Boots UK

Aus C64-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Boots UK Limited
MPL Firmenlogo
Gründungsdatum 1849
Unternehmenssitz Beeston, Nottinghamshire, England, UK
Firmenleitung
  • John Boot (1849-60; Gründer) und Marry Boot (1860-77)
  • Jesse Boot (1877-1926) und Florence Anne Boot (1886-1926)
  • John Boot (1923-53)
  • J.P. Savage (1954-61)
  • W.R. Norman (1961-??)
  • F.A. Cockfield (1952; 1961-??)
  • John McGrath (2000-2003)
  • Sir Nigel Rudd (2003-2007)
  • Stefano Pessina (2007-2021)
  • Sebastian James (seit 2018, CEO Boots UK)
Anzahl der Mitarbeiter ca. 342.00 (60.000 Boots UK)
Umsatz 136.866 Mrd. US$
Branche Apotheke, Gesundheit, Drogerie, Optiker, Computerspiele
Website www.boots.com
Informationen Fusion 2007 zu Alliance Boots und 2015 zu Walgreens Boots Alliance; ca. 180.000 Apotheken in 20 Ländern, davon 2.200 Boots UK


Die mittlerweile weltweit agierende britische Apotheken- und Drogeriekette Boots UK Limited, auch bekannt als Boots The Chemists Ltd. und heute nur bekannt als Boots seit der Fusion im Jahr 2007, ist aktuell in folgenden Ländern vertreten: England (UK), Republik Irland, Niederlande, Italien, Malta, Norwegen und Thailand. Weiterhin über Franchise-Anbieter in den Ländern: Indonesien, Kuwait, Bahrain, Oman, Qatar, Saudi-Arabien und Vereinigte Arabische Emirate (VAE).

Außerdem verkaufte das Unternehmen einige Computerspiele, die mit Computerbüchern als Bookware gebündelt waren, sowie Computerspielesammlungen für Heimcomputersysteme wie dem C64 und dem ZX Spectrum in den 1980er Jahren.
Ob die Computerspiele im Rahmen von Werbeaktionen oder Kundenbindungsprogramme zeitweise hergestellt und deutlich günstiger verkauft oder sogar gratis abgegeben wurde, kann bisher nicht geklärt werden.
Allerdings reichen die Versuche Computerzubehör an die Kunden zu bringen bis zu den ersten Pong-Konsolen (Ende 1970er Jahre) zurück.

Auf einigen Covers der Computerspiele-Datasetten ist folgender Text zu finden: "Free with Boots - CBM64 Compendium".

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Brite John Boot gründete im Jahr 1849 den Kräutermedizinshop namens "British and American Botanic Establishment" für traditionelle und alternative Medizin in Nottingham. Als er im Jahr 1860 starb half sein 10-jähriger Sohn Jesse Boot (1850–1931) seiner Mutter Mary (Mills; ) in dem Laden namens "M & J Boot, Herbalists" aus. Jesse Boot firmierte später das Unternehmen in Boot and Co. Ltd im Jahr 1883 und im Jahr 1988 in Boots Pure Drug Company Ltd um, das besser als Boots UK oder Boots the Chemists bekannt ist. Zeitweise wurde das Unternehmen "Chemists to the Nation" bezeichnet. Es wurde Werbung veröffentlicht mit "health for a shilling" (zu deutsch etwa: Gesundheit für einen Schilling).

Weiterhin heiratet Jesse Boot im Jahr 1886 seine zukünftige Frau Florence Anne (Rowe; 1863–1952), eine Geschäftsfrau aus Jersey, die ab sofort ihren Mann bei der Expansion des Warensortiments unterstützte. Es wurden u.a. Waren wie Parfüms, Kosmetikas, Bücher und Merchandise Artikel zusätzlich ins Verkaufssortiment eingeführt, sowie eine kleine Cafe-Theke in dem Laden eingebaut. Ihr Sohn John Boot (1889–1956), der ab dem Jahr 1923 schon zum Vizepräsident ernannt wird, wurde im Jahr 1926 der nächste Vorstandvorsitzende, nachdem Jesse Boot aus dem Unternehmen ausschied.

Zunächst stieg die Anzahl der Geschäfte im Einzugsgebiet Mittelost-England auf 10 an, bevor zwischen den Jahren 1890 bis 1914 weitere über 500 Geschäfte in ganz Großbritannien, wie in England, Scotland und Wales, eröffnete wurden. Im Jahr 1919 waren Boots-Produkte ebenfalls in Indien käuflich zu erwerben.

Weitere Neuheiten im Geschäft war ab dem Jahr 1898 eine Leihbücherei, die ihren Höhepunkt etwa im Jahr 1938 mit den meisten Ausleihungen von 35 Millionen Bücher pro Jahr erreichte, und unter der Bezeichnung "Boots Book-Lovers' Library" bekannt war. Sie wurde im Jahr 1966 geschlossen.

Im Jahr 1920 verkaufte er sein Unternehmen an das amerikanische Unternehemen American United Drug Company. Jedoch schon im Jahr 1933, aufgrund der dortigen Wirtschaftskrise in Nordamerika, wurde das Unternehmen wieder an dem Enkel des Gründers John Boot (1889–1956) zurück verkauft, der die Firmenexpansion seines Vaters fortsetzte.

Im Jahr 1925 wurde die erste 24-Stunden-Apotheke Piccadilly Circus eröffnet und im Jahr 1933 wurde der 1.000 Laden in Galashiels (Scotland) eingeweiht und etwas später im Jahr 1936 ein weitere in Übersee, und zwar in Wellington (Neuseeland). Weitere Staaten von Geschäften waren auch Kenia, Südafrika, Singapur, Australien und Pakistan.

Im Jahr 1939 wurde die erste Sonnencreme hergestellt, und ab dem Jahr 1944 die Produktion von Penicillin gestartet.

In den 1960er Jahren entwickelte Boots das mittlerweile recht bekannte Schmerzmittel Ibuprofen mit, das ab dem Jahr 1969 noch unter dem Handelsnamen Brufen in die Läden kam.

Im Jahr 1971 wurde der Firmennamen in The Boots Company Limited umgeändert.

Ab dem Jahr 1984 wurden ebenfalls Geschäfte in Hongkong eröffnet und ab dem Jahr 1987 wurde eine eigene Optiker-Kette für preiswerte Brillen eingeführt.

Im Jahr 2006 fusionierten die Unternehmen Boots the Chemists (Großbritanien, UK) und Alliance UniChem (Schweiz) zu Alliance Boots. Das neue Unternehmen hatte seinen Hauptsitz in Bern (Schweiz). Im Jahr 2015 kam es zu einer weiteren Fusion der Unternehmen Walgreens Co (USA) mit Alliance Boots zu Walgreens Boots Alliance mit Sitz in Deerfield (USA).

C64-Spiele (Auszug)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sammlungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Boots (company) Sprache:english