Outlaws

Aus C64-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Outlaws
Outlaws
Spiel Nr. 1102
Bewertung 5.00 Punkte bei 1 Stimmen
Entwickler Dave Thomas
Firma Ultimate Play The Game
Verleger Ultimate Play The Game, Mastertronic (Ricochet)
Musiker Dave Thomas
Release 1985
Plattform(en) C64
Genre Western
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png
Medien Icon kassette.png
Sprache Sprache:englisch


Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Willkommen im Wilden Westen! Verwegene Gesetzlose durchstreifen die Prärie und machen die Städte unsicher, von Black Rock bis Deadwood, von Tombstone bis Devil's Creek! Die Bürger sind verzweifelt, willkürlich werden die Menschen in Saloons ermordet oder auf andere Weise von den fiesen Banden traktiert, die ihr Unwesen treiben und von niemandem aufgehalten werden.

Von fast niemandem! Denn an dieser Stelle kommen wir ins Spiel, im wahrsten Sinne des Wortes! Neuerdings ist der Lone Ranger in der Gegend. Mit seinem schnellen Pferd und seiner noch schnelleren Pistole zieht er von Town zu Town, furchtlos, mit allen Wassern gewaschen, immer im Dienst der Gerechtigkeit. Er jagt sie alle, diese schrecklichen Outlaws, und wenn er sie aufgespürt hat, bekommen sie im Bruchteil eines Augenblicks eine blaue Bohne zwischen die Ohren verpasst und können fortan in der Hölle schmoren und dort in Ewigkeit für ihre Verbrechen büßen.

Doch aufgepasst, auch der Lone Ranger ist nicht unangreifbar. Nur wenn er sein Pferd im Griff und seine Peacemaker-Wumme immer blitzschnell parat hat, wird er die zahlreichen Hindernisse überspringen und seine Gegner für immer unter die Erde befördern können. Auch Indianer und sogar herrenlos herumfliegende Strohballen kommen ihm (bzw. uns) in die Quere, und wenn es im Finale eines Levels zum Showdown in der City kommt, muss er wachsam und mit viel Geduld auf die heimtückisch aus dem Hinterhalt agierenden Gesetzlosen warten, um sie nach ihrem Auftauchen sofort und eiskalt umzulegen.


Willkommen in Deadwood. In der Mitte unser Held. Von links naht bereits der erste Gesetzlose. Jetzt heißt es: Sofort schießen und dann ducken!
Schießerei am Räuberhaus. Der blaue Gangster hat bereits gefeuert, unser Held duckt sich daher bereits weg.



Gestaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Level und Abschnitte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Spiel "Outlaws" gliedert sich in sechs Level, jedes davon hat die gleichen drei Abschnitte, wobei diese stets länger und schwieriger werden:

  • im ersten Abschnitt reitet der Lone Ranger zu einem Haus voller Banditen. Unterwegs wird er permanent von schnell auftauchenden Reitern angegriffen und gerät so in eine Schießerei nach der anderen. Hat er das Haus erreicht, so muss vor allem der blaue Gegner in der Haustür umgebracht werden, denn er ist am gefährlichsten und schießt zurück. Sind auch die Weißköpfe in den Fenstern bezwungen, so geht es weiter mit...
  • ...Abschnitt Nummer zwei, auf dem unser Lone Ranger eine Strecke durch ein Indianergebiet schadlos überwinden muss. Immer wieder reiten im Hintergrund Indianer vorbei und werfen Tomahawks, die anfangs noch meist ihr Ziel verfehlen, spätestens ab Level 3 aber sehr gefährlich werden können. Zudem müssen wiederholt Hindernisse übersprungen werden und hin und wieder greifen Vögel und nervtötende Strohballen an.
  • Der ultimative Showdown jedes Levels findet in der Hauptstadt der Gegend statt. Hier verstecken sich eine Reihe von Outlaws, die es nun aufzuspüren und hinzurichten gilt. Da die Gegner schnell schießen, hilft nur, das Feuer noch schneller zu eröffnen und die Gesetzlosen direkt mit dem ersten Treffer ins Jenseits zu befördern. Die herumlaufenden Passanten sollten hingegen verschont werden, da sie erstens ehrenwerte Bürger sind und zweitens dies schlecht für den Levelbonus ist, der jeweils nach dem dritten Abschnitt ausgeschüttet wird.

