Laser Zone

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Laser Zone
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 382
Entwickler Jeff Minter
Firma Llamasoft
Release 1983
Plattform(en) C64
Genre Shoot'em Up
Spielmodi Einzelspieler
2 Spieler (abwechselnd)
2 Spieler (simultan)
Steuerung Icon Port1 2.pngIcon joystick 1-2.png
Medien Icon disk525.pngIcon kassette.png Icon cartridge.png
Sprache Sprache:englisch


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
5.91 Punkte bei 11 Stimmen (Rang 640).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 6 5. August 2008 - "gut" - 400 downs
Lemon64 7,1 5. August 2008 - 19 votes


Beschreibung[Bearbeiten]

Das Empire von Irata und das Reich von Zzyzax haben sich verbündet und greifen die Außenposten von Terra mit Schädel- Wanzen- und anderen Schiffen an. Um die Angriffe abzuwehren wurden Laserzonen errichtet in denen sich Stationen befinden die aus zwei Computer gesteuerten Plasmastrahler bestehen. Nun könnte man sagen "Super, lassen wir die Computer unsere Feinde zerstören, die Erde ist in Sicherheit". Diese Laser müssen aber gewartet werden und genau zu diesem Zweck befinden Sie sich in der Station 106-A. Während der Wartung verabschiedet sich der Steuercomputer (Diese Dinger machen das immer im unpassensten Moment), und wie der Zufall es will materialisieren kurze Zeit später Horden von Iratianischen und Zzyzaxianischen Schiffen. Nun müssen Sie die Steuerung manuell übernehmen um diesen Angriff abzuwehren. Das ist wohl nicht Ihr Tag....

Gestaltung[Bearbeiten]

... ein Bild aus dem Spiel

Ein Spiel von Jeff Minter ohne Kamele oder sonstiges höckriges Getier?? Nein, doch nicht, denn im Vorspann fallen diese schon über den Screen. Zum Spiel selbst: Die Grafik ist wie bei allen seinen Spielen einfach aber gefällig, ebenso der Sound und die FX. Auch die Spielidee ist nicht revolutionär aber die Ausführung ist sehr gut. Das Beste sind die ausgefeilten 2-Spieler-Optionen (Team, Gegeneinander), diese heben das Spiel aus der Masse der anderen Shooter.

Hinweise[Bearbeiten]

Steuerung[Bearbeiten]

im Titelbild

F1   = Solo/Competitive (Einzelspieler/Wettbewerb) - Im Wettbewerbsmodus können 2 Spieler oder 2 Teams gegeneinander abwechselnd oder miteinander gleichzeitig spielen
F3   = Individual/Team (Gegeneinander/Im Team miteinander) - Im Individual-Modus steuert jeder Spieler beide Plasma-Strahlen, im Team-Modus steuert der eine Spieler den Horizontal-Plasma-Strahler und der andere Spieler den Vertikal-Plasma-Strahler
F5   = Level - Es gibt 20 Level, die ersten 9 sind durch drücken der F5 Taste anwählbar
F7   = Joysticks 1/2 - Für den Wettbewerbmodus werden 2 Joysticks benötigt

SHIFT   + P   = Pause ein, Pause verlassen durch Feuerknopfdruck
T   = Trainingsmodus, diesen verlassen mit SHIFT   + P  

im Spiel

Joystick nach vorne / Joystick zurück = Vertikale Laserstation bewegen
Joystick nach links / Joystick nach rechts = Horizontale Laserstation bewegen
Feuerknopf drücken = Abfeuern der Laserstrahler (Doppelschuss)

  • Wenn eine Laserstation den Bildschirm verlässt, taucht sie auf der gegenüberliegenden Seite wieder auf.

Diagonal-Schuss

Um diagonal zu feuern, müssen Sie den Feuerknopf Feuerknopf drücken drücken und gedrückt halten und den Joystick nach Vor/Rechts Joystick rechts-vor oder Zurück/Links Joystick links-zurück ziehen. Achtung! Sie können mit diesem Schuss auch den eigenen zweiten Laser oder den Laser Ihres Mitspielers vernichten.

