Commodore PILOT

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stub Dieser Artikel ist sehr kurz und nicht besonders ausführlich. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern.
Commodore-Logo
Pilot 1982.png
Entwickler Larry Kheriaty, George Gerhold
Publisher Commodore Business Machines, Inc.
Release 1982/83
Plattform(en) C64
Genre Entwicklungssystem für die Sprache PILOT
Steuerung Icon tastatur.png
Medien Icon disk525 1.png
Sprache Sprache:englisch
Information

Die Abkürzung PILOT steht für Programmed Inquiry Learning Or Teaching und ist eine Interpretersprache, die von Lehrern für Computer Assisted Instruction (kurz: CAI) entwickelt wurde. Sie ähnelt in etwa der Programmiersprache Logo.

Commodore verkauft für den C64 "The PILOT / COMMON PILOT" (Programmiersprache zur Erstellung von Zeichen, Sprites, Musik, Sound, usw.; C64106; 1983) auf Diskette mit dem Begleithandbuch "PILOT for the Commodore 64".


Benutzung[Bearbeiten]

Der PILOT-Compiler wird ganz normal geladen und gestartet. Nach dem Start erscheint der Startbildschirm im Standardmodus (normaler Modus) mit dem Eingabeprompt PILOT: auf hellgrüner Hintergrundfarbe mit verändertem Schriftbild.

PILOT ist eine Programmiersprache, die für unterrichtende Personen entwickelt wurde. Für Schüler, die nur Programme ausführen sollen, existiert daher eine abgespeckte RUN-Only-Version, bei der nur die Befehlstasten L  plus Eingabe eines Programmnamens mit abschliessenden RETURN , R , F2  und F8  funktionieren.

Tasten und Befehle[Bearbeiten]

  • L  : Zum Laden eines PILOT-Programms nach der Eingabe eines Dateinamens und Drücken von RETURN .
  • R  : Zum Starten eines geladenen PILOT-Programms.
  • S  : Zum Abspeichern eines PILOT-Programms nach der Eingabe eines Dateinamens und Drücken von RETURN .
  • I  : Ruft den Immediate Mode (Direkteingabemodus) auf.
  • E  : Ruft den Editor Mode auf. Ein Programmlisting kann nun mit den Cursor-Tasten durchscrollt und verändert werden. Im Gegensatz zu BASIC benötigen veränderte Programmzeilen keine Eingabebestätigung durch RETURN !
  • P  : Druckerroutine - ohne Drucker werden alle definierten Grafiken als bunte PETSCII-Grafik angezeigt.
  • RUN/STOP  Zur Unterbrechung oder zum Beenden eines laufenden Programms oder Kommandos, sowie für die Rückkehr in den normalen Modus.
  • SHIFT  + CLR/HOME  : Löscht den kompletten PILOT-Speicher.
  • F2  : Der Compiler-Bildschirm wird gelöscht und die Standardfarben werden wiederhergestellt.
  • F8  : PILOT wird mit einem Reset beendet.


Disketteninhalt[Bearbeiten]

PILOT-Beispiellisting: Ausschnitt vom Programms LA.
0 "COMMODORE PILOT " 49 2a
52   "PILOT"            prg (Der PILOT-Compiler)
52   "PILOTR"           prg (RUN-Only-Version vom PILOT-Compiler)
22   "BOX"              prg (Demo Box)
19   "ALPHABET"         prg (Demo Alphabet)
15   "LA"               prg (Demo)
19   "SPRITES"          prg (Spriteeditor)
12   "SOUND"            prg (Synthesizer)
473 blocks free.


Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: PILOT