German Remix Group

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
German Remix Group
das Logo der GRG
Schwerpunkt: Retro-Remix
Gründung : 2011
Aktuelle Besetzung : Awesome-A
CZ-Tunes
Dr.Future
Eiz
Mitch van Hayden
Snake-TMF
SigmaZeven
Sunspire
Xenox
Ehemalige Mitglieder : Amok
Iceman (noch unter PFP)
Vorgängerprojekt : PFP
(Paralax Fakenicker Projekt)
Webseite: www.germanremixgroup.de

Die German Remix Group (kurz: GRG) ist ein Zusammenschluss deutscher (Hobby-)Musikproduzenten mit dem Ziel gemeinsam Retro-Remixe zu erstellen, zu veröffentlichen und gegenseitig Hilfe bei Fragen der Musikproduktion zu leisten. Die GRG ist in erster Linie für ihre Tribute-Alben bekannt.

Entstehungsgeschichte[Bearbeiten]

Die Remixer CZ-Tunes, Amok, Iceman und Mitch van Hayden lernten sich über das Forum von Radio Paralax kennen. Dort teilten sie neue Veröffentlichungen ihrer Retro-Remixe mit der Community, diskutierten über ihre Produktionen und tauschten untereinander Tipps und Tricks zur Musikproduktion aus. Recht schnell kam die Idee auf, dass man auch gemeinsam an Remix-Projekten arbeiten könne. So entstand 2008 "PFP", das Paralax Fakenicker Projekt. Man entschied sich dazu Remixe der Titelmusik des Amigaspiels "Time" zu produzieren und diese dann unter Pseudonym auf amigaremix.com zu veröffentlichen. Dabei stellte sich heraus, dass jeder Künstler seine eigene Art der Herangehensweise an das Stück hatte und die vier Remixe dementsprechend unterschiedlich ausfielen.

Da die Möglichkeiten zur gegenseitigen Absprache im Forum von Radio PARALAX beschränkt waren wich man auf ein eigenes Forum aus. Dort gaben sich die vier Remixer gegenseitig Hilfestellung zu all möglichen Themen der Musikproduktion. Während sich Iceman generell aus der Retro-Remix-Szene zurückzog, verfolgte vor allem CZ-Tunes den Gedanken gemeinsam ein Remix-Album zu produzieren. Er holte die beiden Remixer Eiz und Dr.Future mit ins Boot. 2011 machte man sich an die Produktion des ersten Albums und entschied sich für den Namen "German Remix Group".


Veröffentlichungen[Bearbeiten]

RETURN-Magazin

Die German Remix Group ist Remix-Partner des RETURN-Magazins. Das Magazin veröffentlicht pro Ausgabe einen Retro-Remix eines GRG-Mitgliedes als digitale Kopie. Die Remixe werden in der Regel auf der letzten Seite des Heftes vorgestellt. Dort finden die Leser einen Download-Code mit dem man auf der Internetseite des Magazins den entsprechenden Remix herunterladen kann. In den meisten Fällen sind diese Remixe für eine gewisse Zeitspanne exklusiv über das RETURN-Magazin verfügbar, bis sie zu einem späteren Zeitpunkt auch auf den gängigen Retro-Remix-Plattformen veröffentlicht werden.

Tribute-Alben

Bisher hat die German Remix Group drei Alben veröffentlicht welche sich jeweils einem Urgestein der klassischen Computer- und Videospielemusik widmen. Die Alben entstanden mit Einwilligung der Originalkomponisten und können kostenlos auf der Internetseite der GRG angehört sowie in den Formaten MP3 und FLAC heruntergeladenen werden. Das vierte gemeinsame Album "a Tribute to Chris Hülsbeck" ist für den 02.03.2018 angekündigt.
Bei der Entstehung eines "Tribute-Albums" sind abgesehen von der Vorgabe des Originalkomponisten den Mitgliedern keine Grenzen gesetzt. Jedes Mitglied der GRG entscheidet selbst über die Titelauswahl und die Art seines Remixes. Dadurch kann es vorkommen, dass unabhängig von einander mehrere Remixe zu selben Titel entstehen, welche sich ähnlich wie beim Ursprungsprojekt PFP stark im Stil unterscheiden können.

grg01 attjh.jpg

a Tribute to Jochen Hippel

Datum der Veröffentlichung: 2. Januar 2012
Release-Nummer: GRG-ATT01



Trackliste:

1) Amberstar [Title Theme] (CZ-Tunes Remix)
2) Wings of Death [Level 01] (Dr.Future Remix)
3) Mindbomb (Eiz Remix)
4) Many sheep in outer Mongolia (Mitch van Hayden Remix)
5) A Prehistoric Tale [Game Over] (CZ-Tunes Remix)
6) Chambers of Shaolin (Amok Remix)
7) Wings of Death [Level 2] (Dr.Future Remix)
8) Feed me Max [The hidden Track] (Eiz Remix)
9) Amberstar [#11 - Ode to Schnism] (Mitch van Hayden Remix)
10) Wings of Death [Title Theme] (CZ-Tunes Remix Re-Edit 2011)
grg02 attjt.jpg

a Tribute to Jeroen Tel

Datum der Veröffentlichung: 2. Januar 2013
Release-Nummer: GRG-ATT02



Trackliste:

1) Invest Intro (XENOX Remix)
2) Hawkeye (EIZ Remix)
3) Cybernoid (Gargoyle’s Theme) (DR.FUTURE Remix) (feat.Aki Järvinen)
4) Battle Valley Dark Rises (AWESOME-A Remix)
5) Intro (CZ-TUNES Remix)
6) Alternative Fuel (AMOK Remix)
7) Agony Medley (Level 3 - Loading Sea - Level 2) (SUNSPIRE Remix)
8) Rubicon (Elemental Mix) (MITCH VAN HAYDEN Remix)
9) Supremacy (EIZ Remix)
10) Closing In (XENOX Remix)
grg03 attrh.jpg

a Tribute to Rob Hubbard

Datum der Veröffentlichung: 16. Oktober 2014
Release-Nummer: GRG-ATT03



Trackliste:

1) Lightforce (GRG Nation Maximal Intro) [remixed by Mitch van Hayden]
2) Delta Loader [remixed by Xenox]
3) Commando (Bluegrass Edit) [remixed by Dr.Future]
4) IK+ (SID Edit) [remixed by CZ-Tunes]
5) Sanxion Loader [remixed by Amok]
6) Human Race (SubTune IV) [remixed by Eiz]
7) Monty on the Run (Highscore) [remixed by Snake-TMF]
8) Budokan Medley [remixed by SunSpire]
9) Warhawk (Battle for DM) [remixed by Dr.Future]
10) Sanxion (Commodore is making Noise) [remixed by Mitch van Hayden]
11) International Karate (Pokey Edit) [Return Exklusiv] [remixed by CZ-Tunes]
12) Lightforce [remixed by Eiz]
13) Ninja [remixed by Snake-TMF]


Weblinks[Bearbeiten]