Centauri Alliance

Aus C64-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Centauri Alliance
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 943
Bewertung 7.17 Punkte bei 6 Stimmen
Entwickler
Firma Broderbund
Verleger Broderbund
Release 1990
Plattform(en) Apple II, C64, C16
Genre RPG
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port1.pngIcon joystick.png Icon tastatur.png Icon maus.png
Medien Icon disk525.png
Sprache Sprache:englisch


Beschreibung[Bearbeiten]

Centauri Alliance ist ein Science-Fiction-Rollenspiel vom Entwickler der ersten beiden Bard's Tale-Teile. Man steuert eine Gruppe von bis zu 8 Helden in Egoperspektive durch verschiedene Umgebungen wie Raumbasen. Kämpfe gibt es vor allem durch Zufallsbegegnungen. Das Spiel schaltet für (rundenbasierten) Kämpfe auf ein hexfeldbasiertes Schlachtfeld um, wo man neben Angriffen auch seine Position verändern kann. Die Gegner sind dabei nicht immer in einem Pulk, sondern i. d. R. in mehrere Gruppen auf verschiedene Felder verteilt.

Im Raumhafen


Die Geschichte

Im Jahre 2214 formten sechs verschiedene Rassen im Sternensystem Alpha Centauri eine historische Allianz mit dem Ziel, galaxisweiten Frieden zu etablieren. Keine dreißig Jahre ist dieses Ziel Realität geworden. Jedoch gibt es beunruhigende Geschehnisse an den entfernten Rändern des Allianz-Raums. Es gibt Gerüchte über einen meuternden Donsai-Offizier, der eine Streitmacht aus Renegaten zusammenstellt, eine Grenzpatroullie verschwindet, eine Waffenlager der Allianz wird geplündert, und Waffenhändler berichten, dass Komponenten der Fractyr Fist - der vermutlich mächtigsten Waffe, die es jemals gab - auf dem Schwarzmarkt aufgetaucht seien. Die Ereignisse alarmieren den Hohen Rat der Allianz , und ein ausgewähltes Team wird auf eine geheime Mission geschickt: unter allen Umständen muss die Rebellion abgewendet und zudem verhindert werden, dass ein Teil der Fractyr Fist in falsche Hände gerät.

Gestaltung[Bearbeiten]


Der Start im Hauptquartier...
...eine weiteres Spielszene...
Flug durch den Hyperraum



Im Waffenladen
Ein Kampf
Andere Raumstationen unterscheiden sich optisch durch Farbe der Wände.



Die Krankenstation?
Wir haben eine Waffe erbeutet.
Auf der Akademie können wir unsere Fähigkeiten entwickeln.



Der Bildschirm ist unterteilt in einem grafischer Anzeige mit Buttons (linke Seite) und Infos (rechte Seite) und einem Textbereich unterhalb des Grafikbildschirms. Die Grafiken erwecken stark den Anschein, ursprünglich für den Apple II erstellt worden zu sein.

Hinweise[Bearbeiten]

  • Wer direkt starten will, ohne sich mit der Charaktererschaffung abzumühen, kann eine vorgefertigte Party laden. Dazu wählt man den Punkt Band im Alliance HQ zu Beginn des Spiels an, und tippt bei der Eingabe ALLIES ein.


Bedienung

Über die Tastatur:

  • I : Schritt nach vorne.
  • J : Drehung 90 Grad nach links.
  • L : Drehung 90 Grad nach rechts.
  • K : Schritt zurück.
  • RETURN : Durch Tür gehen.
  • Aktionen im Kontextmenü links oben werden durch Drücken des Anfangsbuchstabens gewählt. Weitere Tasten werden ggf. im Textfeld unten eingeblendet.
  • Im Kampf können Zielfelder für Angriffe usw. mit dem Joystick in Port 1 angewählt werden.



Lösung[Bearbeiten]

Karte[Bearbeiten]

Im Netz finden sich Karten zur Apple-II-Version des Spiels[1].

Step by Step[Bearbeiten]

Bei mogelpower.de findet sich eine englischsprachige Komplettlösung zum Spiel[2].


Cheats[Bearbeiten]

Es sind keine Cheats bekannt.

Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
7.17 Punkte bei 6 Stimmen (Rang 362).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 6 1. Januar 2020 - 19529 downs
Lemon64 8,9 1. Januar 2020 - 16 votes
Power Play 72% Ausgabe 12/90
ASM 10/12 Ausgabe 03/91
Zzap!64 80% Ausgabe 03/91


Kritik[Bearbeiten]

Michael Hengst in der Power Play (Ausgabe Dezember 1990): "Meine Hochachtung an Michael Cranford. "Centauri Alliance" ist ein superbes Rollenspiel, das vor allem die riesige Fanschar der "Bard's Tale"-Serie ansprechen dürfte. Dank dem fantastischen SF-Szenario und dem aufgebohrten Spielprinzip fängt man sofort Feuer. Schnieke Rassen, Klassen, ein ganzer Katalog an "Zaubersprüchen" und Gegenständen, die mannigfaltige Feindesschar und tiefe Labyrinthe sorgen für durchwachte Nächte. Leider muß man sich fragen, ob es noch sinnvoll ist, ein derart umfangreiches Spiel ausschließlich für 8-Bit-Computer herauszubringen. Der C64 in Ehren, aber wenn das Erstellen einer Charakterdiskette schon ein gutes Stündchen und das Laden des Kampfbildschirms fast eine Minute dauert, dämpft das die Euphorie für das ansonsten gute Spiel ganz schön."

Sonstiges[Bearbeiten]

Cover[Bearbeiten]

Cover übernommen von C64spiele[3]:

Cover-Vorderseite
Cover-Rückseite



Trivia[Bearbeiten]

  • Es ist möglich, Charaktere aus anderen Spielen, u.a. Bard's Tale und Ultima III, zu importieren.

Highscore[Bearbeiten]

Topscore von Keiner
  1. Keiner - 0 (tt.mm.jjjj)
  2. Niemand - 0 (tt.mm.jjjj)
  3. Leer - 0 (tt.mm.jjjj)


2. Platz von Niemand 3. Platz von Leer
2. Platz von Niemand 3. Platz von Leer


Weblinks[Bearbeiten]

Videos[Bearbeiten]


Quellen[Bearbeiten]