Wonder Boy

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wonder Boy
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 277
Firma Activision, SEGA
Verleger Sega, HES, HES Australia, The Hit Squad
Musiker James Smart
HVSC-Datei GAMES/S-Z/Wonderboy.sid
Release 1987
Plattform(en) Amstrad CPC, Arcade, C64, Sega Game Gear, Sega Master System, Sega SG-1000, ZX Spectrum
Genre Jump & Run
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png Icon tastatur.png
Medien Icon disk525.png Icon kassette.pngIcon cartridge.png
Sprache Sprache:englisch
Information Nachfolger: Wonder Boy in Monster Land


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
7.50 Punkte bei 42 Stimmen (Rang 195).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 8 12. Februar 2016 - 8 von 10 Punkten - 24537 downs
Lemon64 8 12. Februar 2016 - 7,5 von 10 Punkten - 133 votes
Ready64 8 12. Februar 2016 - 8,43 von 10 Punkten - 30 votes
C64.com 8 12. Februar 2016 - 8 von 10 Punkten - 14420 downs
Kultboy.com 8 12. Februar 2016 - 7,52 von 10 Punkten - 40 votes
The Legacy 6 12. Februar 2016 - "gut" - 13 votes
Happy Computer 7 Spiele-Sonderteil Juli 1987 - 69% Wertung - S.23
ASM 8 Ausgabe Dezember 1990 - 10 von 12 Punkten - S.114
Computer & Videogames 6 Ausgabe Juni 1990 - 62% Wertung - S.66
Commodore Force 6 Ausgabe Mai 1993 - 63% Wertung - S.18
Ausgabe August 1993 - 63% Wertung - S.22
Commodore User 6 Ausgabe Juli 1987 - 6 von 10 Punkten - S.29
Your Commodore 7 Ausgabe August 1987 - 8 von 10 Punkten - S.66
Ausgabe Januar 1991 - 3 von 5 Punkten - S.36
ZZap!64 6 Ausgabe August 1987 - 52% Wertung - S.28
Ausgabe Mai 1990 - 63% Wertung - S.48


Beschreibung[Bearbeiten]

Bei Wonder Boy handelt es sich um ein klassisches Jump & Run, welches von SEGA bereits 1986 als Arcade-Spiel veröffentlicht wurde. Im Spiel steuert man den kleinen "Wunderknaben" über einen scrollbaren Bildschirm durch verschiedene Landschaften, mit dem Ziel, seine kleine Freundin zu retten. Der Weg dorthin ist jedoch nicht ganz ungefährlich, denn Abgründe, Felsbrocken, Lagerfeuer und viele verschiedene Tiere stellen sich dem kleinen Helden entgegen. Zum Glück findet er aber auch nützliche Gegenstände wie die großen "Überraschungseier", die ihm besondere Fähigkeiten verleihen, oder zahlreiche Früchte, welche ihm, wenn er sie aufsammelt, Lebensenergie zurückgeben.


Gestaltung[Bearbeiten]


Impressionen aus dem Spiel.
... Endkampf.



Sauber von rechts nach links scrollende Level mit etwas klobig wirkender Grafik, aber flüssig animierten, farbenfrohen Sprites. Das Spiel besteht aus sieben Regionen mit jeweils vier Abschnitten, die wiederum aus vier verschiedenen Teilgebieten bestehen. Nach jeder Region wartet ein Endgegner. Die Grafik ändert sich in späteren Regionen nicht. Wenn angeschaltet, läuft eine Hintergrundmelodie endlos ab. Beim Schießen, Springen und aufsammeln von Essen gibt es Geräusche.

Hinweise[Bearbeiten]

Das Spiel besteht aus sieben Regionen mit jeweils vier Abschnitten, die wiederum aus vier verschiedenen Teilgebieten bestehen. Sie werden auf dem Weg durch kleine Schilder (ähnlich einem Stationszeichen) angezeigt. Abschnitt 1 spielt immer im Wald, Abschnitt 2 in Wassernähe, Abschnitt 3 in einer Höhle und Abschnitt 4 in einer Umgebung mit gemischtem Hintergrund (Gebäude, Wald, Mauer) und führt zum Endgegner. Ist ein Endgegner besiegt, so muss ein Gegenstand aufgesammelt werden, der am oberen Bildschirmrand aktiv dargestellt wird.