Grafik, Sound, Anzeige[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grafik und Sound sind eher schlicht gehalten, dennoch gelingt es dem Spiel, eine charmante Wildwestatmosphäre zu schaffen. Die Prärie mit der heißen Sonne im Hintergrund, den vertrockneten Bäumen und ihren langen Schatten, die Pferde und Cowboyhüte und die Saloons mit ihren großen Schildern und den Fässern an der Ecke, das wirkt schon alles irgendwie stimmig.

Die Zahl der Outlaws, die man in einer Stadt erledigen muss, wird in jedem Level oben rechts neben „OUT“ angezeigt. Oben links ist der Name des Levels (der Gegend) genannt, in der Mitte ist unter „POP“ die Zahl der noch lebenden Bürger notiert. Extraleben und Score sind im unteren Bildschirmbereich zu sehen.


Wilder Zweikampf zwischen Cowboy und Indianer!
Die Königsdisziplin: Aufräumen in der Stadt. Während harmlose Passanten an unserem Helden vorbeigehen, taucht von links ein Outlaw auf. Jetzt kommt es zum ultimativen Showdown: Wer schießt schneller?



Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Steuerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Joystick nach vorne: Lässt das Pferd einen wuchtigen Sprung ausführen.
  • Joystick zurück: Der Lone Ranger duckt sich – sehr wichtig, wenn gegnerischen Pistolenkugeln durch die Luft wirbeln.
  • Joystick nach links / Joystick nach rechts: In die entsprechende Richtung reiten. Das Pferd hat hierbei drei Geschwindigkeitsstufen.
  • Feuerknopf drücken Mit dem Knopf feuert der Lone Ranger eine seiner blitzschnellen Pistolenkugeln ab.


Punkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Man besitzt fünf Leben. Alle 10.000 Punkte gewinnt man eines hinzu.

Das Abschießen von reitenden Banditen, Indianern und den Outlaws in der Stadt bringt 200 Punkte, im Räuberhaus hingegen nur 150 Punkte. Punkte gibt es auch für das Überspringen von Hindernissen und das Töten von Vögeln, Abzüge hingegen u.a. für das versehentliche Erschießen von arglosen Bürgern.

Entscheidend für einen hohen Score ist jedoch der Levelbonus, der aber nur angerechnet wird, wenn alle drei Abschnitte eines Levels vor dem GAME OVER erfolgreich absolviert wurden. Er wird berechnet aus der Anzahl der überlebenden Bürger („POP“), die als Bonus mal 500 multipliziert wird.

Achtung: Die Zahl der überlebenden Bürger wird durch mehrere Effekte beeinflusst. Zu Beginn eines Levels wird am oberen Bildschirmrand ein Startwert angezeigt (z.B. Level 1 = 20 Bürger). Von Zeit zu Zeit stirbt ein Einwohner, vermutlich fällt er einem dieser furchtbaren Schurken zum Opfer, die als Outlaws bekannt sind. Dies wirkt im Spiel wie ein Zeitbonus: Je langsamer man vorankommt, desto geringer wird am Ende der Bonus sein.

Die Zahl der Bürger wird jedoch im dritten Abschnitt eines Levels zusätzlich dezimiert, wenn entweder einer der sichtbaren Verbrecher einen Passanten brutal niederschießt, oder aber unser hochgeachteter Lone Ranger doch mal einen schweren Fehler macht und im Eifer des Gefechts versehentlich selbst einen unschuldigen Spaziergänger umbringt. Beides passiert vor allem, wenn man in den Schießereien in der City keinen kühlen Kopf bewahrt, sondern sich in längere, unkontrollierte Gefechte verwickeln lässt, und wirkt daher zurecht ebenfalls mindernd auf den Levelbonus.


Levelübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Orte, Gegner, Infos
Level Gegend Gangsterbande Indianerstamm Population Gegner Richtung
1 Black Rock Dalton Gang Sioux 20 5 rechts
2 Deadwood Clanton Gang Crow 25 10 links
3 Tombstone Murphy Gang Cherokee 30 15 rechts
4 Devil's Creek James Gang Cheyenne 35 20 links
5 Rapid Falls Hardy Gang Apache 40 25 rechts
6 Cactus Bluff Wild Bunch Comanche 45 30 links

Nach Level 6 erscheint erneut Level 6 in Endlosschleife.