Elektro-Geschosse

Sie können eine begrenzte Anzahl dieser sehr wirkungsvollen Waffen einsetzen. Diese vernichten alle sich auf dem Bildschirm befindlichen Gegner. Drücken Sie dazu die C=  Taste

Der Iratian Todessatellit[Bearbeiten]

Dieser kann nach der ersten Angriffswelle erscheinen. Er bewegt sich in zufälligen Bahnen und feuert Eneriebolzen auf beide Plasmastationen ab. zusätzlich wird er von einem Deflektorschild geschützt. Dieses kann nur durch Dauerfeuer destabilisiert werden, Sie sehen die nachlassende Wirkung des Schildes an seiner Farbe.

Angriffswellen[Bearbeiten]

Diese folgen einem bestimmten Muster. Achten Sie auf die "THRESHOLD"-Anzeige. Wenn diese auf Null sinkt ist eine Angriffswelle beendet. Am Ende jeder Welle erhalten Sie Bonuspunkte und wenn Sie weniger als 3 Elektrobolzen besitzen einen zusätzlichen Bolzen. Das Angriffswellenmuster:

  • 1-2 Schädel- und Wanzenschiffe
  • 3-4 Humanoiden- und Kaninchenschiffe
  • 5-6 Kosmokatzen- Spinnenschiffe
  • 7-8 Manische Mäuse- und Virenschiffe

Punkte[Bearbeiten]

  • Alle Arten von angreifenden Raumschiffen - 100 bis 800 Punkte
  • Iratian Todessatellit - 1000 Punkte
  • Angriffswelle vernichtet - Bonuspunkte und ein Elektrobolzen

Lösung[Bearbeiten]

Tipps:

  • Der Diagonalschuss ist zwar sehr hilfreich gegen auf der Basis gelandete feindliche Schiffe, aber die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass Sie sich den eigenen zweiten Laser selbst vernichten oder Ihrem Mitspieler den Laser unter dem Hintern wegschießen, was diesen wohl kaum zu einem freundlichen Schulterklopfen veranlassen wird. Also Achtung, ein blaues Auge benötigt längere Pflege....

Cheats[Bearbeiten]

  • Die Version von "Crypt" besitzt neben verschiedenen Trainern (Unendlich Schiffe, Unendlich Elektrobolzen) auch eine speicherbare Highscoreliste.

Kritik[Bearbeiten]

H.T.W: "Wieder einmal ein sehr individuelles, wie immer etwas überbewertetes Spiel vom Kameleliebhaber Minter. Wie alle seine Spiele besitzt auch dieses sein eigenes Flair und läßt sich sehr gut spielen. Der Hammer ist aber der Teammodus wobei jeder einen Laser steuert und bei dem das Wort "kooperativ" Bedeutung gewinnt. Sehr empfehlenswert...".


Robotron2084: "Eine genial einfache Idee die leider durch die für die Frühphase von Jeff Minters Schaffen symptomatische unsaubere Kollisionsabfrage kompromittiert wird. Hier flitzen einfach zuviele Schüsse durch die Gegner hindurch dass es einfach nicht mehr feierlich ist. Und dass das Ufo einem in höheren Leveln genau 2 Nanosekunden Zeit gibt um sich aus der Schussbahn zu bewegen ist auch nicht so die feine englische Art. Und die eigentlich gutgemeinte Möglichkeit diagonal schießen zu können um die gegenüberliegende Achse zu säubern endet im Eifer des Gefechts nur allzu oft mit dem ungewollten Abknallen des eigenen Geschützes. Aber sonst ist Laser Zone ganz brauchbar, vor allem zu zweit. 5 von 10 Punkten."

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Der Highscore von Jeff Minter persönlich lag zum Zeitpunkt des Druckes der Anleitung bei 101.000 Punkten.

Cover

"Cover"

Highscore[Bearbeiten]

Topscore von Robotron2084
  1. Robotron2084 - 89.684 (07.08.2008)
  2. FXXS - 14.844 (25.10.2013)
  3. TheRyk - 11.544 (21.06.2014)

2. Platz von FXXS 3. Platz von TheRyk
2. Platz von FXXS 3. Platz von TheRyk


Weblinks[Bearbeiten]

Videos