Mario Kriwanek

Aus C64-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Stub Dieser Artikel ist sehr kurz und nicht besonders ausführlich. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern.
Mario Kriwanek
Name Mario Kriwanek (MOK)
geboren 197?
Nationalität Deutsch
Branche
  • Musiker
Firmen Gruppen:


Mario Kriwanek (197?) war in den 1980ern und bis 1991 ein Komponist und Musiker der C64-Szene. Er gehörte einigen Gruppen (wie Defence, Twice Effect, Hi Tec) an, die damals Demos und Spiele herstellten.


Geschichte[Bearbeiten]

Angefangen hat er damals mit dem "Future-Composer" und war gleich von den Möglichkeiten der SID-Musik begeistert. Es folgten viele Versuche seinen eigenen Stiel zu entwickeln. Bis er es letzt endlich geschafft hat eine Mischung aus seinen Vorbildern zu entwickeln. Außerdem hat ihn die Musik der 1980er und 1990er inspiriert. Auch diese Elemente waren ein wichtiger Bestandteil seiner Kompositionen. Er bekam letzt endlich seine eigenen Musik-Editor von einem nahe stehenden Programmierer und konnte seine Werke noch qualitativer herstellen.

Neben Songs zum Diskmag Relax Magazine Ausgabe 3 bis Ausgabe 7 (1989-1990) erstellte er Musiken für einige C64-Spiele in den Jahren 1991-94, die im CP-Verlag auf seinen Diskettenmagazinen wie Game On oder Magic Disk 64 veröffentlicht wurde, sowie zu einigen Anwendungen wie dem Effect Demo Maker.

Zu seinen Vorbildern gehören Legenden wie: Rob Hubbard, Jeron Tell, sowie Chris Hülsbeck.

Ca. 1992 war die C64-Zeit für Mario Kriwanek zwar noch nicht zu Ende, aber durch eine weibliche Beziehung waren die Inspirationen nicht mehr groß dem Brotkasten gewidmet. Es folgten noch ein paar Songs für den Amiga. Diese wurden aber nicht großartige Erfolge!

Einige Neuzeit-Komponisten und -DJs mixten die Songs von Kriwanek mit Technobeats zusammen, z.B. Blaster Nox[1]. Oder auch Giovanni welcher bis heute mit seinen "Voice Snow Mix" in den C64-Charts ist.

Heute ist er Vater von 2 Kindern, lebt in Neu Wulmstorf in Deutschland und arbeitet als Disponent in einer Brotfabrik.


Werke (Auszug)[Bearbeiten]

C64-Spiele[Bearbeiten]

Zu diesen C64-Spiele (alle erschienen im CP-Verlag) hat er Musikstücke erstellt:

Musik[Bearbeiten]

Zu seinen offiziellen Songs gehörten:[2]

  • Another One (MOK) (1989, Defence)
  • PlayDeri Colours (1991, Game On)
  • PlayEinstein (1991, Game On)
  • PlayFuck Shop (tune 2) (MOK) (1989, Dynamix/Alpha Flight)
  • PlayMexican Dream (MOK) (1989, Defence)
  • PlayMoribund (1993, Game On)
  • PlayRelax 06 Intro (Relax Remix) (MOK) (1990, Relax Magazine)
  • PlayRelax Magazine #04 (MOK) (1989, Defence)
  • PlayScumm by (1990, Magic Disk 64)
  • PlaySonic (tune 1) (MOK) (1989, Defence)
  • PlaySpace Quiz (1993, Golden Disk 64)
  • PlayThe Times #01 (MOK) (1989, Defence)
  • PlayThe Times #02 (MOK) (1989, Defence)
  • PlayThe Times #03 (MOK) (1989, Twice Effect/Dynamix)
  • PlayTwice Effect Demo Maker (tune 1; 1990, Twice Effect)
  • PlayTwice Effect Demo Maker (tune 2; 1990, Twice Effect)
  • PlayTwice Effect Demo Maker (tune 3; 1990, Twice Effect)
  • PlayTwice Effect Demo Maker (tune 5; 1990, Twice Effect)
  • PlayU-96 von Mario Kriwanek & Geir Tjelta (1992, Magic Disk 64)
  • We Are Irons (1986) [3]

Weblinks[Bearbeiten]


Quellen