Stunt Car Racer

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stunt Car Racer
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 589
Entwickler Geoffrey J. Crammond
Verleger Microprose, MicrO Style
Release 1989
Plattform(en) C64
Genre Racing
Spielmodi Einzelspieler
bis zu 8 Spieler (abwechselnd)
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png
Medien Icon disk525.png Icon kassette.png
Sprache Sprache:englisch


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
7.52 Punkte bei 25 Stimmen (Rang 180).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 9 21. September 2011 - "top" - 7763 downs
Lemon64 8,3 21. September 2011 - 174 votes
Kultboy.com 8,79 21. September 2011 - 83 votes
ASM 9/12 Ausgabe 10/89
Happy Computer 81% Ausgabe 10/89
ZZap64 94 % Ausgabe 89/12


Beschreibung[Bearbeiten]

Das 1989 veröffentlichte Stunt Car Racer, das aus der Feder von Altmeister "Geoffrey J. Crammond" (The Sentinel und Revs+ auf dem C64 und die F1-Grand-Prix Reihe auf dem PC) stammt, ist zwar der Gattung Rennspiel zuzuordnen, allerdings wird man sofort feststellen, dass der Name des Spiels genau richtig gewählt wurde. Das Gefährt, das in diesen Rennen verwendet wird, ist extrem widerstandsfähig, besitzt einen V8 Motor, Turbo Booster, Überrollkäfig und eine Achsaufhängung, die selbst Aufschläge aus großen Höhen fast unbeschadet übersteht. In relativ schneller 3D-Darstellung (ausgefüllte Vektorgrafik) flitzt man über die Rennstrecke, eine auf Stelzen gebaute Strecke, ähnlich einer Achterbahn, mit riesigen Auf- und Abfahrten sowie Steilkurven und Sprüngen, die realitätsgetreu in Schräglagen dargestellt werden, auf die man zuvor mit einem Kran gehoben wurde. Der bullenstarke V8 Motor speit beim Zuschalten des Turbo Boosters wild Feuer. Im wesentlichen geht es bei diesem Spiel darum, mit hochgezüchteten Rennbuggies so schnell wie möglich über eine Strecke mit Sprungschanzen, Grand-Canyon-mäßigen Gefällen und fiesen Steilkurven zu rasen. Stunt Car Racer besitzt aber auch eine hervorragende Physik-Engine. So wird beispielsweise die Dämpfung der Achsaufhängung realistisch simuliert; zu gewagte Sprünge führen zur Beschädigung des Wagens. Man donnert Rampen hinauf ohne zu sehen, was einen dahinter erwartet, und segelt unverhofft durch die Luft, wenn man eine Bergkuppe oder Steilkurve zu schnell angegangen ist. Solch unfreiwillige Flüge können dann in einer Landung neben der Strecke enden, denn es gibt keine Streckenbegrenzungen, so dass die Schwierigkeit des Spieles auch darin besteht, nicht von der Strecke abzustürzen und dabei den KI Gegner auch noch zu besiegen. Durch Rennsiege und Rundenbestzeiten (werden auf Diskette gespeichert) können Punkte gesammelt werden, um von Liga zu Liga aufzusteigen. Sollte man die erste Liga gewinnen, darf man in die Superliga aufsteigen, in der die Rennautos mit stärkeren Motoren und Bremsen ausgestattet sind und doppelt so schnell fahren. Eine weitere Besonderheit des Spieles ist, dass es wohl das erste Autorennspiel überhaupt mit einer Mehrspielerfunktion war, bei der zwei Spieler ihre Computer per Nullmodemkabel verbinden und gegeneinander antreten konnten. Leider gibt es diese Option nur für den Amiga und wurde für den C64 nicht übernommen; es kann aber eine Meisterschaft, bei der bis zu acht Spieler nacheinander gegen einen Computergegner fahren und die sich über mehrere Saisonen und Ligen erstrecken kann, ausgetragen werden.

Gestaltung[Bearbeiten]

Farbige 3D-Vektorgrafik. Akustisch sind nur Soundeffekte während des Spiels vorhanden. Im oberen Bereich wird die Beschädigung des Rennwagens durch einen Riss angezeigt.


