Eagle Empire

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eagle Empire
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 556
Entwickler Steve Evans
Firma Alligata Software
Release 1984
Plattform(en) C64
Genre Shoot'em Up, Space Invader, Arcade
Spielmodi Einzelspieler
2 Spieler (abwechselnd)
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png Icon tastatur.png
Medien Icon disk525.png Icon kassette.png
Sprache Sprache:englisch
Information Die Arcade-Version hieß Phoenix


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
6.82 Punkte bei 11 Stimmen (Rang 393).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 7 8. September 2013 - "sehr gut" - 21355 downs
Lemon64 7 8. Septempber 2013 - "7,3" - 34 votes

Beschreibung[Bearbeiten]

"Eagle Empire" ist eine Konvertierung des Automatenklassikers "Phoenix", der 1980 für volle Spielhallen sorgte. Um eine Spielrunde zu beenden müssen Sie mit einem Raumschiff vier Angriffswellen abwehren und dann versuchen den Kommandanten der Basis des Gegners zu vernichten. Im folgenden:

  • Convoi Phoenix (1. Welle): Die Gegner (Phönix) bilden eine Formation aus der immer einige ausbrechen und versuchen Ihr Raumschiff durch Kollision oder Beschuss zu vernichten. Ihr Raumschiff besitzt eine langsame Schussfolge.
  • Diving Phoenix (2. Welle): Der Ablauf ist wie bei der ersten Angriffswelle, aber die Gegner sind schneller, ebenso die Schussfolge Ihres Raumschiffs.
  • Eagle blau (3. Welle): Sie erscheinen in einer Formation von acht Eggs, aus denen die Eagles schlüpfen. Sie müssen einen Eagle genau in der Mitte treffen, um ihn zu vernichten, der Verlust eines Flügels macht ihm nichts aus, er regeneriert sich. Ihr Raumschiff besitzt eine langsame Schussfolge.
  • Eagle lila (4. Welle): Der Ablauf ist wie bei der dritten Angriffswelle, aber die Gegner sind schneller, ebenso die Schussfolge Ihres Raumschiffs.
  • Emperor (Gegnerbasis): Sie müssen versuchen, den Kommandanten der Basis zu vernichten. Dazu zerstören Sie die äußere Schutzschicht (lila) und dann die innere Schutzschicht (blau) der Basis. Je größer die Zerstörung der äußeren Schutzschicht der Basis ist, desto mehr Punkte erhalten Sie. Aber Achtung: Der Abstand zwischen der Basis und Ihrem Raumschiff verringert sich kontinuierlich. Bei Berührung wird Ihr Raumschiff zerstört.

Nach der Zerstörung der Gegnerbasis beginnt nun die nächste Spielrunde mit etwas aggressiveren Gegnern. Ein zusätzliches Raumschiff erhalten Sie bei 10.000 Punkten und jeden weiteren 20.000 Punkten.

Gestaltung[Bearbeiten]


... die Gegner in den Angriffswellen 1-4 (Eagle und Pheonix) ...
... der Endgegner, der Emperor der sich in seiner Basis noch sicher fühlt ...



Hinweise[Bearbeiten]

Bedienung[Bearbeiten]

im Titelbild

  • F1  / F3   = 1 Spieler Keyboard / 2 Spieler Keyboard
  • F5  / F7   = 1 Spieler Joystick / 2 Spieler Joystick

im Spiel - Keyboard (gleiche Tasten für Spieler1 und 2)

  • Z  / X   = Raumschiff nach links / rechts bewegen
  • Shift   = schießen
  • Space   = Schutzschirm ein

im Spiel - Joystick (gleicher Joystick für Spieler1 und 2)

  • Joystick nach links und rechts = Raumschiff nach links / rechts bewegen
  • Feuerknopf drücken = schießen
  • Joystick zurück = Schutzschirm ein

Schutzschirm[Bearbeiten]

Nach viermaligen kurzen oder einmaligen langen (ca. 7 Sekunden) benützen des Schutzschirms ist die Energie erschöpft und Sie müssen ca. 15 Sekunden warten bis Sie ihn wieder einmal kurz aktivieren können. Während der Schutzschirm aktiviert ist, kann das Raumschiff nicht bewegt werden, aber Sie können schießen.