Auf dem Weg zur seiner Holden muss Wonderboy über verschiedene Plattformen und Schluchten springen und dabei allerlei Getier außer Gefecht setzen. Um ausreichend Energie zu haben, findet sich unterwegs Essen in Form von Früchten oder Süßem bzw. Sandwiches. Außerdem gibt es Feuer und Felsen, welche ihm den Weg versperren.

In der oberen Leiste werden alle relevanten Informationen angezeigt. Mit gelben Symbolen werden die restlichen Leben dargestellt. Man kann mehr Leben sammeln als angezeigt werden können. Darunter zeigt ein Rahmen an, ob man die Axt aufgesammelt hat oder nicht, daneben sind 3 der 7 Gegenstände angezeigt, die man nach besiegen des Endgegners erhält. Hat man einen Gegenstand eingesammelt, so wird dieser blau gefärbt. Gegenstände, die zu Beginn nicht sichtbar sind, werden reingescrollt, wenn sie an der Reihe sind. Im rechten Teil der oberen Leiste dominiert die wichtige Energieanzeige, welche nicht leer werden darf, sonst droht ein Lebensverlust aufgrund von "No Vitality". Darüber steht die aktuelle Punktezahl pro Spieler bzw. die Highscore.

Steuerung[Bearbeiten]

Tastatursteuerung:

  • F1 : Einzelspieler-Modus
  • F3 : Modus für zwei Spieler
  • F5 : Musik Ein oder Aus
  • F7 : Pause
  • Z : Nach Links bewegen
  • X : Nach Rechts bewegen
  • = : Springen
  • SPACE : Schnell laufen/springen bzw. Axt werfen


Joysticksteuerung:

  • Joystick nach links: Nach Links bewegen
  • Joystick nach rechts: Nach Rechts bewegen
  • Joystick nach vorne: Springen
  • Feuerknopf drücken: Schnell laufen/springen bzw. Axt werfen

Die Elemente[Bearbeiten]

Tiere:

Tier: Name: Beschreibung:
Wonderboy Snail.png Schnecke Sie bewegt sich auf einen zu und wie sich das für eine Schnecke gehört sehr langsam. Ist nur in Area 3 nicht anzutreffen und unproblematisch zu beseitigen.
Wonderboy Snake.png Schlange Sie taucht sehr kurzfristig vor einem auf, daher immer im Voraus schießen. Sie ist überall anzutreffen.
Wonderboy Wasp.png Wespe Eine Wespe kommt selten allein - so ist es auch hier. Sie fliegen in einem Haken-Flugmanöver auf einen zu, dabei gibt es zwei verschiedene Flughöhen. Die Wespen gibt es nur nicht in Area 3.
Wonderboy blueman.png Eingeborener Zumindest muss man an solche denken, wenn man die kleinen blauen Männchen mit dem gelben Röckchen sieht. Davon sind 2-3 im Anmarsch und kommen drehend auf einen zu. Hauptsächlich im Wald und auf See anzutreffen.
Wonderboy Spider.png Spinne Auch sie sind nicht alleine unterwegs. Sofern man keine Axt hat muss man einige überspringen und unter anderen durchlaufen, da sie sich auf verschiedenen Höhen befinden können. Ihre Bewegungsrichtung ist nur vertikal und sie sind in Area 1, 3 und 4 anzutreffen.
Wonderboy Frog1.png

Wonderboy Frog2.png
Frosch Sie können überall sein. Dabei gibt es 2 Typen:
Lila Frosch: Er sitzt still und man erledigt ihn mit 2 Treffern (Färbung ändert sich auf braun nach dem ersten Treffer).
Grüner Frosch: Wenn man ihm zu nahe kommt oder ihn mit der Axt trifft, hüpft er mit großen Sprüngen auf einen zu. Wenn er in der Luft ist, benötigt man einen weiteren Treffer, um ihn aus dem Weg zu räumen.
Wonderboy Bat.png

Wonderboy Bat sleep.png
Fledermaus Sie hängen an der Wand und starten sobald man ihnen zu Nahe kommt. Einige von Ihnen liegen in Ruheposition am Boden und können einfach so abgeschossen werden. Man trifft sie vor allem in Area 3 und 4 an.
Wonderboy Tintenfisch.jpg Tintenfisch In Area 2 sind sie zuhause. Sie springen vertikal aus dem Wasser und man kann sie mit einem Treffer beseitigen.

