Rushware

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rushware
Firmenlogo
Gründungsdatum 1984
Schließungsdatum 27.12.2000
Unternehmenssitz Kaarst, Deutschland
Unternehmensleitung Hans Rabe, Jürgen Goeldner
Anzahl Mitarbeiter
Mitarbeiter (Auswahl)
Umsatz
Branche Video- und Computerspiele
Website
Information Im Jahr 2000 in THQ Entertainment GmbH aufgegangen

Die deutsche Firma Rushware war einer der großen Publisher, in den 1980er Jahren, in Europa. Neben Software vertrieb Rushware auch Hardware, wie Datasetten oder Eingabegräte wie Joysticks oder Keypads, unter eigenem Namen.

Geschichte[Bearbeiten]

Rushware Microhandelsgesellschaft mbH wurde 1984, als Software Vertriebsabteilung, von Rush Records gegründet. Spiele wurde zunächst unter dem Label Eurogold veröffentlicht. Etwas später im Jahr 1986 wurde Softgold als Tochterfirma von Rushware gegründet. Die Labels "Eurogold" und "Eurogold Starline" wurden zunächst von Softgold weiterverwendet. Anfang der 1990er Jahren wurde die Firma Rainbow Arts aufgekauft und integriert. 1998 wurde die Rushware Microhandelsgesellschaft mbH, sowie deren Tochterfirmen, von THQ Inc. aufgekauft. Am 27. Dezember 2000 wurde die Rushware Microhandelsgesellschaft mbH in THQ Entertainment GmbH umbenannt.

Epyx & LucasArts[Bearbeiten]

Rushware veröffentlichte in Deutschland viele Spiele von Datasoft, Epyx und LucasArts. Rushware veröffentlichte die Epyx Games nicht nur im deutschsprachigen Raum, da ihre Verpackungen bilingual waren. Rereleases wurden meist von Softgold veröffentlicht. Spätere Releases wurden hauptsächlich von Softgold veröffentlicht.

C64-Spiele (Auszug)[Bearbeiten]

Folgende C64-Spiele sind direkt unter dem Label Rushware erschienen:

Spielesammlung

Weblinks[Bearbeiten]