Punkte und Gegner[Bearbeiten]

die Gegner

Anzeigen[Bearbeiten]

  • oben links/rechts = Spieler 1/2, derzeitiger Punktestand
  • oben mitte = aktueller High-Score
  • unten links = Anzahl der restlichen Schiffe des Spielers

Lösung[Bearbeiten]

Cheats[Bearbeiten]

  • Die Version von "Remember" beinhaltet neben dem Manual noch verschiedene Trainer (unlimitierte Leben, Verwendungsdauer des Schildes unbegrenzt, Raumschiff unzerstörbar, Multischuss immer ein, Basis in Level 5 bewegt sich nicht nach unten).

Kritik[Bearbeiten]

H.T.W: "Obwohl die Grafik minimalistisch ist und auch der Sound nur aus Schuss- Pfeif und Explosionsgeräuschen besteht lässt sich diese Konvertierung sehr gut spielen. Auch das vertikal scrollende Sternenfeld erinnert an den Original-Arcadespielautomaten den ich damals mit nicht wenigen Münzen gefüttert habe. Insgesamt eine gute Umsetzung, immer wieder ein Spielchen wert. Alt, aber gut, Nostalgie pur..."

TheRyk: "Hier stört den Ballerfreund leider einiges, vor allem dass die Feindsprites sich dauernd im Border verstecken. Das führt zunächst zu zähem Spiel, weil man ewig wartet, bis die Alien-Adler sich mal wieder ins Screen trauen, so dass man einen Level endlich beenden kann. Gerade in höheren Levels führt das Phänomen auch zu einem teilweise nicht mehr fairen Verlust an Übersicht. Das Problem wäre leicht zu vermeiden gewesen, indem man das Screen als Grenze für die Feindsprites definiert hätte. Der erste Endkampf ist lächerlich einfach, das Emperor-Schiff nach dem zweiten Durchgang dagegen hat schon eine grenzwertig schwierige Feuerfrequenz, so dass man auch von schlechtem Balancing sprechen muss. Unter dem Strich ist Eagle Empire für mich ein spielbares, aber unterdurchschnittliches Space Invaders, 4 Punkte. Wer wissen will, wie das Spielkonzept richtig umgesetzt aussieht, dem empfehle ich Bandits."

Robotron2084: "Relativ lustlos hingeklatschte Kopie eines Spielhallen-Überhits. Da fehlt die Dynamik des Originals und auch die fast vollkommene Stille während des Spiels trägt kaum zur Erheiterung bei. Eagle Empire hat mir schon damals mit seiner hölzernen Action und groben Grafik nicht recht gefallen wollen. Da wäre selbst für 1984 deutlich mehr drin gewesen. 5 von 10 Punkten."

Sonstiges[Bearbeiten]

Cover

"Cover"

Highscore[Bearbeiten]

Topscore von Equinoxe
  1. Equinoxe - 107.390 (01.05.2011)
  2. Blubarju - 67.795 (30.04.2011)
  3. Werner - 35.530 (12.03.2011)
  4. Robotron2084 - 22.905 (12.03.2011)
  5. TheRyk - 21.685 (06.03.2011)
  6. H.T.W - 13.370 (20.02.2011)
  7. Equinoxe Junior - 6.145 (12.09.2011)
  8. Sledgie - 5.755 (28.06.2011)
  9. Keule - 4.050 (21.10.2012)

2. Platz von Blubarju 3. Platz von Werner
2. Platz von Blubarju 3. Platz von Werner


Weblinks[Bearbeiten]

Videos