DFÜ

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Abkürzung DFÜ steht für Datenfernübertragung. Mit Hilfe der DFÜ können zwischen verschiedenen Computersystemen über ein Netzwerk wie z.B. das Telefonnetz oder dedizierte Standleitungen oder Weitverkehrsverbindungen (WAN, engl. Abkürzung für Wide Area Network) auf Basis eines Übertragungsprotokolls wie beispielsweise X.25, ZMODEM oder neuerdings TCP/IP (englische Abkürzung für Transmission Control Protocol / Internet Protocol) Daten ausgetauscht werden.

In den Anfängen (1970er und 1980er Jahre) wurden zur DFÜ Akustikkoppler benutzt, später verwendete man Modems. Mit dem Auftauchen von lokalen und globalen Mailboxen (und in Deutschland auch BTX) gewann die DFÜ für den Privatanwender mehr und mehr an Bedeutung und ist seit Mitte der 1990er Jahre durch die rege Nutzung des Internets nicht mehr wegzudenken.

Mittlerweile gibt es auch drahtlose DFÜ per Funk (WLAN, Bluetooth) und Licht (IrDA).

DFÜ-Software für C64/128[Bearbeiten]

Startmeldung von DFÜ-Programm "Contact 64".

Folgende C64-DFÜ-Software, früher auch als Terminalprogramm bekannt, für die Einwahl in Mailboxen gibt es:

Weblinks[Bearbeiten]

WP-W11.png Wikipedia: DFÜ
WP-W11.png Wikipedia: X.25


Quellen

  1. KIPPERTERM 2 - Telnet/Gopher client for C64 von jonno AT jamtronix com als Teil der Netboot65-Distribution Sprache:englisch
  2. Kipperterm 128 für C128 auf CSDb Sprache:englisch