Tanks (CP Verlag)

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tanks
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 883
Entwickler
Firma Double Density
Verleger CP Verlag
Musiker Rudolf Stember
HVSC-Datei MUSICIANS/S/Stember_Rudolf/Tanks.sid
Release 1991
Plattform(en) C64
Genre Shoot'em Up, Strategie
Spielmodi Einzelspieler
2 Spieler (simultan)
Steuerung Icon Port2 1.pngIcon joystick 1-2.png
Medien Icon disk525.png
Sprache Sprache:englisch
Information Game On (März 1991)


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
7.00 Punkte bei 2 Stimmen.
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
Ready64 6 14. Mai 2019 - 6 von 10 Punkten - 1 votes


Beschreibung[Bearbeiten]

Eine Animation aus dem Spiel

Tanks ist ein Duell-Shooter bei dem der Spieler mit einem Panzer gegen seinen Gegner antritt. Das Spiel wurde 1992 auf dem Diskettenmagazin Game On vom CP Verlag veröffentlicht. Entwickelt wurde es von Ingo Wolf, Arnold Sakowski und Rudolf Stember, die zusammen unter dem Namen Double Density noch einige weitere C64-Spiele kreierten.


Im Spiel kann man durch das Gewinnen von einzelnen Schlachten seinen Kontostand füllen. Mit der verdienten Gage kann man Waffen kaufen, seinen Panzer aufrüsten, oder auch ein komplett neues Kampfgefährt erwerben. Es gibt verschiedene Modelle, die man bezüglich Feuerkraft, Panzerung und Sonderfähigkeiten entsprechend aufrüsten kann. Abgesehen vom Bordgeschütz kann man den Panzer auch mit Raketen oder Minen bestücken.

Wahlweise kann man gegen den Computer antreten oder sich mit einem menschlichen Gegner duellieren. Dafür stehen fünf unterschiedliche Schlachtfeld-Szenarios zur Verfügung. Die Hindernisse und Verstecke lassen sich teilweise mit den schwereren Waffen zerstören.


Gestaltung[Bearbeiten]

Tanks ist ein Shooter, bei dem sich zwei Panzer duellieren. Die Schlachtfelder werden dabei aus der Vogelperspektive dargestellt.



Screenshots


Hier gibts Wälder und Gewässer...
Da liegt schon alles in Schutt und Asche...
Dieses Schlachtfeld ist recht übersichtlich...




Hinweise[Bearbeiten]

Steuerung

TanksPanzer.jpg
Steuerung Aktion
Joystick vor Gas geben
Joystick zurück Bremsen
Joystick rechts Rechts lenken
Joystick links Links lenken
Feuerknopf Geschütz oder Rakete feuern, Mine legen


Lösung[Bearbeiten]

Ein richtiges Spielziel gibt es nicht. Man trainiert seine Skills als Spieler und nebenbei verbessert man den Panzertyp und tunet die Panzerung, die Sonderfähigkeiten und die Bewaffnung des Gefährtes.


Cheats[Bearbeiten]

  • Die gecrackte Version des Spiels, die man auf Gamebase64 downloaden kann, enthält ein Trainermenü mit vier Cheat-Optionen.
  • Kann man sich den günstigsten Panzer leisten, bietet das eine einfache Möglichkeit zu cheaten: Auswählen, Feuerknopf drücken und gedrückt halten. Dann Joystick mit gedrücktem Knopf in der Liste nach unten zu den teuren Panzermodellen bewegen. Beim teuersten angekommen lässt man schließlich den Feuerknopf los. Nun hat man das kostspielige High-Tech-Luxus-Modell erworben, aber nur den Preis für den Billig-Schrott-Panzer bezahlt. Den kann man natürlich wieder verkaufen und das Geld in ein vernünftig getuntes und bewaffnetes Mittelklasse-Modell stecken. Ob dieser Cheat absichtlich integriert wurde, oder ob es sich dabei um einen Bug handelt, ist nicht bekannt.


Kritik[Bearbeiten]

Panzerkommandant ***Shmendric***: "Ein einfaches Spielchen mit interessanten Features, aus den Zeiten in denen man auf der Game On noch brauchbare Programme fand. Erstmal muß man schon eine Weile üben um die Steuerung zielsicher zu beherschen, sonst hat man selbst gegen die Schmeißfliegen-Gegner des untersten Schwierigkeitsgrades keine Chance. Hat man es dann einigermassen heraus, gibt es ja noch die schweren Brocken, an denen man sich messen kann. Und der Zweispielermodus wurde ja auch nicht vergessen, der ist auf jeden Fall gut für ein paar spaßige Partien zwischendrin. Die Einkaufsmöglichkeit mit verschiedenen Tunings und verschiedenen Panzermodellen ist genau das richtige Spielelement um noch ein wenig Pfiff in die Sache zu bringen. Unterm Strich eines der wenigen Game-On-Spiele, das ich recht gut fand."


Sonstiges[Bearbeiten]

Cover


Das Cover der Game On Ausgabe März 1991




Highscore[Bearbeiten]

Bei diesem Spiel gibt es keine Punktewertung, nur Sieg oder Niederlage!


Weblinks[Bearbeiten]