RETRO-BÖRSE

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Retro (Begriffsklärung).

Die RETRO-BÖRSE für klassische Videospiele findet mehrmals im Jahr an verschiedenen Veranstaltungsorten am Samstag statt. Die Veranstaltungsorte sind im Moment:

  • Im Ruhrgebiet (zur Zeit 2x im Jahr): Das Falkenheim in Bochum (seit 2005), und das Zentrum Altenberge in Oberhausen (seit 2012)
  • ZKM-Zentrum in Karlsruhe (unregelmässige Termine, erstmalig 2008)
  • In Bayern: KuKo Rosenheim (seit 2010, jährlich)
  • Berlin im Computerspielemuseum (erstmalig 2013)
  • In Österreich: TU-Wien (seit 2009, jährlich) und Tabankfarbin in Linz (erstmalig 2013)

Angefangen hat sie im Jahr 2005 mit einer jährlichen Veransstaltungstermin an einem Samstag im Frühjahr in einem Jugendheim in Bochum veranstaltet. Sie ist bei Sammlern, Freaks, Videospieler und Computerbegeisterte recht beliebt. Neben den Ausstellern und privaten bzw. gewerblichen Verkäufern, gibt es auch einige Sonderschauen wie im Jahr 2009 "Bergbau im Videospiel", sowie Vorträge. Anzuschauen sind in der Regel Heimcomputer wie der C64/128, Amiga, Atari, ältere Computersysteme wie Apple, PC und Spielekonsolen.

Links[Bearbeiten]