Rocket Ball

Aus C64-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Rocket Ball
Rocket Ball
Spiel Nr. 1035
Bewertung 6.40 Punkte bei 5 Stimmen
Entwickler
Firma IJK Software
Verleger IJK Software
Musiker Lawson Pilling
Release 1985
Plattform(en) Amstrad CPC, C64
Genre Sportspiele
Spielmodi Einzelspieler
2 Spieler (simultan)
Steuerung Icon Port1 2.pngIcon joystick 1-2.png
Medien Icon disk525.png Icon kassette.png
Sprache Sprache:englisch
Information aka Roller Ball Sprache:italienisch


Beschreibung[Bearbeiten]

Für die einen ist einfach nur eine richtig gute Sportsimulation, für die anderen weht ein Hauch von Orwell und Huxley durch die Arena, wenn das Match beginnt: Rocket Ball ist ein Programm mit Metaebene. Vordergründig kämpfen zwei Mannschaften mit je fünf Rollschuhfahrern in einer kreisrunden Bahn darum, den Ball in seitliche Körbe zu werfen. Das ist spannend und herausfordernd, da der Ball bei hoher Geschwindigkeit zu spielen ist und die Gegner nahezu jedes Tackling einsetzen dürfen. Doch wer den düsteren Hintergrund von Rocket Ball kennt, der wird das Spiel mit anderen Augen betrachten. Denn nichts anderes als der dystopische Science-Fiction-Klassiker Rollerball lieferte die Vorlage. Dort ist die gleichnamige Sportart ein perfides Instrument der mächtigen Unterdrücker, um das Volk ruhigzustellen. Immerhin, wenn man Rocket Ball auf dem C64 spielt, dann bleibt von der Brutalität des Spielfilms, der wiederum nur die Verfilmung einer Buchvorlage ist, wenig übrig. Tote und Schwerverletzte wie beim Original gibt es hier nicht, die pixeligen Actionszenen auf dem Commodore lassen den Betrachter eher schmunzeln als bibbern. Somit ist Rocket Ball vor allem eines: ein richtig gutes C64-Spiel!


Gestaltung[Bearbeiten]


Das gelbe Team läuft ein, angeführt vom Kapitän in weiß.
Seltenes Bild: Eine Mannschaft entspannt in Ballbesitz, ganz ohne Druck vom Gegner.



Zu Beginn des Spiels wählt man die Teams, die Teamfarben, und den Gegner (Two Player oder Computerlevel) aus während eine Hintergrundmusik abgespielt wird, und dann geht es auch schon los: Die Spieler laufen in die Arena ein, die Fans johlen und hupen, und die Kanone schießt den Ball in die Bahn. Rocket Ball ist kein grafisches Highlight, aber es ist ordentlich gemacht. Die Spieler sind mit etwas mehr Liebe gestaltet, Fans und Bahn bleiben eher grob. Fanjubel und Schiripfeife, dazu kleine Geräusche bei Tacklings, das ist es dann aber auch. Rocket Ball hat seine Stärke beim Gameplay, aber nicht zwingend bei der Gestaltung, wenngleich das Scrolling beeindruckend ist. Auch die Menüoptionen sind auf das Wesentliche reduziert - hier sind vor allem die gut eingestellten sechs Schwierigkeitsgrade zu nennen. Von Level zu Level wird es wirklich deutlich schwerer, gerade deshalb spielt man Rocket Ball meist nicht nur für kurze Zeit. Hat man endlich Stufe 1 und 2 souverän im Griff, so bereiten Stufe 3 oder gar 4 meist immer noch große Probleme, und Level 6 scheint unschlagbar. Es ist ein ständiger Anreiz gegeben, sich noch weiter zu verbessern.


Taktische Meisterleistung: Grün führt zwar noch den Ball, Gelb hat aber beide Begleiter ausgeschaltet und kann nun mit einer 4:1-Überzahl attackieren
Eigentlich Vorteil für Grün, aber der gegnerische Kapitän hat sich bereits an den Verteidigern vorbeigeschlichen



Hinweise[Bearbeiten]

Die Regeln sind nicht weiter schwer: Man nimmt den Ball auf und wirft ihn in den (richtigen!) Korb, schon hat man ein Tor. Das Problem beginnt aber oft schon bei der Ballaufnahme. Bei Anpfiff und nach jedem Tor schießt eine Kanone den Ball mit vollem Speed in die Arena. Nun gilt es, hinterher zu eilen und vor dem Gegner in Ballbesitz zu kommen, also am besten mit maximaler Geschwindigkeit auf die Kugel zuzufahren, dann im richtigen Moment in die Hocke zu gehen und auf korrekter Höhe die Pille in die Hände zu bekommen. Das ist vom Timing her alles andere als leicht. Außerdem sind da ja noch die vielen Gegner (und manchmal auch die eigenen Mitspieler), die irgendwo im Weg stehen, sei es aus Versehen, sei es mit voller Absicht. Jedes Tackling ist erlaubt. Nach oben, nach unten, mit voller Wucht in den Rücken: man wird ständig attackiert. Immerhin hat man ein paar eigene Männer, die man zwischen sich und die Gegner schieben kann, wenn die Kugel endlich gesichert ist. Nun heißt es, das Spielgerät schnell wieder loszuwerden: nämlich in den nächsten Korb mit der richtigen Farbe zu werfen. Wer es so weit schafft - schon mal gut. Aber: das Spiel dauert 10 Minuten, und da kann noch viel passieren...