Lösung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tipps zu den Gegnern und sonstigen Protagonisten:

  • Die reitenden Halunken zu Beginn eines Levels sind sehr schnell und gefährlich und daher sofort mit einem Schuss niederzustrecken, zudem sollte man sich ducken.
  • Im Räuberhaus am Ende des ersten Abschnitts eines Levels stecken zahlreiche Gesetzlose – eine wilde Schießerei ist hier unvermeidbar.
  • Der Indianer im zweiten Abschnitt reitet im Hintergrund schnell vorbei und ist sehr schwer zu treffen. Er wirft Tomahawks, die zunehmend eine Bedrohung darstellen. Ihn sollte man als Gegner ernst nehmen und sein Revier bald verlassen.
  • Gelegentlich tauchen nervige Vögel auf, die sich mit gezielten Schüssen aber in Punkte verwandeln lassen.
  • Herumfliegende Strohballen dürfen in keinem guten Western fehlen. Bei Outlaws können sie den Lone Ranger vom Pferd reißen. Tipp: Geschwindigkeit drosseln!
  • Die Passanten in der Stadt tragen mitunter gelb und sind dann leicht mit den bösen Schurken zu verwechseln. Also nie zu früh schießen!
  • Die Outlaws in der Stadt tauchen aus dem Nichts auf und schießen schnell. Also nie zu spät schießen! Tipp: Um nicht ewig auf die Gesetzlosen warten zu müssen, nie zu lang in eine Richtung reiten, sondern immer mal wechseln.



Cheats[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Nicht wirklich ein Cheat, aber sehr hilfreich: Wenn man sich in der Stadt vor zwei Einwohner klemmt, kann man für längere Zeit frei und risikolos nach vorne schießen.
  • In der CSDb gibt es Cracks mit Trainerfunktion. Einer bietet sogar 6 verschiedene Cheats gleichzeitig an.

Bewertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
5.00 Punkte bei 1 Stimme.
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 5 12. September 2022 - "5 – 21.001 downloads"
READY64 6,8 12. September 2022 – "6,78 – 9 voti "
Lemon64 8,3 12. September 2022 – "6,5 bei 49 Stimmen"
ZZap64 35% Ausgabe 86/02


Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pattensen Power: "Outlaws ist sicher nicht der ganz große Kracher, aber ich mag es. Die Wildwestatmosphäre kommt gut rüber, auch wenn es am Ende nicht viel mehr ist als Schießen und Springen und sich alles regelmäßig wiederholt. Immerhin ist blitzschnelle Reaktion bei den wilden Schusswechseln gefragt und durchaus auch ein wenig taktisches Geschick an einigen Stellen, z.B. um in der Prärie nicht mitten im Sprung auf einen Gegner zu treffen. Sehr nervig ist allerdings die manchmal unendlich lange Suche nach den Gesetzlosen in den Städten. Auch hier lernt man auf Dauer immerhin ein paar Techniken, um den Wartefrust zu reduzieren. Sich vor zwei Einwohner zu platzieren, kann z.B. phasenweise enorm helfen. Unter dem Strich 5/10 Punkte."


Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cover

"Cover"

Highscore[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Topscore von Pattensen Power
  1. Pattensen Power - 107.960 (12.09.2022)
  2. Billy the Kid - 0 (tt.mm.jjjj)
  3. Jesse James - 0 (tt.mm.jjjj)


2. Platz von Billy the Kid 3. Platz von Jesse James
2. Platz von Billy the Kid 3. Platz von Jesse James


Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Outlaws (1985 video game) Sprache:english


Videos


Perfektes Spiel:

  • Videomitschnitt bei YouTube Myrryspeikko zeigt hier ein Video über alle sechs Level. Echt gespielt ist es zwar sicher nicht, denn in 46 Minuten wird kein einziger Fehler gemacht, und die Geschwindigkeit und Perfektion, die hier gezeigt wird, dürfte unmöglich zu realisieren sein. Das soll den Wert dieses Videos aber nicht schmälern, denn es gibt einen tiefen Einblick wie kein zweites Youtube-Video zu Outlaws auf dem Brotkasten.