Hindernisse:

Element: Name: Beschreibung:
Wonderboy Rock.png Felsen Stehende Steine, die man überspringen sollte, sonst verliert man Energie.
Wonderboy Rolling Stone.png Rollende Steine Man kann sie leicht überspringen, führen allerdings zum Lebensverlust, wenn man sie berührt.
Wonderboy Fire.png Feuer Das Feuer kann nur übersprungen werden oder mit dem Skateboard oder Schutzengel zerstört werden. Bei Berührung verliert man ein Leben.

Helfer:

Element: Name: Beschreibung:
Wonderboy Egg.png Ei Kann verschiedene Dinge enthalten (s. unten).
Wonderboy Eenrgy.png Energietrank Füllt den Energiebalken komplett auf. Dieser kommt regelmäßig in Area 3 Round 3 und vor jedem Endgegner vor.
Wonderboy Doll.jpg Doll (Puppe) Sie ist in jedem Level versteckt. Wenn man sie aufsammelt, dann erhält man am Ende die doppelte Punktezahl für die Restenergie. Hat man sie aufgesammelt und kommt erneut an diese Stelle, so kann man hier ein Kleeblatt einsammeln, welches 200 Punkte bringt.
Wonderboy Extra.png Extraleben Taucht überraschend im Spiel auf und bringt ein weiteres Leben, wenn es eingesammelt wird.
Wonderboy Spring.png Sprungfeder Sie benötigt man um weite Sprünge zu machen.


Inhalt des Eis:

Element: Name: Beschreibung:
Wonderboy Axe.jpg Axt Essentiell für das Spiel. Hat man sie, so kann man alle Tiere abschießen und sich den Weg frei machen. Hat man sie nicht, so kann es an manchen Stellen nahezu unmöglich werden, weiter zu kommen. Die Axt kann auch frei im Spiel vorkommen (z.B. Area 3 Round 3 und vor jedem Endgegner).
Wonderboy Skate.png Skateboard Nimmt Wonder Boy das Skateboard auf, so bekommt er Helm und Knieschützer umgeschnallt. Mit dem Skateboard kann die Runde schneller durchfahren werden. Allerdings löst es sich bei der Kollision mit einem Gegner oder Hindernis gegen Punkte auf. Außerdem kann man mit dem Skateboard nicht anhalten, was einige Stellen im Spiel dadurch schwieriger zu bewältigen macht. Das Skateboard erscheint erst im Ei, wenn man die Axt hat.
Wonderboy Pilz.jpg Pilz Wenn man ihn aufsammelt, dann verwandeln sich die Früchte in leckere Süßigkeiten, Eis und Sandwiches. Sie geben nicht nur mehr Punkte, sondern auch mehr Energie. Auch hier ist die Bedingung, dass man die Axt bereits besitzt.
Wonderboy Angel.jpg Schutzengel Mit dem Schutzengel können alle Hindernisse und Gegner zerstört werden, solange er im Bild ist. Er begleitet einen nur für eine begrenzte Zeit.
Wonderboy Death.png Tod (Geist mit Sense) Er entzieht Wonder Boy ständig zusätzliche Energie. Er ist nicht zeitbegrenzt, sondern verschwindet erst, wenn man nur noch 3 Striche Energie übrig hat.


Endgegner:

  • Man muss mit einer bestimmten Trefferanzahl den Endgegner besiegen. Je höher die Area, desto mehr Treffer werden benötigt und desto schneller bewegt sich der Gegner. Die Schießabstände werden mit steigender Area immer kürzer.
  • Wird man von einem Endgegner getroffen, so beginnt man am Stationszeichen 4 von neuem.
  • Ist ein Endgegner besiegt, verliert er seinen Kopf und macht sich mit einem neuen - den man beim nächsten Kampf dann antrifft - aus dem Staub. Der Kopf fällt zu Boden und verwandelt sich in den Gegenstand, den man aufnehmen muss. Danach muss man das Level nach rechts verlassen.

Tipps[Bearbeiten]

  • Wenn man in einer Runde ein Leben verliert, beginnt man wieder am Stationszeichen das man als letztes passiert hat.
  • Merke Dir, in welchem Ei ein Tod ist, und versuche diese nicht zu öffnen.
  • Ein Ei kann durch 2 Treffer mit der Axt oder durch Anstoßen geöffnet werden. Das Ei kann auch den Abgrund hinunter gestoßen werden und der Inhalt ist verloren.
  • Unter den grünen Frosch kann man mit hoher Geschwindigkeit ohne Berührung durchlaufen.
  • Die Schlange wird oft (nicht immer!) durch einen Frucht sehr nah am Boden angekündigt.
  • Den Schüssen der Endgegner kann man gut entkommen, wenn man sich nahe an deren Körper befindet.

