Super Cycle

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Super Cycle
Super Cycle Titelbildschirm
Spiel Nr. 305
Entwickler Stephen H. Landrum, Michael Kosaka (Grafik)
Firma Epyx
Verleger Epyx, Rushware
Musiker Bob Vieira
HVSC-Datei MUSICIANS/V/Vieira_Bob/Super_Cycle.sid
Release 1986
Plattform(en) C64, C64DTV
Genre Rennen, Motorrad
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png
Medien Icon kassette.png Icon disk525.png
Sprache Sprache:englisch


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
7.75 Punkte bei 40 Stimmen (Rang 133).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 10 16. März 2008 - "highlight" - 7943 downs
Lemon64 7,7 16. März 2008 - 64 votes
Kultboy.com 8,6 29. Juli 2008 - 5 votes
ASM 10/10 Ausgabe 8/86
Happy Computer 58% Ausgabe 9/86
ZZap64 95% Ausgabe 86/10


Beschreibung[Bearbeiten]

Super Cycle ist ein geradliniges Motorrad-Rennspiel, in dem der Fahrer Level für Level in einer bestimmten Zeit das Ziel erreichen muss. Inspiriert wurde es augenscheinlich durch die Spielhallen-Erfolge Out Run und Hang-On, spielt sich aber letztendlich eher wie Pit Stop oder Pole Position.

Vor dem Start darf man die Farbe und das Design seiner Lederjacke und seines Motorrades auswählen. Im Rennen selbst kämpft man mit seinem Dreigang-Gefährt gegen die Fliehkräfte sowie gegen andere Motorräder. Berührt man die Gegner auch nur leicht, hat das außer einem kurzen Wackler keine Auswirkungen. Fährt man hingegen mit hoher Geschwindigkeit einem anderen Fahrer hinten drauf, stürzt der eigene Fahrer, das Motorrad explodiert und man muss wieder von neuem beschleunigen.

In den ersten Leveln ist die Straße noch in der ganzen Breite nutzbar und vorbildlich geräumt. In späteren Leveln kommen Schlaglöcher (die eher aussehen wie Maulwurfshaufen), Öl-, Wasser- und Eispfützen, sowie Absperrungen erschwerend hinzu. Anders als bei z. B. "Out Run" bleibt der Fahrer hinter der Ziellinie stehen und das Rennen wird im nächsten Level neu gestartet. Alle drei Level gibt es einen Bonus-Level, in dem man durch Überfahren kleiner Fähnchen Punkte sammeln kann.

Gestaltung[Bearbeiten]


... Auswahl der Bike- und Stylefarbe ...
... Heißes Knie ...


Grafik: Die Grafik ist sehr flott, mit Höchstgeschwindigkeit kommt ein gutes Geschwindigkeitsgefühl auf. Die Motorräder sind schön dargestellt und legen sich chic in die Kurven. Der Hintergrund ist links und rechts recht eintönig, wie bei diesem Genre üblich, aber immerhin scrollt am Horizont die übliche Berglandschaft mit Wolken oder je nach Level eine Skyline oder ähnliches. In einem der letzten Levels passiert etwas besonders Unvorhergesehenes mit der Landschaft, mehr wird hier nicht verraten (Spoiler-Alarm!). Das Renngeschehen selbst findet auf etwa der oberen Hälfte des Bildschirms statt, die untere Hälfte wird für die Darstellung des Drehzahlmessers, der Anzeige des Gangs und des Tachos genutzt, darunter findet man die verbleibende Zeit und den aktuellen Punktestand. Ein kleines grafisches Highlight ist die schön animierte Flagge des Starters.

Sound: Im Rennen selbst zehrt ein monotones Motorengeräusch an den Nerven, dafür entschädigt die schöne Titelmusik und die Musik in den einzelnen Menüs.

Highscoreliste: Besonders hervorzuheben ist die Highscoreliste, die 99 (!!) Einträge aufnimmt und auch auf Diskette gespeichert wird.