Streckenübersicht aller acht Rennstrecken.
Sprung über die "kleine" Rampe und Unfall nach einer Rechtskurve



Unten links wird die Rundenanzahl (L), die verbleibenden Boost-Einheiten (B) und der Vorsprung (-) bzw. Rückstand zum Gegner angezeigt. In der Mitte befindet sich die Geschwindigkeitsanzeige. Rechts davon, die aktuelle und die zuletzt gefahrene Rundenzeit.

Hinweise[Bearbeiten]

Fahrsteuerung[Bearbeiten]

Joysticksteuerung

  • Joystick nach links / Joystick nach rechts = Links Lenken / Rechts Lenken
  • Joystick nach vorne / Joystick zurück = Beschleunigen / Bremsen (Rückwärts Beschleunigen)
  • Joystick nach vorne und Feuerknopf drücken / Joystick zurück und Feuerknopf drücken = Stark Beschleunigen / Stark Bremsen (durch Zusatztreibstoff limitiert)

Tastatursteuerung

Die Tastatursteuerung unterscheidet sich etwas um zu verhindern dass mehr als zwei Tasten gleichzeitig gedrückt werden müssen. Vorwärts Beschleunigen wird durch drücken einer der beiden Brems/Rückwärtstasten abgeschaltet und der Wagen wird dann im Freilauf fahren bis eine andere Taste gedrückt wird

  • S  / D   = Steuern links/rechts
  • RETURN   = Stark Vorwärts Beschleunigen
  • SPACE   = Stark Bremsen/Rückwärts Beschleunigen
  • =  = Bremsen/Rückwärts Beschleunigen

Tasten neu definieren

Dies erfolgt vom Cockpit aus. Zuerst wird das Spiel durch drücken der "P"-Taste in den "Pause-Modus" versetzt. Danach drücken Sie die "F1"-Taste, die Mitteilung "Pause" auf dem Bildschirm wird durch "Define Keys" ersetzt. Der Computer fragt danach nach den Tasten die Sie zur Steuerung verwenden wollen. Danach werden Sie aufgefordert diese Tasten zu bestätigen. Drücken Sie die gewünschten Tasten noch einmal und Sie gelangen wieder ins Spiel. Wenn Sie andere Tasten eingeben müssen Sie die gesamte Aktion wiederholen und danach durch drücken der Taste "O" den Pausemodus verlassen. Im Modus für mehrere Spieler kann jeder Spieler jederzeit während des Rennens (vorzugsweise vor dem Start) Tasten definieren. Diese werden für jeden Spieler einzeln gespeichert.

Weitere Steuerung

  • Auf der "Name Selection"-Seite geben Sie Ihren Namen ein und drücken Sie die "RETURN"-Taste um fortzufahren.
  • Während der Fahrt kann das Spiel jederzeit durch drücken der Taste "P" pausiert und durch drücken der Taste "O" fortgesetzt werden.
  • Sie können aus einem Rennen oder einer Übungsfahrt aussteigen indem Sie die "C="-Taste drücken. Beachten Sie, dass Sie dadurch ein Rennen und die Punkte für die beste Runde automatisch verlieren.
  • Sie können zum Spielbeginn zurückkehren indem Sie im "Next-Race"-Bildschirm die "F1"-Taste drücken während Sie mit dem Feuerknopf den Menüpunkt "Replay Season" bestätigen.

Trainingsmodus

  • Sie können auf jeder Strecke trainieren indem Sie "Practice" im Hauptmenü wählen und dann die Liga mit der entsprechenden Strecke aussuchen.
    Division 1: The Drawbridge / The Ski Jump
    Division 2: The Rollercoaster / The High Jump
    Division 3: The Big Ramp / The Stepping Stones
    Division 4: The Hump Back / The Little Ramp
  • Befinden Sie sich in der "Super Ligue" und wählen den "Practice"-Modus, können Sie auf jeder Strecke über Extraleistung und -geschwindigkeit verfügen.
  • Jedes Training dauert drei Runden. Danach wird Ihr Wagen repariert (nur Schäden die sich im Training ergeben haben) und vollgetankt. Weitere Trainingsrunden können jedoch gewählt werden.

