Multisoft

Aus C64-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Multisoft
[[Bild:|center|Logo von Multisoft]]
Gründungsdatum 198?
Firmenschließung 199?
Unternehmenssitz Köln
Branche Software


Das Kölner Softwareunternehmen Multisoft entwickelte und vertrieb Spiele und Anwendungen, sowie Lernspiele, für verschiedene Heimcomputersysteme wie C64/128, Schneider CPC, ZX Spectrum.

Es war als Billigsoft-Unternehmen verschrien, da seine Programme sehr preiswert zu erwerben waren. Die Software wurde mit einem kleine Beipackzettel bzw. ein kleines Heftchen im DIN A5-Format mit einer 5,25"-Diskette per Postversand geliefert.

Einige Spiele gab es in verschiedenen Versionen: Beispielsweise die erste Version als reine Textversion und etwas später dann als überholtes Spiel mit sehr guter Grafik, bspw. bei den Multisoft-Spielen Mittelamerika-Krise oder Ökolopoly.

Die Multisoft-Software wurde in den gängigen Computerfachzeitschriften wie 64'er, usw. beworben.

Weiterhin übernahm in den 1990er Jahren die Firma Goodsoft aus Herne auch den Vertrieb von Multisoft-Software.

In den 1980er Jahren vertrieb die Firma S+S Soft aus Castrop-Rauxel ebenfalls die erste Multisoft-Software.

Software (Auszug)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1984[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 17+4 (Kartenspiel)
  • Formel 64
  • Kniffel
  • Tronix

1985[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1986[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1987/88[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1989[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1990[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anwendungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Startbildschirm von IRQ-BASIC.
  • Astronomie (Astronomiepack; 1990)
  • Poet - Ein Lyrik-Generator
  • Top-Fit (1989)
  • IRQ-BASIC (1986)


Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]