Gamepad

Aus C64-Wiki
(Weitergeleitet von Controller)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gamepad (NES-004E).

Ein Gamepad ist ein Eingabegerät, welches dieselbe Funktion wie ein Joystick besitzt, jedoch anders gehandhabt wird. Alternativ werden Gamepads auch als Controller bezeichnet.

Meistens waren Gamepads der 1980er rechteckig und flach und lagen in etwa wie eine dickere Tafel Schokolade in der Hand. Statt eines Steuerknüppels gibt es ein Steuerkreuz, das man mit einem Daumen benutzen kann, während der andere Daumen die Feuerknöpfe bedient und die übrigen Finger das Gamepad festhalten.

Während es bei Videospielekonsolen das wichtigste (und oft einzige) Eingabegerät darstellt, wurde es beim C64 oder anderen Heimcomputern eher selten von Computerspielern genutzt, obwohl in den 1980er Jahren mit dem Controlport kompatible Gamepads hergestellt und verkauft wurden.

Die Gamepads des SEGA Master Systems waren zum C64 voll kompatibel und boten einen zweiten Feuerknopf, der von etwa einem Dutzend Spielen unterstützt wurde.

Hinweis: Ein Mega Drive-Gamepad dagegen darf trotz passendem Stecker niemals an den Controlport angeschlossen werden, da er Dauersignale sendet, die die Hardware beschädigen können! Er ist ausschließlich für den Mega Drive konstruiert worden.

Eine Mischform aus Joystick und Gamepad stellten einige Atari 2600-Controller dar, auch diese sind zu Homecomputern von Commodore kompatibel. Die meisten anderen Konsolen mit auswechselbaren Gamepads verwenden eigene Stecker-Konstruktionen, die gar nicht erst an einen Controlport passen.