Emu64 -Little-

Aus C64-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Emu64 -Little-
Übersicht der Menüs (animiert).
Entwickler Thorsten Kattanek
aktuelle Version 1.20
Release 09.08.2009
Lizenz Freeware
Plattform Windows
Bedienung Icon tastatur.png Icon maus.png Icon joystick.png
Formate D64, G64, T64, CRT, P00, PRG
Sprache Sprache:deutsch


Beschreibung[Bearbeiten]

Kattanek
Emu64 -Little- ist ein Freeware C64 Emulator für Windows von Thorsten Kattanek. Emu64 -Little- ist eine abgespeckte Version des Emu64. Der Emu64 -Little- kann ohne Installation direkt gestartet werden, aber dafür fehlen div. Features seines großen Bruders. Wie beim Emu64 ist die Bedienung sehr einfach gehalten und ermöglicht einen einfachen Einstieg in die Emulatorenwelt des C64'er.


Features[Bearbeiten]

  • Zyklengenaue Lowlevel Emulation
  • Grafik
    • Fenster- oder Vollbildmodus
    • Fenster ist frei skalierbar ohne die Emulation anzuhalten
    • Vollbild mit verschiedenen Einstellmöglichkeiten
    • Farbpalettentyp
    • PAL Videonorm (experimentell)
      • Flimmerfreie Darstellung hochauflösender IFLI Bilder
    • VSync
    • Verschiedene Grafikfilter und Einstellungen
  • Sound
    • SID MOS-6581 oder MOS-8580
    • SID Emulation in Qualität einstellbar
    • Verschiedene Soundfilter und Einstellungen
  • Formatunterstützung
  • Steuerung
    • Joystick oder Joystick-Emulation über Tastatur
    • Port A oder B Wechsel ohne die Emulation anzuhalten
  • Reset
    • Softreset
    • Hardreset

Schnellstart[Bearbeiten]

Systemvoraussetzung[Bearbeiten]

Installation[Bearbeiten]

Im Emu64 Forum unter Downloads die aktuellste Dateiversion herunter laden. Emu64 -Little- wird im RAR Format geliefert und muss in einem Verzeichnis entpackt werden (z.B. mit 7-Zip). Danach ins Verzeichnis wechseln und Emu64.exe per Doppelklick starten. Wer mag kann sich eine Verknüpfung "per Hand" für den Desktop erstellen.

Einstellungen[Bearbeiten]

Im Gegensatz zum Emu64 können die Sound-, Grafik-, Steuerungs- und Emulationseinstellungen nur innerhalb der Emu64.ini Datei geändert werden.

Emu64.ini[Bearbeiten]

Im Verzeichnis des Emu64 -Little- befindet sich die Datei Emu64.ini. Mit einen normalen Texteditor können hier die gewünschten Änderungen durchgeführt werden. Im gleichen Verzeichnis befindet sich die Datei Einstellungen für Emu64-Little-.txt mit Erläuterungen und Hilfe zur Emu64.ini Datei.

Steuerung[Bearbeiten]

Joysticksteuerung
Ohne die Emulation anzuhalten, kann im Fenstermodus die Portbelegung / Joysticksauswahl über den Menüpunkt - Steuerung - geändert werden. Es werdem automatisch Joysticks, die über DirectX erkannt werden, im Menü angezeigt.

Ein Joystick- oder Portwechsel ist im Vollbildmodus nicht möglich, hierzu muss man in den Fenstermodus mit Tastenkombination ALT  + RETURN  zurück gehen. Dies kann ebenfalls gemacht werden, ohne die Emulation zu unterbrechen.

Menüführung[Bearbeiten]

Im Fenstermodus verfügt Emu64 -Little- über eine sehr einfache Menüsteuerung.

Emu64Lv110 menuezeile.png

  • Datei
    • Beenden ( Emu64 wird geschlossen )
  • C64 Dateien
    • C64 Programm Laden (PRG/T64/P00) ( Dateifenster zum Laden von Programmen )
    • Disk Image Laden (D64/G64) ( Dateifenster zum Laden von Disk Images )
    • Cartridge (CRT)
      • Cartridge Laden ( Dateifenster zum Laden einer CRT Datei )
      • Cartridge Entfernen ( zum Entfernen einer geladenen CRT - wie beim echten C64'er)
  • Steuerung
    • Port 1
      • Auswahl kein Joystick, Joystick Tastaturemulation oder erkannter DirectX Joystick
    • Port 2
      • Auswahl kein Joystick, Joystick Tastaturemulation oder erkannter DirectX Joystick
    • Port 1 oder 2 ( Wechsel ohne die Emulation anzuhalten )
  • Reset
    • Softreset ( Reset ohne das der RAM gelöscht wird = Taste ESC )
    • Hardreset ( wie das Aus- und Einschalten eines C64 )
  • Hilfe
    • Info ( Informationen um den Emu64 -Little- )

Starten von C64 Programmen[Bearbeiten]

Emu64 v1.10 einschaltmeldung.gif
Der Emu64 -Little- verhält sich wie ein C64 mit Diskettenlaufwerk.

