level 1.
  • Sie beginnen mit 3 Leben und 2 Excalibur (Zaps).
  • Feindliche Ritter müssen 1×, Bogenschützen 2× getroffen werden.
  • Gegenstände, die keine Türteile sind und eingesammelt werden, bringen Punkte.

Bedienung:
F1   = 1 Spieler
F3   = 2 Spieler (abwechselnd)

Im Spiel:
In alle Richtungen = Der Ritter folgt der Joystick-Bewegung.
In alle Richtungen und Feuerknopf drücken = Waffe in Laufrichtung werfen.
F5   = Excalibur (Zaps) auslösen (ca. 10 s unverwundbar).

Punkte:
100 Punkte für Ritter
100 Punkte für Bogenschütze je Treffer
800 Punkte für Torteil
??? Punkte für andere Gegenstände
??? Punkte für Excalibur (+1 Zap = 1× 10 s unverwundbar)

Lösung[Bearbeiten]

... und wieder eine holde Maid aus den Fängen eines gar furchtbaren Magiers gerettet ...

Cheats[Bearbeiten]

  • Beim gleichzeitigen Drücken der Tasten D F R T I K L  erscheint der Text "HI CHRIS, WHAT DO YOU WANT?" und man kann mit den Tasten 1 bis 6 den Level wählen (nicht getestet).
  • Die Version von "Hokuto Force" beinhaltet neben verschiedenen Cheats (unendlich Leben, unverwundbar, unbegrenzte Excalibur) auch das Manual.

Kritik[Bearbeiten]

Rombachs C64-Spieleführer: "Mit den Dungeon-Spielen hat Cavelon nur den Sagenhintergrund gemeinsam, Actionfans kommen hier voll auf ihre Kosten, da man sich echt anstrengen muss, weiterzukommen. Eine sehr gute Dungeon-Action. Urteil: Schulnote 2."

Robotron2084: "Ein wunderschön trashiges Labyrinthspielchen aus Oceans Kindertagen. Wer sich mal so richtig die Retro-Dröhnung geben will, dreht bei diesem Spiel den Sound auf Maximum. Das muss man einfach gehört haben...ugh! 5.5 von 10 Punkten!"

TheRyk: "Das Spiel selbst ist für seine Zeit gar nicht so übel. Es stecken sogar ein paar interessante Ideen darin wie etwa in Form des Excalibur-Schwertes und seiner ZAP-Funktion. Es kann durchaus gelegentlich Spaß machen, hier nach dem kürzesten Weg zu knobeln, etwas herumzuirren und sich dabei mit Rittern und der Bonus-Uhr zu duellieren. Cavelon hätte sogar als 'gut' durchgehen können. Allein das Gedudel ist wahrlich derart schröcklich anzuhören, dass ich einen Punkt abziehe und bei 5 Punkten lande."

Sonstiges[Bearbeiten]

Cover

"Cover"

Highscore[Bearbeiten]

Topscore von PAT
  1. PAT - 72.700 (08.07.2016)
  2. Robotron2084 - 63.900 (01.09.2010)
  3. TheRyk - 56.600 (11.03.2011)
  4. Camailleon - 54.800 (23.08.2010)
  5. Blubarju - 35.100 (31.10.2010)
  6. Werner - 26.100 (27.12.2006)

2. Platz von Robotron2084 3. Platz von TheRyk
2. Platz von Robotron2084 3. Platz von TheRyk


Weblinks[Bearbeiten]


Videos