A View to a Kill

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. James Bond (Begriffsklärung).
A View to a Kill
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 710
Entwickler Softstone Ltd - Tony Knight und Team, Grafik: Nichola Vlades und Rober Ritson
Firma Tigress Marketing Ltd
Verleger Domark
Musiker Tony Crowther, Stimme B. Jones
HVSC-Datei C/Crowther_Antony/A_View_To_A_Kill.sid
Release 1985
Plattform(en) Amstrad CPC, C64, MSX, ZX Spectrum
Genre Action-Adventure
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png Icon tastatur.png
Medien Icon kassette.png Icon disk525.png
Sprache Sprache:englisch



Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
3.64 Punkte bei 11 Stimmen (Rang 775).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 5 27. Oktober 2014 - 5 von 10 Punkten - 21082 downs
Lemon64 4 27. Oktober 2014 - 4,1 von 10 Punkten - 41 votes
Ready64 5 27. Oktober 2014 - 5 von 10 Punkten - 1 vote
Kultboy 5 27. Oktober 2014 - 4,76 von 10 Punkten - 3 votes
The Legacy 7 27. Oktober 2014 - "gut" - 2 votes
Happy Computer - Ausgabe Oktober 1985 - Testbericht ohne Bewertung
ZZap!64 3 Ausgabe August 1985 - 36% - S. 23
Ausgabe November 1992 - 19% - S. 17
Your Computer 6 Ausgabe Juli 1985 - 3 von 5 Punkten - S.29
Your Commodore 4 Ausgabe Oktober 1985 - 2 von 5 Punkten - S.62
Commodore User 6 Ausgabe September 1985 - 3 von 5 Punkten - S. 27


Beschreibung[Bearbeiten]

Beispiel für die Code-Eingabe vor dem Teil 2 und 3 bzw. dem Finale

A View To A Kill - James Bond 007 Im Angesicht des Todes ist ein 3 teiliges Arcade Adventure, das auf dem Film James Bond 007 - Im Angesicht des Todes basiert. Das Ziel des Spiels ist es den Plan von Max Zorin aufzudecken und natürlich zu vereiteln. Die benötigten Informationen bekommt man in den Hauptstätten des Films: Paris (Treffen mit Agentin May Day), die geheimnisvolle City Hall von San Francisco und in der Silbermine von Silicon Valley. Das Abenteuer wird in Echtzeit gegen die Uhr gespielt. Sie übernehmen die Aufgabe des weltberühmten Agenten des Secret Service: 007 - James Bond.

Es werden die Original-Filmmusiken "The James Bond Theme" von Monty Norman und "A View to a Kill" von Duran Duran und John Barry als Hintergrundmusiken verwendet.


Einführung

"Mein Name ist Bond - James Bond..." mit diesen berühmten Worten beginnt das Spiel.

In jedem Teil des Abenteuers sind 5-stellige Codes versteckt. Diese müssen zu Beginn der weiteren Teile eingegeben werden. Anhand dieser zufällig generierten Codes erkennt das Spiel, in wie weit Ihre Aufgaben als James Bond in den vorherigen Teilen erfüllt wurden, sowie Punkte und verstrichene Zeit.

Auch ohne die Codes sind alle 3 Spieleteile spielbar - allerdings etwas schwieriger...

Von Zeit zu Zeit ertönt eine Stimme. Hören Sie genau hin.


Gestaltung[Bearbeiten]

Jeder Spieleteil hat einen entsprechend unterteilten Bildschirm, in denen verschiedene Ansichten dargestellt sind.

  • Spiel 1: 3D-Ansicht im Auto, 2D-Ansicht der Pariser Straßen mit Hindernisse und Treffpunkt mit May Day, rückwärts laufende Zeitanzeige, Schadensanzeige des Autos.
  • Spiel 2: 3D-Ansicht der Räume, 3D-Ansicht des Gebäudes, Inventar- und Wort-Liste, rückwärts laufende Zeitanzeige
  • Spiel 3: Die Mine ist sozusagen ein Jump&Run-Spiel, in dem verschiedene Gegenstände eingesammelt werden, Geigerzähler (zeigt die Nähe zur Bombe an), Inventar- und Wort-Liste, rückwärts laufende Zeitanzeige


Aviewtoakill Symbol1.jpg
Aviewtoakill Symbol2.jpg




Hinweise[Bearbeiten]

Spiel 1: Verfolgungsjagd in Paris[Bearbeiten]

Eine rasante Autofahrt durch Paris, um die Agentin May Day am Eifelturm zu treffen... Versuche die Schäden am Auto gering zu halten, in der vorgeschriebenen Fahrtrichtung zu fahren, den Straßensperren, der Polizei und Geisterfahrern auszuweichen. Es darf geschossen werden!