Die Anzeigen

  • Rundenanzeige: Die angegebene Zahl mit dem Präfix "L" entspricht den gefahrenen Runden und befindet sich links-unten am Bildschirm.
  • Boost: Diese Anzeige mit dem Präfix "B" zeigt den vorhandenen Zusatztreibstoff an.
  • Darunter wird der Vorsprung (-) bzw. Rückstand zum Gegner angezeigt.
  • Rechts unten wird die aktuelle und die zuletzt gefahrene Rundenzeit angezeigt.
  • Die Flaggenanzeige links leuchtet auf wenn Sie das Rennen anführen.
  • Die Stoppuhranzeige rechts leuchtet auf sobald Sie die beste Rundenzeit erzielt haben.

Rennbeginn und Schäden[Bearbeiten]

Das Rennen beginnen
Zu Anfang des Rennens hievt Sie ein Kran von der Seite der Rennstrecke über die Startlinie und die Meldung "Drop Start" erscheint auf dem Bildschirm. Nach einer kurzen Pause lässt er Ihren Wagen auf die Strecke fallen. Sollten Sie während der Fahrt von der Strecke abkommen wird ein Kran Ihren Wagen aufnehmen und ihn wieder über den nächsten geeigneten Punkt der Strecke hieven. Der Kran vermeidet Kurven oder Spalten. Wenn die Meldung "Press Fire" erscheint müssen Sie den Feuerknopf drücken damit Sie der Kran freigibt. Achten Sie jedoch darauf dass Sie sich über der Strecke befinden, da Sie sonst wieder von dieser fallen.

Schäden am Fahrzeug
Fahrgestellschäden: Ein Riss der sich am oberen Rand von links nach rechts verlängert zeigt den Zustand an. Harte Landungen oder ungestüme Fahrweise verlängern ihn. Wenn er die rechte Seite erreicht wird Ihr Fahrzeug vom Rennen entfernt, Ihr Gegner gilt als Sieger und alle Punkte werden ihm zugeschrieben.
Strukturelle Schäden: Manche Unfälle verursachen Schäden am Hauptträger des Wagens. Diese sind permanent und bleiben während den weiteren Rennen und auch in den folgenden Saisonen erhalten. Der Riss am oberen Rand wird sich bei Unfällen schneller verlängern. Nur in der Division 4 starten Sie mit einem komplett unbeschädigten Wagen

Rennen: Liga für einen Spieler[Bearbeiten]

Ziel
Das Ziel des Spiels ist es Spitzenreiter in der ersten der Stunt Car Racer Ligen zu werden. Es gibt vier Ligen die jeweils drei Fahrer und zwei Rennstrecken beinhalten. Für erstklassige Fahrer gibt es noch die Superliga.

Superliga
In die Superliga kann nur nach einem Titelgewinn in der ersten Liga aufgestiegen werden. Dort erhalten Sie die Chance sich mit anderen Superfahrern einer anderen Rennserie zu messen. Außerdem finden dort die Rennen mit weitaus stärkeren Motoren und besseren Bremsen statt. Sie beginnen in der vierten Liga der Superliga und zwar auf den selben Strecken wie in der normalen Liga, d.h. "Hump Back" und "Little Ramp". Der größte Unterschied ist dass sowohl Ihre Gegner als auch Sie doppelt so schnell fahren können. Ihr Ziel in der Superliga ist sich durch alle vier Ligen hindurch zum Superligameister zu kämpfen.

Eine Rennsaison
Eine ganze Rennsaison umfasst sechs Rennen in beliebiger Reihenfolge mit drei Fahrern und zwei Strecken. An zwei der sechs Rennen sind Sie nicht beteiligt, diese finden hinter den Kulissen statt. Es kann durchaus vorkommen dass das erste Rennen als "Race 3 of 6" angekündigt wird. Der Spitzenreiter einer Liga steigt in die nächste Liga auf

Training
Sie können auf den zwei Strecken Ihrer momentanen Liga trainieren bevor Sie eine Rennsaison beginnen.