Punkte[Bearbeiten]

  • Pro Frucht 50 oder 100 Punkte, wurde das Essen umgewandelt in Kuchen, Torten, Eisbecher oder Sandwich gibt es 100 bis 200 Punkte.
  • Steine oder Feuer mit dem Schutzengel oder den Skateboard auflösen: 100 Punkte.
  • Tiere beseitigen ab 30 Punkte pro Tier.
  • Am Ende jedes Levels je nach Restenergie einen Bonus (volle Energieleiste ca. 10.000 Punkte), welcher aufgrund der Puppe verdoppelt werden kann.
  • Die Freundin letztendlich retten: 100.000 Punkte Bonus.

Lösung[Bearbeiten]

  • Wichtig ist es, die erscheinende Nahrung (Früchte, Kuchen u. a.) zu essen, um viel Zeit für das Level zu haben.
  • Weiter wichtig ist es, die Axt zu bekommen und zu behalten, um Gegner abzuschießen.
  • Jeder Endgegner muss mit einer bestimmten Anzahl an Schüssen auf den Kopf besiegt werden.
  • Hat man Gegner Nr. 7 erledigt, gelangt man zu seiner Holden. Danach ist das Spiel vorbei und man erhält einen Bonus.


Geschafft...die Holde ist gerettet.

Cheats[Bearbeiten]

  • Das Spiel mit RESET unterbrechen, dann POKE 2676,205 eingeben und das Spiel mit SYS 2112 wieder starten.
  • Die Version von Remember bietet verschiedene Optionen, wie kein Energieverlust, unbegrenzt Leben, immer Axt dabei haben, usw.

Kritik[Bearbeiten]

Jodigi: "Ein richtig schönes Jump&Run-Spiel mit teilweise kniffeligen Stellen, insbesondere wenn der Wurfhammer im Moment nicht nutzbar ist. Die Musik ist zwar nett aber auf Dauer eintönig."

Shakermaker303: "Macht Laune, ein nettes Jump & Run für zwischendurch - aber kein Highlight."

Helmutx: "Wonderboy habe ich als Arcade-Game geliebt !!! Die C64 Version ist leider nicht so gut gelungen."

Camailleon: "Der Arcade-Automat mit Wonderboy stand bei uns im Freibad und ab und zu durfte ich auch dran spielen. Nachdem ich das Spiel auf dem C64 hatte, erkannte ich es sofort wieder. Ein tolles Jump & Run mit etwas leichterem Schwierigkeitsgrad."

Sonstiges[Bearbeiten]

Vergleich mit anderen Umsetzungen[Bearbeiten]

Die ursprüngliche Spielhallenversionen war grafisch um einiges aufwändiger animiert als die Umsetzung für den Commodore 64. Das Prinzip des Spiels und der Spielspaß haben darunter nicht gelitten. Die Computerspielgemeinde war allgemein sehr zufrieden. Dass beim C64 kein zweiter Feuerknopf für die Sprünge unterstützt wurde, stellte auch keinen allzu großen Nachteil dar.


wonderboy arcade.png

Ursprünglich ein Arcade in Spielhallen...
wonderboy mastersystem.png

Die beliebte SEGA Master System Version
wonderboy c64.png

Zum Vergleich, eine Szene am C64




Videomitschnitt[Bearbeiten]


Zuschauen ist bequemer: DerSchmu macht einen erstklassigen Speedrun.



Cover[Bearbeiten]

Cover der Disketten- und Datasettenversion.
UK Kassettenversion SEGA

Highscore[Bearbeiten]

Topscore von Werner
  1. Werner - 500.330 - Level 7.4.4 / durchgespielt (12.07.2015)
  2. Camailleon - 491.960 - Level 7.4.4 / durchgespielt (20.03.2010)
  3. Alex - 199.800 (30.12.2007)
  4. Hugo - 33.490 (28.12.2007)

2. Platz von Camailleon 3. Platz von Alex
2. Platz von Camailleon 3. Platz von Alex


Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Wonder Boy


Videos

Mustread 32.gif Dieser Artikel wurde in die Liste der Lesenswerten Artikel aufgenommen.