Der kleine Unterschied hierbei ist, das man kein Diskettenlaufwerk direkt bedienen muss, sondern es werden Image- bzw Programmdateien konfortabel mit einen Windows Dateifenster geladen. Hierzu geht man in die Menüzeile - C64 Dateien - und lädt die gewünschte Datei.

Wird eine C64 Programmdatei direkt geladen, muss nur noch in dem Emulator RUN eingegeben werden und das Programm startet.

Wird eine Disketten-Image geladen, muss das gewünschte Programm in der Emulationsebene entsprechend angesprochen werden. Hierzu werden die normalen Befehle des C64 LOAD, LIST, RUN und ggfs SYS genutzt.

Wird eine CRT Image geladen, startet der Emu64 -Little- die Catridge automatisch und verhält sich wie ein echter C64. Wird z.B. ein Reset durchgeführt, startet die Catridge wieder. Wird die Catridge nicht mehr gebraucht, kann diese über das Menü - C64 Dateien - -> Catridge -> Entfernen entfernt werden.


Beispiel:

Disketteninhalt ansehen: Eingabe im Emu64: LOAD "$",8
Nach dem Ladevorgang...
Eingabe im Emu64: LIST
Es wird der Disketteninhalt auf dem Bildschirm ausgegeben.

Erste Programm von Diskette starten Eingabe im Emu64: LOAD "*",8,1
Nach dem Ladevorgang...
Eingabe im Emu64: RUN
Das erste Programm von Diskette wurde geladen und gestartet.

Programme, Disk- oder Catridgeimages funktioniert nicht[Bearbeiten]

Der Grund warum ein Programm/CRT nicht funktioniert, kann verschiedene Gründe haben. Im Internet sind sehr viele C64 Programme in verschiedenen Formaten erhältlich. Einige Dateien (besonders bei CRT-Images) können für einen anderen C64 Emulator speziell bestimmt sein. Dateien im ZIP Format werden nicht, wie beim Emu64, unterstützt. Das ein Programm nicht mit RUN startet, kann daran liegen, dass dieses Programm mit einen speziellen SYS - Befehl gestartet werden muss. Ab und zu gibt es fehlerhafte Dateien die im Umlauf sind oder der Emu64 -Little- ist tatsächlich inkompatibel. Es lohnt sich auf jeden Fall im Forum des Emu64 vorbei zu schauen und sich zu informieren. Der Entwickler des Programmes ist an Feedback stark interessiert.

Tastenbelegung[Bearbeiten]

C64 PC
RUN/STOP  Tab 
RESTORE  Ende 
CTRL  Strg 
Shift-L  Shift-L 
Shift-R  Shift-R 
C=  < 
@  Ö 
CLR/HOME  ^ 
=  # 
£  Ä 
f1  F1 
f2  F2 
f3  F3 
f4  F4 
f5  F5 
f6  F6 
f7  F7 
f8  F8 
Emulator spezifische Tasten am PC Funktion
Esc  Soft Reset
ALT  + Return  Wechsel zwischen Fenster- oder Vollbildmodus
"Tastatur-Joystick" Belegung am PC Funktion
Cursortaste hoch  Knüppel hoch
Cursortaste runter  Knüppel runter
Cursortaste links  Knüppel links
Cursortaste rechts  Knüppel rechts
Leertaste (Space)  Feuerknopf

Die Tastaturbelegung für den Joystick kann in der Emu64.ini Datei geändert werden.

Unterschiede zwischen dem Emu64 -Little- und Emu64[Bearbeiten]

Beide Versionen sind volle C64 Emulatoren die unter Windows lauffähig sind. Der Little hat im Gegensatz zum Emu64 nur alle wichtige Funktionen die ein C64 mit Diskettenlaufwerk aufweist. Der große Bruder Emu64 bietet viele funktionen mehr, was auch einen kleinen erhöhten Installationsaufwand bedeutet. Die beiden nachfolgenden Tabellen spiegeln nur eine kleine Auswahl der Funktionen wieder.

Anforderung Emu64 -Little- Emu64
Direct7 J J
.Net Framework N J
Installation N J
Funktion Emu64 -Little- Emu64
Drag & Drop N J
Einstellungen Emu64.ini Menüfunktion
Floppy J J
Floppyfenster N J
Floppytrackanzeige N J
Floppygeräusche N J
Datasette N J
CRT-Catridge J J
CRT-Fenster N J
SID Auswahl J J
STEREO SID J J
Integrierter SID Player N J
SID Dump N J
Integrierter Debugger & Disassembler N J
Cross Assembler mit Editor N J
Quick Frezze N J
Geschwindigkeitskontrolle N J
LAN64 (PC zu C64 Transfer) N J

Sonstiges[Bearbeiten]

Alle DOS und Windows-Versionen des EMU64 sind über die Webseite/Forum vom Entwickler Thorsten Kattanek beziehbar.

Kommentare[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]