Punktewertung
Sieg = 2 Punkte
Beste Rundenzeit = 1 Punkt
Sollte eine Saison unentschieden ausgehen, steigt der Fahrer auf der die meisten Punkte in der besten Rundenzeitwertung errungen hat.

Rennen: Modus für mehrere Spieler[Bearbeiten]

Fahrermeisterschaft
An der Fahrermeisterschaft können bis zu acht Spieler teilnehmen. Die Meisterschaft kann bis zu vier Rennsaisonen enthalten. Jede Saison findet auf den zwei Strecken einer Liga statt. Dort können die Spieler in Rennen gegen Computerfahrer Punkte sammeln. Besondere Bonuspunkte je Strecke gibt es für die schnellste Rundenzeit und kürzeste Rennzeit (Summe aller Rundenzeiten einer Strecke).

Zugang zu Rennstrecken
Da es in diesem Modus keinen Aufstieg von der vierten Liga gibt muss man eine zuvor gespeicherte Spielposition eines Einzelspieles laden um sich Zugang zu anderen Ligen zu verschaffen. Zu je mehr Ligen Sie Zugang haben desto größer wird die Auswahl an Rennstrecken beim Rennen. Mit Zugang zu allen vier Ligen können alle acht Rennstrecken in einer vier Saison langen Meisterschaft benutzt werden. Die Ligen der Superliga können ebenfalls verwendet werden um mehr Leistung und Geschwindigkeit zu erhalten.

Speicherung des Spielstands
Der Spielstand, das heißt Namen, Punkte, usw, der Spieler, kann bevor die nächste Saison beginnt, gespeichert werden. Die Meisterschaft kann dann zu einem späteren Zeitpunkt fortgesetzt werden. Um einen Spielstand einer Meisterschaft zu speichern wählen Sie die "Save"-Option und müssen den Dateinamen die Buchstaben "MP" voransetzen (MultiPlayer).

Neustart einer Meisterschaft
Wählen Sie die Option "Replay" wenn Sie eine Meisterschaft neu starten wollen ohne noch einmal die ganzen Namen neu eingeben zu müssen. Wenn Sie das ganze Spiel neu starten und zum Einzelspieler/Mehrspieler Menü zurückkehren wollen drücken Sie die "F1"-Taste und wählen gleichzeitig die Option "Replay"

Rennsaison für mehrere Spieler
Eine Rennsaison besteht aus zwei Runden, eine auf jeder Strecke einer Liga. In einer Runde fahren alle Spieler nacheinander gegen den Computer. In jedem Rennen gibt es zwei Punkte für den Sieg und einen Punkt für die beste Rundenzeit. Es ist möglich die verbleibenden Rennen in der momentanen Runde auszulassen wenn die nächste Rennprogrammseite erscheint. Drücken Sie gleichzeitig die "F1"-Taste und den Feuerknopf, dadurch gelangen Sie zum Streckenbonusschirm am Ende der Runde.

Hall of Fame[Bearbeiten]

Hier befinden sich die Streckenrekorde und die Namen der Fahrer die diese aufgestellt haben. Durch die Wahl der Option "Hall of Fame" im Hauptmenü kann diese erreicht werden. Es gibt Streckenrekorde für schnellste Runden und schnellste Rennzeiten (Summe aller Rundenzeiten während eines Rennens). Streckenrekorde können während jedes beliebigen Rennens aufgestellt werden, aber NICHT beim Trainingsmodus. Sollte ein Rekord gebrochen werden, erscheint der neue Rekord auf der Anzeigetafel am Ende des Rennens.

Hall of Fame speichern
Die Hall of Fame kann durch Wahl der Menüoption "Save" und mit einem Dateinamen der mit den Buchstaben "HALL" beginnt, gespeichert werden.