Knapp vier Minuten vor Schluss verkürzt Gelb auf 1:3, das Publikum reißt die Arme hoch
Nach einem fulminanten 10:2 reiht sich das grüne Team nochmal auf, bevor es mit wildem Getröte von den Fans gefeiert werden wird




Steuerung

Im Titelbild können folgende Tasten zur Spieleauswahl genutzt werden:

  • F1 : Auswahl des Teams von Spieler 1 (Joystick Port 1).
  • F3 : Auswahl des Teams von Spieler 2 (Joystick Port 2).
  • F5 : Auswahl eines Computerlevels von 11 (einfach) bis 66 (schwer), wobei dann Team 2 vom Computer gespielt wird.
  • F7 : Rahmenfarbe verändern.

Folgendes Teams gibt es:

  • HOUston (blau)
  • MOSkau (violett)
  • MADrid (grün)
  • TOKio (gelb)


Im Spiel steuert der Spieler 1 mit dem Joystick in Port 1 und der Spieler 2 mit dem Joystick in Port 2 sein Team:

Joystick nach links Tempo aufnehmen
Joystick links-vor Tempo aufnehmen, dabei leicht nach oben bewegen
Joystick links-zurück Tempo aufnehmen, dabei leicht nach unten bewegen
Joystick nach rechts bremsen bzw. im Stillstand nach rechts gucken
Joystick nach vorne Joystick zurück nach oben / unten bewegen, ohne zu beschleunigen
Joystick nach vorne und Feuerknopf drücken Sprung
Joystick zurück und Feuerknopf drücken Hocke
Joystick nach rechts und Feuerknopf drücken Mit Ball: Wurf nach oben (auf den Korb oder auf Gegner oder beides), ohne Ball: Ellenbogencheck nach oben
Joystick nach links und Feuerknopf drücken Mit Ball: Wurf nach unten (auf Gegner oder ins Aus für Zeitspiel), ohne Ball: Ellenbogencheck nach unten
  • RUN/STOP : Sofortiger Spielabbruch und Rückkehr zum Titelbild.

Lösung[Bearbeiten]

  • Unbedingt die Werbebanden einprägen. Es ist eminent wichtig zu wissen, wann der nächste Korb kommt und welche Farbe er hat. Dies kann man an den Werbebanden erkennen, die stets die gleiche Reihenfolge haben. Allerdings wechselt nach Toren teilweise die Korbfarbe wieder!
  • Wenn man nicht in Ballbesitz ist: Tackeln, Checken, Foulen! Der Gegner muss schnell den Ball verlieren!
  • Wenn man in Ballbesitz ist: Tempo- und Positionswechsel sind wichtig, ansonsten ist ein Ballverlust nur eine Frage der Zeit.
  • Für Anfänger: Es ist deutlich leichter, den Ball weiter oben und bei langsamer Fahrt in den Korb zu werfen. Also wenn möglich, dann rechtzeitig abbremsen und rein das Ding!
  • Für Fortgeschrittene: Gegen schwere Gegner muss man in der Lage sein, auch von unten Körbe zu werfen, hierzu muss man den Ball deutlich früher werfen als oben, das sollte man trainieren.


Cheats[Bearbeiten]

Es sind keine Cheats bekannt.

Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
6.40 Punkte bei 5 Stimmen (Rang 631).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 3 3. Januar 2021 - "geht so" - 19437 downloads
READY64 7,9 17. Dezember 2020 – "7,89 – 9 voti "
c64.com 8,5 17. Dezember 2020 – "Programming 9, Graphics 8.5, Music 6.5, Playability 9.5"
Lemon64 8,3 3. Januar 2021 – "8,3 bei 58 Stimmen"


Kritik[Bearbeiten]

Pattensen Power: "In meinen Augen ein unterschätztes Spiel. Okay, wenig Menüoptionen und sparsame Grafik, aber das Gameplay - und das ist am Ende immer das Wichtigste - hat es in sich. Wirklich knifflig und vielschichtig. Manchmal frustrierend, aber man will unbedingt weiterspielen. Durch die sechs Schwierigkeitsgrade ist ein hoher Anreiz gegeben, sich immer weiter zu verbessern (Level 5 und 6 habe ich bis heute nie geschlagen). Und als Party- oder Turnierspiel ohnehin sehr gut geeignet. 7 Punkte plus 1 Bonuspunkt für den literarischen bzw. cineastischen Hintergrund macht eine Wertung von 8/10."


Sonstiges[Bearbeiten]

Cover[Bearbeiten]

Dass die Handschuhe im Film mit scharfen Metalldornen bespickt sind, ist zwar nicht im Computerspiel, aber zumindest auf dem Cover erkennbar.

Trivia[Bearbeiten]

Dem Zusammenhang zur Buch- bzw. Filmvorlage wurden ja eingangs schon einige Zeilen gewidmet. Teams und Mannschaftsfarben sind sehr nah am Original, nur Moskau wurde noch ergänzt. Auch das Spiel selbst ist weitgehend identisch. Es fehlen lediglich die im Film vorhandenen Motorradfahrer. Dass das Spiel dennoch Rocket Ball und nicht Rollerball heißt, hat wohl eher juristische Hintergründe (fehlende Rechte).



Highscore[Bearbeiten]

Analog zu anderen Sportspielen zählt zunächst das höchste bezwungene Level, dann die Höhe des Sieges (Tordifferenz vor Anzahl geschossener Tore). Teams können hingegen frei gewählt werden.

Topscore von Pattensen Power
  1. Pattensen Power - 5:3 gegen Level 2 (02.01.2021)
  2. Niemand - 0 (tt.mm.jjjj)
  3. Leer - 0 (tt.mm.jjjj)


2. Platz von Niemand 3. Platz von Leer
2. Platz von Niemand 3. Platz von Leer


Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Rocketball Sprache:english


Videos