Five a Side

Aus C64-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Five a Side
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 1062
Bewertung 5.50 Punkte bei 4 Stimmen
Entwickler Ken Grant, Sean Grant
Firma Mastertronic (M.A.D), Artworx
Verleger Anirog Software
HVSC-Datei /GAMES/A-F/Five_a_Side.sid
Release 1985
Plattform(en) Amstrad CPC, C64, IBM-PC
Genre Sport, Football/Soccer (Arcade)
Spielmodi Einzelspieler
2 Spieler (abwechselnd)
Steuerung Icon Port1 2.pngIcon joystick 1-2.png
Medien Icon disk525.png Icon kassette.png
Sprache Sprache:englisch
Information Es wurden zwei Versionen des Spiels veröffentlicht: Die eine nennt sich "Five-a-Side Soccer", die andere "Five-a-Side Football".


Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beispiel: "Here we go, here we go, here we go!" Anstoß beim Five-a-Side!

Five-a-Side Soccer ist ein Fünf-gegen-fünf-Hallenfußballspiel. Man kann es entweder zu zweit Spiele gegen Spieler, oder alleine gegen den Computergegner spielen. Der Computergegner verfügt über drei Schwierigkeitsstufen, wobei schon die niedrigste herausfordernd ist. Neben dem Fußballspiel kann man auch eine Strafstoßentscheidung spielen.

Die Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Spiel wurde 1985 zunächst im Vereinigten Königreich unter dem Namen Five-a-Side Football von Anirog UK veröffentlicht. Die Namensgebung ist aber auch innerhalb des Spiels selbst nicht konsistent. Im Ladebildschirm des C64 wird das Spiel, ähnlich wie die DOS-Version, als Five A Side Indoor Soccer betitelt. Im Hauptmenü nur mit der Kurzbezeichnung FIVE ASIDE bezeichnet. [1]


Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am ehesten lässt sich der Hallenfußball von Five-a-Side Soccer mit dem heutigen Futsal vergleichen. Entsprechend unterscheiden sich die Regeln etwas vom klassischen Fußballspiel. Es gibt kein Aus, da das Spielfeld von Wänden begrenzt wird. Foulspiele können auch außerhalb des Strafraums zu Strafstößen führen. Während das Spiel optisch wenig beeindruckend ist, führte es zu seiner Zeit eine Menge Innovationen für Fußballspiele auf dem C64 ein.

Gestaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die grafische Gestaltung des Spiels ist wenig beeindruckend, selbst für die Zeit des Erscheinungsjahres. Dennoch ist das Spiel in vieler Hinsicht innovativ. Es verfügt über digitalisierte Sprachausgabe. So ist bei jedem Anstoß der Fangesang "Here we go!" zu hören. Auch die Möglichkeit zu foulen oder Strafstöße zu simulieren waren zu der Zeit absolut bahnbrechend. Durch diese unterhaltsamen Elemente gleicht das Spiel seine optischen Mängel und die Schwierigkeiten der Steuerung etwas aus. Dass die Credits des Spiels auf der Bandenwerbung angezeigt werden, ist ein ganz witziges Detail.


Der Ladebildschirm von Five-a-Side...
Die Elfmetersimulation war damals sehr innovativ...



Einen Ball zu halten ist leider absolute Glückssache...



Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Art des Spiels und Schwierigkeitsgrad werden im Menü ausgewählt...
Menü Steuerung von Five-a-Side
Bewegung Aktion
Joystick nach vorne Cursor nach oben Bewegen
Joystick zurück Cursor nach unten Bewegen
Feuerknopf drücken Spielmodus / Schwierigkeitsgrad auswählen

Zunächst wählt man im Menü die Art des Spiels aus (Einzelspieler oder gegeneinander, Fußball oder Penalty-Shoot-Out). Nach der Wahl des Einzelspiels wird der Schwierigkeitsgrad ausgewählt. Schon das Anfängerlevel ist eine große Herausforderung, da das Spiel schwer zu steuern ist und das Halten von Bällen auf das Tor dadurch äußerst schwierig ist.

Spiel Steuerung von Five-a-Side
Bewegung Aktion
Joystick nach vorne Nach oben laufen
Joystick zurück Nach unten laufen
Joystick nach rechts Nach rechts laufen
Joystick nach links Nach links laufen
Feuerknopf drücken Foulen / Ball abspielen oder auf das Tor schießen
RUN/STOP  Das Spiel pausieren


Lösung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es ist keine Lösung bekannt! Vorne einfach draufhalten, hinten hilft der liebe Gott...


Cheats[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es sind momentan keine Cheats bekannt.

Bewertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
5.50 Punkte bei 4 Stimmen (Rang 858).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 5 2. Juli 2021 - 23734 downs
Lemon64 4,9 2. Juli 2021 - 40 votes
Zzap!64 71 % Ausgabe 5, September 1985 - "Mittel bis gut"


Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zore: "5-a-Side war zu seiner Zeit innovativ. Sprachausgabe, Fouls, Rauffereien und Strafstöße. All das war seinerzeit vollkommen neu und machte die simple Grafik wett. Leider ist die Steuerung sehr klobig, so daß es gegen einen Computergegner nicht viel Spaß macht. Aber beim Spiel zu zweit macht es durch die Fouls, Elfmeter und die frustrierende Torwarsteuerung auch heute noch Spaß."

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cover[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Vorderseite der Verpackung...
Die Rückansicht der Originalverpackung...
Vorderseite der Verpackung von Anirog



Rückansicht der Anirog-Verpackung...



Videomitschnitt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Review auf YouTube...


Screenshot-Vergleich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Armstrad CPC...
Die Rückansicht der Originalverpackung...



Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Five-a-Side Soccer ist das erste Fußballspiel auf dem C64, dass die Möglichkeit des Foulens einführte...
  • Das Eishockey-Spiel Slapshot stammt von den gleichen Entwicklern, und spielt sich fast identisch, da es auf der gleichen Engine basiert...
  • Es wurden zwei Versionen des Spiels veröffentlicht. Eine als Artworx, eine zweite als Mastertronic

Diskette[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diskette

Highscore[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einen klassischen Highscore gibt es bei diesem Spiel nicht. Gegebenenfalls könnte man die Siegergebnisse gegen bestimmte Spielstufen eintragen...

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Videos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]