Hall of Fame laden
Zuvor gespeicherte Daten der Hall of Fame können mit Hilfe des Menüpunktes "Load" und dem entsprechenden Dateinamen geladen werden. Dabei ist es unwichtig ob bereits neue Rekorde vor dem Laden der Hall of Fame aufgestellt wurden, da nur Rekorde die besser sind als diejenigen in der gegenwärtigen sind beim Ladevorgang akzeptiert werden. Das bedeutet, dass mehrere Dateien der Hall of Fame verbunden werden können indem sie einfach alle geladen werden. Darauffolgendes Speichern schafft die optimale Hall of Fame.

Load/Save/Replay[Bearbeiten]

Die Wahl dieser Option stellt ein weiteres Menü mit den Optionen Load (Laden), Save (Speichern), Replay (Wiederholung) zur Verfügung.

Laden/Speichern
Ob Sie nun Laden oder Speichern, Sie müssen immer einen Dateinamen eingeben. Dateinamen die mit bestimmten Buchstaben beginnen haben eine besondere Bedeutung

HALL Hall of Fame
MP Spielstand mehrerer Spieler
DIR Disk-Directory ansehen

Jeder andere Dateiname wird als Spielstand eines Einzelspieles interpretiert.
Durch drücken der "Esc"-Taste während der Eingabe des Dateinamen kommt man zurück zum Hauptmenü. Eine Mitteilung "File name inappropiate" (Dateinamen ungeeignet) erscheint wenn zum Beispiel ein mit MP beginnender Dateiname beim Speichern eines Spielstands eines Einzelspielers benutzt wird
Eine leere formatierte Diskette muss zur Speicherung aller Dateien wie zum Beispiel Hall of Fame, Einzelspielerspielstand, Mehrspielerspielstand verwendet werden. Verwenden Sie nicht die Originale Spieldiskette!

Replay
Dies kann im Einzelspielermodus zur Wiederholung der letzten Saison benutzt werden. Dabei wird alles so zurückgesetzt wie es am Anfang der letzten Saison war. Dies erspart Ihnen einen Spielstand wieder herzustellen falls die Rennsaison für Sie mit einem Abstieg endete

Spielrücksetzung
Wenn sie die "F1"-Taste drücken während die Option "Replay" gewählt wird das Spiel total zurückgesetzt und kehrt zum Einzelspieler/Mehrspieler-Menü zurück

Lösung[Bearbeiten]

Allgemeine Tipps[Bearbeiten]

  • Finden Sie auf jeder Strecke die besten Stellen zum Überholen und benutzen Sie den Booster, um ein Überholmanöver so schnell wie möglich abzuschließen.
  • Vor dem ersten Aufsetzen beim Start durchgängig Vollgas zurück, beim seitlichen Versetzen in die endgültige Startposition dann Vollgas (und mit Turbo) vorwärts. Zumindestens in Division 4 und 3 sollte man dadurch als erster durch die erste Kurve gehen.
  • Wenn Sie aus einer Kurve kommen, sehen Sie nicht zum Rand der Fahrbahn sondern nach vorne in die Mitte.
  • Wenn Sie den Joystick verwenden, müssen Sie ihn nicht dauernd nach vorne gedrückt halten. Lassen Sie ihn nach dem Erreichen der gewünschten Geschwindigkeit in Ruhestellung und lenken Sie von dort aus; dies verbessert das Auto-Alignment (computerunterstütztes Lenken) des Rennautos.
  • Obwohl es generell wichtig ist, so schnell wie möglich die Strecke zu befahren, gibt es Stellen auf gewissen Strecken, die in der genau richtigen Geschwindigkeit befahren werden müssen. "The Stepping Stones" ist so eine Streckenstelle, die mit konstanter Geschwindigkeit übersprungen werden muss.
  • Andere Strecken, wie z.B. "High Jump", benötigen an gewissen Stellen eine Minimalgeschwindigkeit; ein wenig zu langsam und schon befinden Sie sich in einer Spalte vor einem Streckenpfeiler.