Hinweise[Bearbeiten]

Steuerung

Im Titelbild:

  • F1  : Highsoreliste (mit 99 Einträge !!) aufrufen.
    • F3  : Zurück zum Titelbild.
    • F5  : Highscoreliste nach oben scrollen.
    • F7  : Highscoreliste nach unten scrollen.
  • Joystick zurück / Joystick nach vorne : Optionen anwählen
  • Joystick nach links / Joystick nach rechts / Feuerknopf drücken : Optionen ändern.

Gefahren wird mit Joystick in Port 2:

  • Joystick nach vorne: Beschleunigen.
  • Joystick zurück: Bremsen.
  • Joystick nach vorne und Feuerknopf drücken: Hochschalten.
  • Joystick zurück und Feuerknopf drücken: Runterschalten.
  • RUN/STOP  : Spiel abbrechen.


Lösung[Bearbeiten]

  • Bei gewissen Strecken (besonders in kurvigen Abschnitten) ist es manchmal besser nicht zu überholen, sondern sich hinter einem anderen Motorrad zu halten, da man sonst unweigerlich mit einem Hindernis am Straßenrand kollidiert.
  • In scharfen Kurven oder heiklen Situationen ist auch leichtes Bremsen selten ein Fehler, was man im Rausch der Geschwindigkeit gern mal vergisst.

Cheats[Bearbeiten]

  • Gleichzeitiges Drücken der Tasten RUN/STOP + RESTORE  schaltet den Counter aus.

Kritik[Bearbeiten]

Rockford: "Sehr einfach gehaltenes Rennspiel, das mit schöner und schneller Grafik aufwartet. Auf die Dauer doch etwas zu eintönig und wenig abwechslungsreich. Fährt man mit Höchstgeschwindigkeit, werden dem Spieler in späteren Levels unmenschliche Reaktionen abverlangt, da in oder vor Kurven kaum Zeit zum Abbremsen bleibt. 7 Punkte von mir, da es für eine Runde zwischendurch aber allemal gut ist und die Präsentation bis auf die Renngeräusche sehr gut gelungen ist."

Robotron2084: "Das einzige Motorradrennspiel auf dem C64, das ich wirklich gerne gespielt habe. Solide Grafik und gutes Gameplay. Ein weiteres Qualitätsprodukt aus dem Hause Epyx. Auch von mir 7 von 10 Punkten."

Spaceball: "Mein absoluter Lieblingstitel im Bereich Rennspiele. Dieses Spiel hat mich länger an den Joystick gefesselt als alle anderen Rennspiele. Nett fand ich auch das Aussuchen den Lederkluft. Aus spielerischer Sicht zwar absolut unnötig aber für C64er Verhältnisse absolut toll."

Shakermaker303: "Solides Racer-Game mit viel Tempo. Ansonsten aber nichts hervorhebendes. Immer wieder nett zum Anspielen..."

TheRyk: "Eindeutig eines der besseren Rennspiele auf dem C64. Schade, dass es keine flotte Ingame-Musik gibt, um dem Spieler die doch sehr langen Fahrten etwas kurzweiliger werden zu lassen. Großes Plus für die wirklich gut ausbalancierten Schwierigkeitsstufen. Wer beim Dreirad-Führerschein im Kindergarten durchgefallen ist, wählt Level 1, Racing-Erfahrene am besten gleich 2, die Gebrüder Schumacher Level 3. Super Cycle gebe ich das Prädikat super bzw 8 Punkte!"

Sonstiges[Bearbeiten]

Cover

"Cover"

Highscore[Bearbeiten]

Topscore von PAT
  1. PAT - 364.560 - 3 (04.04.2015)
  2. Nobody - 327.360 - 3 (21.02.2014)
  3. Vitus - 235.440 - 2 (06.09.2013)
  4. mombasajoe - 232.240 - 2 (01.10.2012)
  5. H.T.W - 225.840 - 2 (01.07.2008)
  6. TheRyk - 218.640 - 2 (19.02.2011)
  7. Radi1975 - 177.460 - 2 (15.11.2017)
  8. Rockford - 121.220 - 1 (19.03.2008)

2. Platz von Nobody 3. Platz von Vitus
2. Platz von Nobody 3. Platz von Vitus


Weblinks[Bearbeiten]


Videos