...die Mission
...die Verfolgungsjagd in Paris




Spiel 2: Stadthalle in San Francisco[Bearbeiten]

Ein Entkommen aus den lodernden Flammen ist nur mit einer Serie von Zahlen möglich, die in den Code-Halter passen. Dieser muss dann so eingestellt werden, dass er die mit einem Sicherheitsschloss verriegelte Tür an der unteren rechten Ecke des Stadthauses aufschließt.

  • Das Entenjagd-Menü
  • Inventar-Liste
  • Wort-Liste:
    • RETURN - zurück
    • DROP - Objekt ablegen
    • SEARCH - Objekt (unter)suchen
    • USE - Objekt benutzen
    • FOLLOW - Jemanden folgen
    • STAY - bleiben
    • GIVE - Objekt übergeben
    • ABORT - Level abbrechen und neu beginnen
  • Nützliche Objekte
Revolver und Munition
Türschlüssel (Je nach Farbe für bestimmte Türen markiert)
Sicherheitskarten (farblich kodiert für bestimmte Türen (gelbe Karte ist schwarz umrandet))
Schrankschlüssel
Minenpass und Geigerzähler


...die Mission
...das Design von Teil 2




Spiel 3: Die Mine in Silicon Valley[Bearbeiten]

Das Rendez-vous soll bei der Winde an der tiefen Grube stattfinden. Vergessen Sie nicht May Day zu befreien, bevor Sie den Ort verlassen.

  • "Entenjagd" im Bergwerk
  • Inventar-Liste
  • Wort-Liste:
    • RETURN - zurück
    • EXAMINE - Objekt untersuchen
    • USE - Objekt benutzen
    • GET LIFT - Fahrstuhl benutzen
    • WINCH UP - hochwinden
    • WINCH DOWN - abwinden
    • PAUSE - Level unterbrechen
    • ABORT - Level abbrechen und neu beginnen
  • Nützliche Objekte
Hakengewehr
Dynamit und Zünder
Geigerzähler (Wenn Sie dieses Instrument aus der Stadthalle mitgenomen haben, zeigt es Ihnen auf dem Bildschirm die Entfernung zur Bombe an)
Code-Ziffern (5 davon reichen aus, um die Sprengkapsel zu entschärfen, wenn sie in der richtigen Reihenfolge angewendet werden)


...die Mission
... das Design von Teil 3
Ein weiterer Einblick in das Minen-Level.




Lösung[Bearbeiten]

Das Finale: Allzuviel sollte nicht verraten werden!


Cheats[Bearbeiten]

  • Stadthalle: CCPHJ
  • Mine: DB4CT
  • Finale: ILVCT

Kritik[Bearbeiten]

Heinrich Lenhardt in der Happy Computer: "In diesem komplexen Programm spielt man gleich drei Schlüsselszenen des Films nach. Zwar nicht auf Ghostbusters-Niveau aber immer noch sehr hörenswert erklingen die Titelmelodie von Duran Duran und das Bond-Thema aus dem Lautsprecher. Auch der berühmte Vorspann der Bond-Filme wurde sehr gut umgesetzt. A View to a Kill vereint drei knifflige Geschicklichkeitsspiele zu einem Programm. Kein weltbewegendes Softwareereignis, aber eine gelungene Film-Adaption, die so schnell nicht langweilig wird."

Jodigi: "Die Spieleidee ist gut, aber die Spieleteile sind schlecht umgesetzt!"

Shmendric: "Bei der Titelmusik baute sich die erste Gänsehaut auf, da rettet auch die (miese) Sprachausgabesequenz nichts. Grafisch sieht das Spiel aus, als ob es von Kindergartenkindern gemalt worden wäre. Was diese Punkte angeht ist mein Eindruck relativ das Gegenteil von der Happy Computer Review (siehe oben). Bei der Spielfigur weigert man sich sie als James Bond anzuerkennen, so erbärmlich wirkt sie. Die Ideen sind nett, aber Spielspaß kann bei so einem technischen Murks erst gar nicht aufkommen. 2 Punkte."

Sonstiges[Bearbeiten]

Filmvorlage[Bearbeiten]

Zum siebten und letzten Mal trat Roger Moore als James Bond auf, als der Film James Bond 007 – Im Angesicht des Todes (Originaltitel: A View to a Kill) in den Kinos anlief. Es war der offiziell 14. Teil der Reihe und wartete mit verhältnismäßig bekannten Stars und reichlich Action auf. Der Superschurke Max Zorin versucht Silicon Valley mit einer vorgetäuschten Naturkatastrophe dem Erdbeben gleich zu machen, was der Agent im Geheimdienst Ihrer Majestät erfolgreich zu verhindern weiß.

Cover[Bearbeiten]

Cover der Diskettenversion von Domark
Cover der Kassettenversion Bug Byte

Werbung[Bearbeiten]

Werbeanzeige zum Spiel
Eine weitere Werbeanzeige

Highscore[Bearbeiten]

  • Kein Highscore möglich

Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: A View to a Kill (video game) Sprache:english


Videos