Telecomsoft

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Telecomsoft
Gründungsdatum 1984
Firmenschließung 1989
Unternehmenssitz London, Großbritannien
Branche Computer- und Videospiele
Informationen


Telecomsoft war in den 1980er Jahren ein umsatzstarker Publisher für C64-Spiele. Das Unternehmen war eine Tochterfirma der British Telecommunications plc., kurz BT Group; einem Großkonzern für Telekommunikation. Die Software-Sparte wurde 1984 gegründet. Im Jahr 1989 wurde Telecomsoft an Microprose verkauft.

Telecomsoft vertrieb Computerspiele nicht direkt, sondern unter Labels, daher lautet die Firmenanschrift: Firebird Software, Rainbird Software oder Silverbird Software, "1st Floor, 64-76 New Oxford Street, London WC1A 1PS".

Telecomsoft veröffentlichte unter anderem Spiele der Firmen Graftgold und Odin Computer Graphics.

1985 machte sich der britische Konzern bei vielen Spielern unbeliebt, als man auf den neuartigen, aber umständlichen und fehleranfälligen Lenslok-Systems-Kopierschutz setzte. Im selben Jahr wurde die Firma Beyond Software übernommen und komplett in Firebird eingegliedert.

Ebenfalls besaß Telecomsoft ein Tochterunternehmen bzw. ein Büro namens Telecomsoft (U.S.) in den USA, das für dortige Lizenzen und Veröffentlichungen zuständig war.


Labels[Bearbeiten]

Obwohl ein großer Teil der C64-Besitzer die eine oder andere Veröffentlichung der britischen Telecomsoft gespielt haben dürfte, war der Firmenname dieses Publishers damals kaum jemanden bekannt. Man verwendete ausschließlich Labels, um die Computerspiele auf den Markt zu bringen. Im Lauf der Jahre gab es folgende Labels:


Firebird Software Logo.png

Firebird, ab 1984
RainbirdLogo.png

Rainbird, ab 1986
SilverbirdLogo.png

Silverbird, ab 1987




Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Telecomsoft Sprache:english
Mutterkonzern
WP-W11.png Wikipedia: BT Group
WP-W11.png Wikipedia: BT Group Sprache:english