Monty on the Run

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Monty on the Run
Titelbild vom Spiel
Spiel Nr. 530
Entwickler Jason Perkins
Firma Micro Projects
Verleger Gremlin Graphics
Musiker Rob Hubbard
HVSC-Datei MUSICIANS/H/Hubbard_Rob/Monty_on_the_Run.sid
Release 1985
Plattform(en) C64, CPC, ZX Spectrum
Genre Arcade, Platformer (Multiscreen)
Spielmodi Einzelspieler
Steuerung Icon Port2.pngIcon joystick.png Icon tastatur.png
Medien Icon kassette.png Icon disk525.png
Sprache Sprache:englisch
Information Vorgänger: Monty Mole
Nachfolger: Auf Wiedersehen Monty


Bewertung[Bearbeiten]

Bewertung der C64-Wiki-Benutzer (10=die beste Note):
7.57 Punkte bei 21 Stimmen (Rang 169).
Zur Stimmabgabe musst Du angemeldet sein.
C64Games 8 20. Mai 2013 - "sehr gut" - 4715 downs
Lemon64 7,7 20. Mai 2013 - 102 votes
Kultboy.com 8 20. Mai 2013 - 11 votes
Ready64 7,8 20. Mai 2013 - 9 votes
ASM 10/10 Ausgabe 4/86
ZZap64 90% Ausgabe 10/85


Beschreibung[Bearbeiten]

Monty on the Run ist ein Multi-Screen Platformer von Gremlin Graphics aus dem Jahr 1985. Der Spieler lenkt Monty Mole den Maulwurf durch eine Vielzahl von Bildschirmen und muss Feinden ausweichen und Gegenstände einsammeln um letzlich den Endbildschirm zu erreichen. Das Spiel ist der zweite Teil der auf dem C64 insgesamt vierteiligen Monty-Saga.


Die Story

Hier ist guter Rat teuer...

Maulwurf Monty ist aus dem Scudmore-Knast ausgebrochen, in den man ihn wegen Kohlenklau eingebuchtet hatte und beschließt England zu verlassen. Doch bis er die rettende Fähre über den Channel erreichen kann, führt ihn sein Weg zunächst durch ein verwinkeltes Haus, einen Fluchttunnel, die Kanalisation, einen hohlen Baumstumpf und einen halsbrecherischen Ritt auf einem getunten C5. Garstige Gegner patrouillieren die Gegend und auch die fiesen Zerstampfer aus dem Vorgängerspiel sind wieder mit von der Partie. Es liegt in Ihrer Hand, ob der arme Kerl entkommen kann, also nehmen Sie sich gefälligst ein Herz und helfen ihm bei seiner Flucht.

Die Bildschirme werden im Flip-Screen Verfahren angezeigt, es gibt kein Scrolling. Einige Screens müssen mehrmals durchquert werden, wenn man alle Bonusgegenstände wie Münzen (50 Punkte) oder Sahnetörtchen (200 Punkte) einsammeln will. Kontakt mit Wasser und Minen ist zu meiden.

Zu Beginn des Spiels muss der Spieler aus einer scrollenden Liste von insgesamt 21 Gegenständen fünf für das "Monty Freedom Kit" auswählen. Hier sind vom Reispepass bis zum Panzer allerlei Dinge versammelt von denen allerdings nur die richtigen fünf ein erfolgreiches Durchspielen ermöglichen. Hat man einen falschen Gegenstand ausgewählt, kommt man an gewissen Stellen des Spiels ganz einfach nicht mehr weiter und muss von vorn anfangen. Ganz schön gemein, was?

Gestaltung[Bearbeiten]

Originell gestaltete, allerdings monochrome Sprites und viele detailliertere Verzierungen bei der Hintergrundgrafik lassen auf die Wurzeln des Spiels im Speccy-Milieu schließen, sehen für 1985 allerdings passabel aus.

Rob Hubbard ließ sich bei der Gestaltung der aufgedrehten Ingame-Musik des Spiels von dem Stück "The Devil's Gallop" (Videomitschnitt bei YouTube ) des englischen Komponisten Charles Williams inspirieren, das als Erkennungsmelodie zur BBC-Radioserie "Dick Barton, Special Agent" einige Bekanntheit erlangte.