Streckenhinweise[Bearbeiten]

  • The Little Ramp: Einfache Rampe die mit 160 km/h bis 200 km/h gemeistert werden kann. Die Lücke nach der folgenden Kurve kann problemlos mit 140-170 km/h bewältigt werden. Mit viel Schwung kann der folgende Sprung auch eine mittelsanfte Landung haben, dieses Risiko muss man aber nicht eingehen wenn man nur den Computergegner schlagen will.
  • The Hump Back: "Vollgas-Tiefflug" über die "Buckel" ist schneller als konstant Bodenhaftung zu behalten. Nach dem zweiten Bergrücken folgt eine unübersichtliche Kurve-Lücke-Kurve Kombination, bei der man lieber verhaltner fahren sollte.
  • "The Stepping Stones": Beim Absprung zum ersten "Stein" muss man 150 km/h fahren, damit man alle Lücken mit Vollgas überspringen kann.
  • "The Big Ramp": Die beiden ersten Sprünge gehen mit 170 bzw. 160 km/h, der große braucht mindestens 200 hm/h und muss daher schon in der Kurve davor sorgfältig (aber mit Vollgas) angefahren werden.
  • "The High Jump": Vom Start weg maximale Beschleunigung mit Turbo, die Kurve außen mit Vollgas durchfahren und den Sprung mit 205 Km/h angehen. Nach erfolgreicher Landung lohnt es sich das Risiko einzugehen und weiter auf dem Gas zu bleiben und nach einer Kurve den nächsten Sprung auch mit mehr als 200 km/h zu erwischen. Danach sollte man wieder vorsichtiger fahren, da die folgende Kurvenausfahrt auf eine nach links abfallende Gerade führt.
  • "The Roller Coaster": Nach der ersten Kurve ist eine Vollbremsung nötig, um nicht über die zweite Kurve hinaus zu schiessen.

Cheats[Bearbeiten]

  • Die Version von "Remember" beinhaltet neben dem Manual noch einige Cheatmodi wie unendlich Boost, kein Schaden am Fahrzeug, immer gewinnen, auf Tastendruck Rennen gewinnen.

Kritik[Bearbeiten]

91.51.210.193: "Das Spiel von Geoff Crammond ist, würde ich behaupten, das beste 3D Rennspiel das je für den C64 erschienen ist. Die Grafik läuft perfekt ab, für damalige Zeiten auf dem C64 wirklich der Hammer. Der Spielspaß ist absolut hoch und ich kann dieses Spiel wirklich jedem empfehlen. Für mich gehört dieses Rennspiel zu meinen persönlich TOP 10."

H.T.W: "Geoff Crammond hat hier wohl sein Meisterwerk auf dem C64 abgeliefert. Nach den schon spitzenmäßigen Spielen Revs+ und The Sentinel die ebenfalls auf ausgefüllter Vektorgrafik basierten, beschert er der C64-Gemeinde ein Rennspiel das einer rasanten Achterbahnfahrt gleicht und noch dazu eine Physik-Engine besitzt die wohl damals einzigartig war. Die vielen Optionen und die Möglichkeit eine Meisterschaft mit bis zu 8 Teilnehmern auszutragen, der speicherbare Spielstand und die ebenfalls speicherbare und zusammenführbare Hall of Fame werten das Spiel (oder eigentlich die Simulation) weiter auf. Ein Spitzengame!"

Sonstiges[Bearbeiten]

Cover


Stunt Car Racer (Microstyle) Front Cover.jpg

Front-Cover (Microstyle)
Stunt Car Racer (Microstyle) (UK) Back Cover.jpg

Back-Cover (Microstyle)



Highscore[Bearbeiten]

Gewertet wird jeweils die schnellste Runde aller acht Strecken. In der Remember-Version, (wie auch im Original), kann die Highscoreliste mit dem Dateinamen "HALL" dauerhaft gespeichert werden.

Topscore von FXXS
  1. FXXS - 6/2/0 (08.11.2013)
  2. mombasajoe - 2/6/0 (26.09.2012)
  3. Werner - 0/0/4 (25.09.2011)

2. Platz von mombasajoe 3. Platz von Werner
2. Platz von mombasajoe 3. Platz von Werner


Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Geoff Crammond
WP-W11.png Wikipedia: Stunt Car Racer
WP-W11.png Wikipedia: Stunt Car Racer Sprache:english


Videos