Keine Ahnung, was das darstellen soll, aber man kann daran raufklettern...
Der Zerstampfer macht seinem Namen alle Ehre.
Teleporter beamen einen durch die Gegend...nicht immer zum eigenen Vorteil. *MATSCH!*



Hinweise[Bearbeiten]

Tastaturbelegung


Y : links
X : rechts
# : rauf
- : runter
Leertaste : springen
Restore : Spielabbruch
P : Pause an/aus
R Tastenbelegung neu definieren.

Im Titelscreen kann mit der Taste F1  zwischen Musik und FX gewechselt werden.


Montyingame4.gif

Fahrstuhl des Grauens!!!
Montyingame5.gif

Surreale Gegner en masse.
Montyingame6.gif

Der wohl rasanteste C5 aller Zeiten!



Lösung[Bearbeiten]

Das korrekte Freedom Kit besteht aus folgenden Gegenständen: ( 02 | 04 | 12 | 13 | 16 }

So und nicht anders!


  • Die Zerstampfer bewegen sich nach dem Zufallsprinzip, also VORSICHT!
  • Finger weg vom Dynamit und dem Teddybär!
  • Der Arzneikoffer gibt ein Extraleben.
  • Die Schlüssel die an einigen Stellen herumliegen sind nutzlos.
  • Der Teleporter am Anfang der Sewage Works darf nur bei grünem Licht durchschritten werden.


Karten zum Spiel


Das Haus und der Fluchttunnel

Das Haus und der Fluchttunnel.



Die Kanalisation und der hohle Baumstamm

Die Kanalisation und der hohle Baumstamm.



Der Parcours im C5

Der Parcours im C5.



Das Boat

Das Boat.



Cheats[Bearbeiten]

  • In einigen Versionen des Spiels kann man "I WANT TO CHEAT" in der Highscoreliste eingeben um einen eingebauten Trainer zu aktivieren.
  • Die Version von WANDERER & CRYPT kommt mit 15(!) Schummeloptionen und abspeicherbarem Highscore daher.

Kritik[Bearbeiten]

Robotron2084: "Die Blasphemie mal vorweg: ich befürchte der bald einzige Cevi Fan zu sein, dem die Ingame-Musik zu diesem Spiel nicht passt! Für einen Platformer bei dem man konzentriert auf Timing und mitunter pixelgenaues Springen achten muss, ist mir das was mir hier zu Ohren kommt um einiges zu hektisch und aufgekratzt. Das Spiel ist kompetent programmiert mit Ausnahme des wirklich überflüssigen "Freedom Kits" am Anfang. Nun gut, heutzutage kennt man mittlerweile freilich die Kombination welche nötig ist um das Spiel zu schaffen. Aber damals grenzte es schon an eine Frechheit wieder und wieder mitten im Spiel nicht weiterkommen zu können, weil am Anfang nicht die korrekten Gegenstände ausgewählt wurden. Zumal noch nicht einmal in der Anleitung oder im Spielverlauf selbst die leisesten Hinweise darauf gegeben werden - überaus frustrierend und demotivierend! Ist man allerdings mit diesem "Zusatzwissen" ausgestattet, so ist Monty on the Run allerdings ein recht guter Platformer und gehört ohne Zweifel mit zu den besseren Titeln des Genres. 7 von 10 Punkten."

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Für die "Zzap Sizzler"-Edition des Spiels wurde ein verändertes Titelbild eingepflegt und die Geräusche der Zerstampfer abgeschaltet.



Videomitschnitt[Bearbeiten]


Kompletter Walkthrough durch das Spiel.




Werbeanzeige[Bearbeiten]

Montyadvert.jpg

Cover[Bearbeiten]


Montycovergremlin.png
Neuauflage beim Budget-Label Kixx.



Kurioses[Bearbeiten]

Monty on the Run, nachgespielt von einem Russischen Zwerghamster. :)


Man kann unschwer erkennen, dass der possierliche Gesell mit einem Unverwundbarkeits-Cheat zu Werke geht.


Highscore[Bearbeiten]

Topscore von Camailleon
  1. Camailleon - 4.300 (10.10.2010)
  2. FXXS - 2.400 (25.06.2014)
  3. Robotron2084 - 2.050 (23.09.2010)
  4. TheRyk - 1.200 (18.06.2014)
  5. Werner - 1.050 (03.10.2010)
  6. Keule - 600 (19.05.2017)
  7. Sledgie - 550 (20.05.2013)

2. Platz von FXXS 3. Platz von Robotron2084
2. Platz von FXXS 3. Platz von Robotron2084


Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: Monty on the Run


Videos